»Schweizer Modell«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Die Schweiz in ihrer Beziehung zur EU (Forschungsarbeit)

Die Schweiz in ihrer Beziehung zur EU

Ein Vorbild für das zukünftige Verhältnis Großbritanniens zur EU infolge des Brexit?

Völkerrecht, Europarecht, Vergleichendes Öffentliches Recht

Hamburg 2019, ISBN 978-3-339-10592-9 (Print), ISBN 978-3-339-10593-6 (eBook)

Am 23. Juni 2016 votierten die Briten für „leave“. Dieser als „Brexit“ bezeichnete Austritt aus der EU bedarf eines „Scheidungsvertrages“, erfolgt jedoch spätestens mit Ablauf der in Art 50 EUV vorgesehenen Zwei-Jahres-Frist. Erst nach erfolgreicher Übereinkunft über die Trennungsmodalitäten werden die künftigen Beziehungen [...]

Austritt, Bilaterale Verträge, Brexit, EU, Europarecht, gemeinsame Handelspolitik, Großbritannien, Institutionelles Rahmenabkommen, Schweiz, Schweizer Modell, Völkerrecht, WTO, „regrexit“

Trennlinie

Dynamik der Migration in der Schweiz (Dissertation)

Dynamik der Migration in der Schweiz

Eine empirische Untersuchung der Mobilität der ausländischen Arbeitskräfte 1984–1994

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5009-4 (Print/eBook)

Der Bestand der ausländischen Erwerbsbevölkerung der Schweiz zeichnet sich, aus wirtschaftlicher Sicht, durch eine zunehmende Sesshaftigkeit der ausländischen Arbeitskräfte und deren steigende Präsenz im Arbeitslosenbestand aus. Angesichts der streng reglementierten Zulassungspolitik erstaunen diese Entwicklungen. Der scheinbare Widerspruch [...]

Bevölkerungs- und Arbeitskräftegesamtrechnung, Hazard-Raten-Modell, Markov-Ketten-Modell, Migration, Mobilität, Multinomiales Logit-Modell, Ökonometrie, Schweizer Arbeitsmarkt, Schweizer Ausländerpolitik, Verweildauer, Volkswirtschaftslehre

Trennlinie

Das Prinzip der gegenseitigen Anerkennung im geltenden und künftigen Europäischen Strafrecht (Dissertation)

Das Prinzip der gegenseitigen Anerkennung im geltenden und künftigen Europäischen Strafrecht

Zugleich eine Abhandlung über die Notwendigkeit einer Europäischen Staatsanwaltschaft

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4561-8 (Print/eBook)

Das Prinzip der gegenseitigen Anerkennung ist eines der leitenden europäischen Strukturprinzipien. Seinen Wirkungskreis verlagerte es bereits durch mehrere Rechtsakte auf den Bereich des Europäischen Strafrechts. Im Zuge des Zusammenwachsens der europäischen Mitgliedstaaten sind weitere Umsetzungen des Prinzips auf diesem Gebiet geplant. [...]

Anerkennungsgrundsatz, Anerkennungsprinzip, Europäisches Strafprozessrecht, Europäisches Strafrecht, Europäische Staatsanwaltschaft, Gegenseitige Anerkennung, Rechtswissenschaft, Schweizer Modell, Staatsanwaltschaft, Warenverkehrsfreiheit

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.