Rechtswissenschaft

»Wiedergutmachung«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
>
>>

Das Finanzamt Bonn im Nationalsozialismus (Doktorarbeit)

Das Finanzamt Bonn im Nationalsozialismus

Rechtsgeschichtliche Studien

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7616-2

Nach der „Machtergreifung“ durch die Nationalsozialisten stellte die Diskriminierung jüdischer Steuerpflichtiger ein wichtiges Ziel der Steuerpolitik dar.

Das Werk setzt sich am Beispiel des nicht mehr existenten Finanzamts Bonn damit auseinander, wie ein einzelnes [...]

Bonn, Drittes Reich, Fiskalische Ausplünderung, Geschichte 1933-1945, Judenverfolgung, Nationalsozialismus, Rechtsgeschichte, Reichsfinanzverwaltung, Wiedergutmachung

Trennlinie

Täter-Opfer-Ausgleich und Schadenswiedergutmachung im Jugendstrafrecht (Doktorarbeit)

Täter-Opfer-Ausgleich und Schadenswiedergutmachung im Jugendstrafrecht

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7400-7

Das Buch befasst sich im Wesentlichen mit den gesetzlichen Möglichkeiten des Täter-Opfer-Ausgleichs und der Schadenswiedergutmachung im Jugendstrafrecht, sowie deren Vereinbarkeit mit den Strafzwecken und der Akzeptanz der Wiedergutmachung. [...]

Ambulante Maßnahmen, Diversion, Jugendkriminalität, Jugendstrafverfahren, Kommunikation, Mediation, Schadenswiedergutmachung, Strafzumessung, Strafzwecke im Jugendstrafrecht, Täter-Opfer-Ausgleich, Wiedergutmachung

Trennlinie

Doppelbestrafungsverbot und Sportverbandsgerichtsbarkeit (Doktorarbeit)

Doppelbestrafungsverbot und Sportverbandsgerichtsbarkeit

Das Sportverbandsgerichtsverfahren als Täter-Opfer-Ausgleich

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7264-5

[...]

DFB-Gericht, Doppelbestrafungsverbot, institutionalisierter Täter-Opfer-Ausgleich, Kommunikativer Prozess, Ne bis in idem, Rechtswissenschaft, Sportrecht, Sportstrafe, Sportverbandsgerichtsbarkeit, Strafrecht, Täter-Opfer-Ausgleich, Verbandsgerichtsbarkeit, Wiedergutmachung

Trennlinie

Entschädigungsansprüche von Kriegsopfern bei Verletzung des Völkerrechts (Dissertation)

Entschädigungsansprüche von Kriegsopfern bei Verletzung des Völkerrechts

– eine völkerrechtliche Untersuchung über individuelle Ansprüche nach bewaffneten Konflikten –

Studien zum Völker- und Europarecht

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6783-2

Das Buch behandelt die Frage, ob und inwieweit die Opfer von völkerrechtswidrigen Kriegshandlungen einen Anspruch auf Entschädigung besitzen. Sie nimmt dabei die Fälle „Distomo“ aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges und „Varvarin“ aus Ex-Jugoslawien als Anknüpfungspunkt, die Rechtslage [...]

Bewaffneter Konflikt, Durchbrechung, Entschädigungsansprüche, Extraterritoriale Anwendbarkeit, Kriegsopfer, Menschenrechte, Staatenimmunität, UN, UN-Entschädigungskommission, Völkerrechtliche Individualrechte, Wiedergutmachung

Trennlinie

Die Selbstanzeige als Strafaufhebungsgrund des allgemeinen Strafrechts (Dissertation)

Die Selbstanzeige als Strafaufhebungsgrund des allgemeinen Strafrechts

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6771-9

Entgegen dem aktuellen Trend befasst sich Andrew Patzschke mit der Ausweitung der Selbstanzeige. Er plädiert für die Einführung einer Selbstanzeigeregelung in das allgemeine Strafrecht. Aufgrund des geführten Nachweises, dass Steuerhinterziehung einen Betrug gegenüber dem Steuergläubiger [...]

Freiwilligkeit, Nachtatverhalten, Rechtsgrund, Regelungsvorschlag, Rücktritt vom Versuch, Selbstanzeige, Tätige Reue, Wiedergutmachung

Trennlinie

Chancen und Risiken strafrechtlicher Wiedergutmachung für die Verteidigung (Dissertation)

Chancen und Risiken strafrechtlicher Wiedergutmachung für die Verteidigung

Schriftenreihe des Instituts für Anwalts- und Notarrecht der Universität Bielefeld

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3549-7

Die Abhandlung widmet sich einem gleichermaßen grundsätzliches wie aktuellen Thema. Das Strafrecht ändert sich: Wiedergutmachung und Täter-Opfer-Ausgleich haben seit etwa Mitte der 1980er Jahre, zunächst im Jugendstrafrecht – erprobt durch Modellprojekte – und später auch Eingang [...]

