»Völkerrechtlicher Vertrag«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Zulässigkeit und Rechtswirkungen von Vorbehalten nach der Wiener Vertragsrechtskonvention (Doktorarbeit)

Zulässigkeit und Rechtswirkungen von Vorbehalten nach der Wiener Vertragsrechtskonvention

Studien zum Völker- und Europarecht

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-2770-6 (Print/eBook)

Schließen mehrere Staaten einen Vertrag, kommt dieser bisweilen nur
deshalb zustande, weil ein beteiligter Staat sich in einer separaten Er-
klärung vorbehält, eine der Vertragsklauseln nicht anzuwenden. Dieses
Phänomen der Vorbehalte zu völkerrechtlichen Verträgen beschäftigt
besonders unter dem Aspekt der [...]

Auslegung, Fakultativklausel, Internationale Vertragsbeziehungen, Rechtswissenschaft, Richtschnurtheorie, Unwirksamkeit, Völkerrechtlicher Vertrag, Vorbehalt, Zulässigkeit

Trennlinie

Parlamentarische Kontrollrechte beim Abschluss völkerrechtlicher Verträge (Doktorarbeit)

Parlamentarische Kontrollrechte beim Abschluss völkerrechtlicher Verträge

am Beispiel der Neubestimmung der Aufgaben der NATO und der Entwicklungen im Rahmen der OSZE

Verfassungsrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2005, ISBN 978-3-8300-1656-4 (Print/eBook)

"Neue Formen der Partizipation und Kontrolle müssen sicherlich gefunden werden, wenn Demokratie und Freiheit sich retten sollen. Das GG konnte in sofern noch keine Regelungen enthalten. Die Zeit scheint auch heute noch nicht reif, um Vorschläge für konkrete Bestimmungen zu machen, die in das GG aufzunehmen wären. Es muss uns genügen, dass das [...]

Bundeswehr, Kontrollrechte, Krisenreaktionseinsätze, NATO, OSZE, Parlament, Parlamentarische Kontrolle, Rechtswissenschaft, Verfassungsrecht, Völkerrechtliche Verträge

Trennlinie

Die parlamentarische Kontrolle der authentischen Vertragsauslegung im Völkerrecht (Doktorarbeit)

Die parlamentarische Kontrolle der authentischen Vertragsauslegung im Völkerrecht

Verfassungsrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2002, ISBN 978-3-8300-0822-4 (Print)

Die Arbeit befaßt sich mit den verfassungsrechtlichen Konsequenzen der authentischen Vertragsauslegung im Völkerrecht. Diese besondere Art der Auslegung beruht zumeist auf der sogenannten späteren Praxis der Vertragspartner zu völkerrechtlichen Verträgen. Diese kann im Einzelfall zu einer Vertragsänderung führen, ohne dass es dabei zum [...]

Auswärtige Angelegenheiten, Authentische Interpretation, Funktionenordnung, Gesetzesvorbehalt, NATO, Nato-Vertrag, Nichtvertragliche spätere Praxis, Parlamentarische Kontrolle, Parlamentsvorbehalt, Rechtswissenschaft, Völkerrechtlicher Vertrag

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.