»Zivilrecht«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<
<
...
22
23
24
25
 26 
27
>
>>

Der Prozess der negativen Feststellungsklage (Dissertation)

Der Prozess der negativen Feststellungsklage

Unter Einbeziehung der prozessualen und materiell-rechtlichen Nebenwirkungen

Studien zum Zivilrecht

Hamburg 2004, ISBN 978-3-8300-1521-5 (Print/eBook)

Der Prozess der negativen Feststellungsklage ist eine zunehmend praktizierte prozessuale Variante der Rechtsverfolgung durch den vermeintlichen Schuldner, um Rechtsfrieden über ein konkretes, im Streit befindliches Rechtsverhältnis, d.h. im Regelfall über einen vorher von Gläubigerseite [...]

EuGVÜ, internationale Parallelverfahren, negative Feststellungsklage, Rechtshängigkeitssperre, Rechtswissenschaft, Verjährung, Verjährungshemmung, Zivilrecht

Trennlinie

Außergerichtliche Konfliktbewältigung durch Notare (Doktorarbeit)

Außergerichtliche Konfliktbewältigung durch Notare

Möglichkeiten und Perspektiven im Bereich des Zivilrechts

Schriftenreihe des Instituts für Anwalts- und Notarrecht der Universität Bielefeld

Hamburg 2004, ISBN 978-3-8300-1536-9 (Print/eBook)

Dieses Buch enthält eine Darstellung der Möglichkeiten, Notare im Rahmen der vor- und außergerichtlichen Konfliktbewältigung einzusetzen sowie Untersuchungen zu der Frage, ob die Ausweitung und Unterstützung des bestehenden Angebots notarieller Konfliktbewältigung erstrebenswert sind. [...]

Konfliktbewältigung, Mediation, Notar, Rechtswissenschaft, Streitentscheidung, Streitschlichtung, Vermittlung

Trennlinie

Zivilrechtliche Auswirkungen einer Due Diligence auf die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien beim Unternehmenskauf (Doktorarbeit)

Zivilrechtliche Auswirkungen einer Due Diligence auf die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien beim Unternehmenskauf

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse

Hamburg 2003, ISBN 978-3-8300-0972-6 (Print)

Nach internationalem, insbesondere angloamerikanischen Vorbild hat sich in den vergangenen Jahren die Due Diligence-Prüfung als fester Bestandteil bei der Vorbereitung eines Unternehmenskaufs etabliert. Die zunehmende Verbreitung der Due Diligence bei Unternehmenskäufen in Deutschland wirft [...]

Due Diligence, Gewährleistung, Letter of Intent, Mergers & Acquisitions, Rechtswissenschaft, Schuldrechtsreform, Unternehmenskauf

Trennlinie

Die zivilrechtliche Verantwortlichkeit für Ad-hoc-Mitteilungen (Dissertation)

Die zivilrechtliche Verantwortlichkeit für Ad-hoc-Mitteilungen

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2003, ISBN 978-3-8300-0777-7 (Print)

Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit der zivilrechtlichen Verantwortlichkeit für Ad-hoc-Mitteilungen, also mit Haftungsfragen im Zusammenhang mit Publizitätspflichten.
Um das Vertrauen in die Funktionsfähigkeit der Kapitalmärkte zu sichern und damit das Funktionieren der Kapitalmärkte [...]

Ad-hoc-Publizitätspflicht, Haftung, Kapitalmarktrecht, Publizitätspflichten, Rechtswissenschaft, zivilrechtliche Verantwortlichkeit

Trennlinie

Zur strafrechtlichen Beachtlichkeit nachträglicher Zustimmungen (Dissertation)

Zur strafrechtlichen Beachtlichkeit nachträglicher Zustimmungen

Zugleich ein Beitrag zur Zivilisierung des Strafrechts

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2002, ISBN 978-3-8300-0577-3 (Print)

Das Dogma von der Unbeachtlichkeit einer nachträglichen Zustimmung für die strafrechtliche Beurteilung des genehmigten Verhaltens als vollendetes Unrecht wird von Rechtsprechung und Lehre seit jeher für alle Bereiche des Strafrechts für richtig gehalten. [...]