Rechtswissenschaft, Risiken, Schadenswiedergutmachung, Strafrechtliche Wiedergutmachung, Strafverteidiger, Täter-Opfer-Ausgleich, Verteidiger, Verteidigungsgründe

Trennlinie

Der Täter-Opfer-Ausgleich als Weisung (Dissertation)

Der Täter-Opfer-Ausgleich als Weisung

Verfahrensrechtliche Einwände und Auswege im Hinblick auf §153a Abs. 1 StPO

CRIMINOLOGIA – Interdisziplinäre Schriftenreihe zur Kriminologie, kritischen Kriminologie, Strafrecht, Rechtssoziologie, forensischen Psychiatrie und Gewaltprävention

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3771-2

Mit dem Ziel, dem Täter-Opfer-Ausgleich einen breiteren Anwendungsbereich zu verschaffen, wurde das Gesetz zur strafverfahrensrechtlichen Verankerung des Täter-Opfer-Ausgleichs vom 20.12.1999 erlassen. Dabei wurde das ernsthafte Bemühen des Beschuldigten, einen Ausgleich mit dem Verletzten zu [...]

Nemo-tenetur-Grundsatz, Rechtsstaat, Rechtswissenschaft, Schadenswiedergutmachung, Strafrecht, Strafverfahren, Täter-Opfer-Ausgleich, Unschuldsvermutung, Verfahrenseinstellung, Verfassungsmäßigkeit

Trennlinie

Das Strafverfahren als immaterielle Wiedergutmachung (Dissertation)

Das Strafverfahren als immaterielle Wiedergutmachung

Die aktiven Beteiligungsrechte des Verletzten im Verfahren vor dem Internationalen Strafgerichtshof und in ausgewählten nationalen Strafverfahren

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-2739-3

Die Gründung des Ständigen Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH)
kann als Meilenstein in der Geschichte des Internationalen Strafrechts
gefeiert werden. Mit der Errichtung des IStGH erklärte die internationale
Gemeinschaft, dass Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die [...]

Beteiligungsrechte, Internationaler Strafgerichtshof, Internationales Recht, Jugoslawientribunal, Kriegsverbrechen, Opfer, Rechtsvergleichung, Rechtswissenschaft, Strafrecht, Strafverfahren, Wiedergutmachung

Trennlinie

Die Verfassungsmäßigkeit des Zwangsarbeiterentschädigungsgesetzes (Doktorarbeit)

Die Verfassungsmäßigkeit des Zwangsarbeiterentschädigungsgesetzes

Die Vereinbarkeit des Stiftungsgesetzes vom 02. August 2000 mit dem Grundgesetz

Schriftenreihe zum Kommunikations- und Medienrecht

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-3140-6

Die Verfasserin beschäftigt sich mit dem nationalsozialistischen Zwangsarbeitereinsatz. Gefragt wird zunächst nach der zivilrechtlichen Existenz von Lohnersatzansprüchen ehemaliger Zwangsarbeiter gegen die sie beschäftigten Industrieunternehmen. Interessant ist dabei insbesondere die Frage nach [...]

AKG, Allgemeines Kriegsfolgengesetz, Bundesverfassungsgericht, Eigentumsgarantie, Entschädigungsgesetz, EntschG, Haftungsausschluss, Lohnersatzansprüche, Londoner Schuldenabkommen, Private Haftungsansprüche, Rechtswissenschaft, Stiftungsgesetz vom 02.08.2000, Stiftung „Erinnerung Verantwortung und Zukunft“, Verfassungsmäßigkeit, Verjährung, Völkerrechtliche Verzichtserklärung, Wiedergutmachung, Wiedergutmachungsrecht, Zwangsarbeiterentschädigung, Zwangsarbeiterentschädigungsgesetz

Trennlinie

Das Adhäsionsverfahren nach der Neuregelung durch das Opferrechtsreformgesetz (Dissertation)

Das Adhäsionsverfahren nach der Neuregelung durch das Opferrechtsreformgesetz

- Wiederbelebung eines tot geglaubten Verfahrens? -

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-2861-1

Das Adhäsionsverfahren als Schnittstelle zivilrechtlicher Anspruchs-
verfolgung im Strafverfahren ist seit über 60 Jahren fester Bestand-
teil der Strafprozessordnung. Entwickelt aus einer tatsächlichen
Übung im gemeinrechtlichen Inquisitionsprozess des 16. und 17. [...]

Adhäsionsverfahren, Opferrechtsreformgesetz, Opferschutz, Rechtswissenschaft, Schadensersatz, Strafverfahren, Täter-Opfer-Ausgleich, Wiedergutmachung

Trennlinie
<<<  1 
2
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.