»Teilnahme«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Zur rechtlichen Ausgestaltung von Bonusprogrammen im Verhältnis zum teilnehmenden Verbraucher unter Berücksichtigung des Wettbewerbsrechts (Dissertation)

Zur rechtlichen Ausgestaltung von Bonusprogrammen im Verhältnis zum teilnehmenden Verbraucher unter Berücksichtigung des Wettbewerbsrechts

Schriften zum Verbraucherrecht

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9265-0 (Print/eBook)

Durch Bonusprogramme gelangen Unternehme an neue Kunden und – dies ist noch bedeutender – binden bestehende Kunden enger an sich.

Das wirtschaftliche Potential von Bonusprogrammen bietet auch rechtlichen Konflikten zunehmend eine Grundlage. Bedeutende deutsche [...]

AGB, BGB, Bonusprogramme, Kundenbindungsprogramme, Lauterkeitsrecht, Meilen, Punkte, Teilnahmebedingungen, UWG, Verbraucherrecht, Wettbewerbsrecht

Trennlinie

Täterschaft und Teilnahme im deutschen und türkischen Strafrecht (Dissertation)

Täterschaft und Teilnahme im deutschen und türkischen Strafrecht

– Eine rechtsvergleichende Untersuchung –

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9059-5 (Print/eBook)

Das türkische Strafgesetzbuch von 2004 brachte viele Neuerungen für das Strafrecht. Bei seinen Entstehungsarbeiten wurde auch das deutsche StGB zum Vorbild genommen. Das StGB der Türkei steht besonders im Bereich der Beteiligung unter dem Einfluss des deutschen Strafrechts. Untersucht werden die [...]

Anstiftung, Ausländisches Recht, Beihilfe, Beteiligung, Einfluss des deutschen Rechts, Mittäterschaft, Mittelbare Täterschaft, Strafrecht, Täterschaft, Teilnahme, Türkisches StGB, Türkisches Strafrecht, Vergleich deutsches und türkisches Strafrecht

Trennlinie

Die Teilnahme des Rechtsanwalts am elektronischen Rechtsverkehr mit den Zivilgerichten (Dissertation)

Die Teilnahme des Rechtsanwalts am elektronischen Rechtsverkehr mit den Zivilgerichten

– Entwicklung unter Berücksichtigung des Gesetzes zur Förderung des ERVs mit den Gerichten –

Schriften zum Zivilprozessrecht

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8349-8 (Print/eBook)

Das „Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten“ vom 16.10.2013 sieht ein Bündel von Maßnahmen vor, die schrittweise bis zum 01.01.2022 in Kraft treten sollen und in einer Beschränkung der Anwaltschaft auf den elektronischen Rechtsverkehr mit den Zivilgerichten [...]

Anwalt, Berufsrecht, E-Akte, Elektronischer Rechtsverkehr (ERV), Modernisierung, Schutzschriftenregister, Verschwiegenheitspflicht, Zivilprozess

Trennlinie

Berufliche Orientierung und Flexibilität der Erwerbstätigkeit (Dissertation)

Berufliche Orientierung und Flexibilität der Erwerbstätigkeit

Eine Analyse aus Arbeitnehmerperspektive

Studien zur Berufs- und Professionsforschung

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8391-7 (Print/eBook)

Die berufliche Orientierung stellt vor dem Hintergrund zunehmender Flexibilisierung der Erwerbstätigkeit eine große individuelle Herausforderung dar. Eigene Karriere, Familienplanung, soziale Verantwortung gegenüber Angehörigen und Freunden, kulturelles und wohnliches Umfeld, Berufsethik und [...]

Arbeitnehmer, Atypische Beschäftigung, Berufliche Flexibilität, Berufliche Weiterbildung, Berufspädagogik, Erwachsenenbildung, Erwerbsbiografische Diskontinuitäten, Erwerbsverläufe, Flexibilität, Weiterbildung, Weiterbildungsteilnahme, Zielgruppenorientierte Weiterbildung

Trennlinie

Die Nominierung im Sport (Dissertation)

Die Nominierung im Sport

Sportrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6649-1 (Print/eBook)

In Zeiten der zunehmenden und unaufhörlichen Kommerzialisierung des Sports ist die Teilnahme an Wettkämpfen für die Athleten wichtiger als je zuvor. Die wichtigsten Wettkämpfe, wie zum Beispiel Olympia, sind aber nicht frei zugänglich. Der Teilnahme muss die Nominierung durch den zuständigen [...]