Einwilligung, Genehmigung, nachträgliche Zustimmung, Rechtswissenschaft, Strafrecht, Unbeachtlichkeit, Verwaltungsrechtsakzessorietät, Zivilrechtsakzessorietät

Trennlinie

Das Pseudonym (Dissertation)

Das Pseudonym

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2002, ISBN 978-3-8300-0699-2 (Print)

Das Buch behandelt das Pseudonym als Sonderfall des Namens der natürlichen Personen.
Der sogenannte Deckname muss sich dabei in allen Anwendungsbereichen an der Mulitifunktionalität des bürgerlichen Namens messen lassen.

Nach einleitenden Bemerkungen zum Begriff des [...]

Deckname, Gebrauchsname, Künstlername, Namensänderungsgesetz, Namensrecht, Personenstandsrecht, Rechtswissenschaft, Urheberrecht, Zivilrecht

Trennlinie

Der Umfang der Rechtskraft bei Teilklagen (Dissertation)

Der Umfang der Rechtskraft bei Teilklagen

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2000, ISBN 978-3-8300-0101-0 (Print)

Der Autor geht in dieser Arbeit der Frage nach, ob der Kläger nach rechtskräftigem Abschluss des mit der Teilklage in Gang gesetzten Verfahrens noch zusätzliche Forderungen aus dem bereits abgeurteilten Rechtsverhältnis erheben kann, oder ob dem die materielle Rechtskraft in ihrer Funktion als [...]

anglo-amerikanisches Recht, Klageverbrauch, Konsumtion, Präklusion, Rechtskraft, Rechtswissenschaft, römisches Recht, Teilklage, Zivilrecht

Trennlinie

Der zivilrechtliche Schutz des Vornamens (Doktorarbeit)

Der zivilrechtliche Schutz des Vornamens

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2000, ISBN 978-3-8300-0172-0 (Print)

Der Vorname stellt zunächst einmal ein sprachliches Gebilde dar. Sein Bezugsobjekt ist die Person, die diesen Vornamen trägt. Aus dem Umstand, dass jeder von uns mindestens einen Vornamen führt, lässt sich der Schluss ziehen, dass diese Bezeichnung für den einzelnen und auch für die [...]

Beseitigungsanspruch, Namensanmaßung, Namensbestreitung, Rechtswissenschaft, Schadensersatzanspruch, Unterlassungsanspruch, Vorname, Vornamensschutz, Zivilrecht

Trennlinie

Subjektive Elemente des Sittenwidrigkeitsbegriffs des § 1 UWG (Dissertation)

Subjektive Elemente des Sittenwidrigkeitsbegriffs des § 1 UWG

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse

Hamburg 2000, ISBN 978-3-8300-0285-7 (Print)

Gegenstand dieses Buches auf dem Gebiet des Wettbewerbsrechts ist die Frage, ob und inwieweit subjektive Elemente dem Begriff der guten Sitten des § 1 UWG notwendig immanent sind und von daher zwingend als Anspruchsvoraussetzung dieser Norm zu behandeln sind. [...]

Moralphilosophie, Rechtswissenschaft, Schadensersatz, Sittenwidrigkeit, Strafrecht, Verschulden, Wettbewerbsrecht, Zivilrecht, § 1 UWG

Trennlinie

Die Reform des deutschen Schiedsverfahrensrechts (Doktorarbeit)

Die Reform des deutschen Schiedsverfahrensrechts

Das neue 10. Buch der ZPO

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2000, ISBN 978-3-8300-0270-3 (Print)

Durch das Schiedsverfahrens-Neuregelungsgesetz vom 22.12.1997 erfolgte eine grundlegende Reform des deutschen Schiedsverfahrensrechts. Das vorhergehende deutsche Schiedsverfahren wies vielfache Mängel auf, die nur durch eine grundlegende Neufassung beseitigt werden konnten. Dabei gab ein [...]

Justizreform, Rechtswissenschaft, Schiedsgericht, Schiedsverfahren, UNCITRAL-Modellgesetz, Zivilrecht, ZPO

Trennlinie
<<
<
...
22
23
24
25
 26 
27
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.