Athleten, Athletenrechte, Gerichtliche Durchsetzung, Kartellrecht, Nominierung, Nominierungsanspruch, Nominierungsrichtlinien, Olympia, Schadensersatzanspruch, Sportrecht, Teilnahmeanspruch, Vereinsrecht, Wettkampf

Trennlinie

Das „absichtslos-dolose Werkzeug“ (Doktorarbeit)

Das „absichtslos-dolose Werkzeug“

Eine umfassende Analyse einer bis heute umstrittenen Fallgruppe mittelbarer Täterschaft

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4332-4 (Print/eBook)

Mit dem Begriff des "absichtslos-dolosen Werkzeugs" wird jede/r Jurastudent/in bereits im Rahmen des Grundstudiums konfrontiert; meist anhand des berühmt gewordenen "Gänsebuchtfalls", über dessen ursprüngliche Variante das Reichsgericht vor nunmehr fast 100 Jahren zu entscheiden hatte (RGSt 48, [...]

Autonomieprinzip, Bereicherungsabsicht, Beteiligungslehre, Claus Roxin, Diebstahl, Drittzueignungsabsicht, Entscheidungsträgerschaft, Manfred Heinrich, Mittelbare Täterschaft, Räuberischer Diebstahl, Rechtswissenschaft, Selbstverantwortungsprinzip, Strafrecht, Täterschaft und Teilnahme, Tatherrschaft, Tatherrschaftslehre, Verantwortungsprinzip, Zueignungsabsicht

Trennlinie

Individualisierung, Individualismus, politische Partizipation und politische Präferenzen (Doktorarbeit)

Individualisierung, Individualismus, politische Partizipation und politische Präferenzen

Eine theoretische und empirische Studie am Beispiel der Bundestagswahl 2002

SOCIALIA – Studienreihe soziologische Forschungsergebnisse

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3590-9 (Print/eBook)

Dass Deutschland in den letzten Dekaden einen "Individualisierungsschub" erlebt habe, gilt vielen Sozialwissenschaftlern als Tatsache, die einen Erklärungshintergrund für vielerlei gesellschaftliche und politische Entwicklungen darstellt. Demnach seien hergebrachte Denk- und Verhaltensmuster [...]

Bundestagswahl 2002, Einstellungsmuster, Entstrukturierung, Framing, Handlungstheorie, Individualisierung, Individualismus, Politische Partizipation, Politisches Verhalten, Politische Teilnahme, Rasch-Skalierung, Soziologie, Wahlen, Wahlforschung

Trennlinie

Der Verstoß gegen das Berufsverbot (§ 145 c StGB) (Dissertation)

Der Verstoß gegen das Berufsverbot (§ 145 c StGB)

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-2721-8 (Print/eBook)

Der Verstoß gegen das Berufsverbot gehört zu den Strafvorschriften, die
in der Praxis eine eher untergeordnete Rolle spielen. Dementsprechend
gering ist bisher auch das wissenschaftliche Interesse.

Das Buch hat es sich vorrangig zum Ziel gesetzt, bislang unbeachtet [...]

Berufsverbot, Rechtswissenschaft, Strafrecht, Täterschaft, Teilnahme, Verfassungsmäßigkeit, vorläufiges Berufsverbot, Wiederaufnahme

Trennlinie

Staatlich induzierte Selbstkontrolle und Zensurverbot (Doktorarbeit)

Staatlich induzierte Selbstkontrolle und Zensurverbot

Die Teilnahme des Staates an der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft

Verfassungsrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-2780-5 (Print/eBook)

Am 1. April 2003 ist ein neues Jugendschutzgesetz in Kraft getreten,
welches zusammen mit dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag der
Länder (Staatsvertrag über den Schutz der Menschenwürde und den
Jugendschutz in Rundfunk und Telemedien – JMStV) das gesamte [...]

Filmwirtschaft, Grundrechte, Kommunikationsgrundrechte, Öffentliches Medienrecht, Rechtswissenschaft, Selbstkontrolle, Zensurverbot

Trennlinie

Die Strafbarkeit des Anstifters beim error in persona des Täters (Dissertation)

Die Strafbarkeit des Anstifters beim error in persona des Täters

Zugleich ein Beitrag zur Kontroverse um Kausalabweichung, aberratio ictus und error in obiecto

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2004, ISBN 978-3-8300-1299-3 (Print)

Ohne jedweden Zweifel gehört der error in obiecto vel persona zum Standardrepertoire juristischer Ausbildung. Seit das preußische Obertribunal vor nunmehr 140 Jahren einen Fall zu entscheiden hatte, der heute gemeinhin als Rose-Rosahl-Fall bekannt ist, haben Generationen von [...]

aberratio ictus, Anstiftung, error in persona, Irrtum, Kausalabweichung, Rechtswissenschaft, Strafrecht, Teilnahme

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.