Bücher über »Risikofaktor«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
>
>>

Risikofaktor: Optionspreistheorie (Forschungsarbeit)

Optionspreistheorie

Formeln – Herleitungen – Beweise

Finanzmanagement

Hamburg 2019, ISBN 978-3-339-10622-3

Der Autor behandelt Optionen auf eine oder zwei Aktien im Rahmen des Black-Scholes-Modells. Er gibt Herleitungen zu amerikanischen und asiatischen Optionen an und beweist weiterhin Formeln zu Rainbowoptionen und mehreren Typen von Single- und Double-Barrier-Optionen. Dabei werden auch Fälle der ...

American Option, Amerikanische Option, Asian Option, Asiatische Option, Bachelier, Barrieroption, Barrier Option, Black-Scholes, Constant Maturity Swap, Double-Barrier-Option, Double Barrier Option, Finanzmathematik, Mathematik, Optionspreistheorie, Quanto Option, Quantooption, Risikofaktor, risk factor, Value at Risk, variance-covariance approach, Varianz-Kovarianz-Ansatz, Wirtschaftsmathematik

Trennlinie

Risikofaktor: Autismus: Störungsbild – Diagnose – Integration – Fördermaßnahmen (Forschungsarbeit)

Autismus: Störungsbild – Diagnose – Integration – Fördermaßnahmen

Schriften zur pädagogischen Psychologie

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9864-5

Das Werk befasst sich mit der Erforschung der Autismus-Spektrum-Störung und ist in zwei große Teile gegliedert, in einen Theorieteil sowie in einen empirischen Teil. Im Rahmen des Theorieteils soll einleitend der Begriff „Autismus“ näher erklärt und sich seinen Wurzeln angenähert werden, ...

Asperger, Autismus-Spektrum-Störung, Diagnose, Diagostik, Fördermaßnahmen, Frühkindlicher Autismus, Heilpädagogik, Integration, pädagogische Psychologie, Prävalenz, Psychotherapie, Risikofaktoren, Schule, Störungsbild, Therapieansätze

Trennlinie

Risikofaktor: Gewalt im Netz (Doktorarbeit)

Gewalt im Netz

Studien über Risikofaktoren von Cyberbullying, Cybergrooming und Poly-Cyberviktimisierung unter Jugendlichen aus vier Ländern

Studien zur Kindheits- und Jugendforschung

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9518-7

Informations- und Kommunikationstechnologien sind für viele Jugendliche integraler Bestandteil ihres Lebens geworden. Diese alltägliche Nutzung birgt Chancen, aber auch Risiken. Ein Onlinerisiko, dem Jugendliche rund um die Welt ausgesetzt sind, ist Cybergewalt. Das Buch beginnt mit einem ...

Bullying, Cyberbullying, Cybergrooming, Cyberviktimisierung, Gewalt, IKT, Informationstechnologien, Internet, Jugendliche, Kindheits- und Jugendforschung, Kommunikationstechnologien, Medienpädagogik, Medienpsychologie, Mobbing, Neue Medien, Pädagogik, Poly-Viktimisierung, Psychologie, Risikofaktoren, Selbstberichtsstudie, Social Media

Trennlinie

Risikofaktor: Evaluation des extravaskulären arteriellen Gefäßverschlusssystems 6F EXOSEAL nach antegrader Punktion der Arteria femoralis communis (Dissertation)

Evaluation des extravaskulären arteriellen Gefäßverschlusssystems 6F EXOSEAL nach antegrader Punktion der Arteria femoralis communis

HIPPOKRATES – Schriftenreihe Medizinische Forschungsergebnisse

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9505-7

Die Autorin befasst sich mit der Evaluation von Sicherheit, Anwendbarkeit, Patientenzufriedenheit und Patientenkomfort des extravaskulären, bioabsorbierbaren arteriellen Gefäßverschlusssystems 6F EXOSEAL (Cordis Corporation) nach antegrader Punktion der Arteria femoralis communis. ...

Angiographie, Antegrade Punktion, Arteria femoralis communis, Arterielles Verschlusssystem, Gefäßverschlusssystem, Komplikationsrate, Medizin, Patientenzufriedenheit, Perkutane transluminale Angioplastie, Punktionsstellenassoziierte Komplikationen, Risikofaktoren, Technischer Erfolg, Unktionsstellenverschluss

Trennlinie

Risikofaktor: Die Vielfalt von Abbrüchen in der Psychotherapie (Doktorarbeit)

Die Vielfalt von Abbrüchen in der Psychotherapie

Eine Metaanalyse

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9036-6

Im deutschsprachigen Raum gibt es bisher keine Metaanalyse, die Therapieabbrüche und ihre Merkmale umfassend analysiert. Um die Qualität von Psychotherapien zu verbessern und eine hohe Qualität zu gewährleisten, wurden Abbrüche analysiert. Auf Basis eines Datensatzes von 101 Studien mit ...

Dropout, Metaanalyse, Misserfolge, Prädiktoren, Psychologie, Psychotherapie, Psychotherapieforschung, psychotherapy, Risikofaktoren, risk factors, routine-care, Therapieabbruch, withdrawal

Trennlinie

Risikofaktor: Leibliche Kinder in familienanalogen Settings der Jugendhilfe (Forschungsarbeit)

Leibliche Kinder in familienanalogen Settings der Jugendhilfe

Chancen, Risiken und Konzepte

Sozialpädagogik in Forschung und Praxis

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7880-7

In einem überwiegenden Teil von Einrichtungen der öffentlichen Ersatzerziehung nach Art einer familienanalogen Wohnform leben außer den betreuten Kindern auch die leiblichen Kinder der professionellen Betreuer. Die meisten durch die Jugendhilfe betreuten Kinder haben in ihrer Vergangenheit ...

Erziehungsstelle, Familienanaloge Wohnform, Jugendhilfe, Leibliche Kinder, Pflegefamilie, Pflegekind, Psychologie, Psychotraumatologie, Risikofaktor, Schutzfaktor, Trauma

Trennlinie

Risikofaktor: Die Aufdeckung von Fraud in der Verantwortung des Abschlussprüfers (Dissertation)

Die Aufdeckung von Fraud in der Verantwortung des Abschlussprüfers

Integration täterspezifischer Erkenntnisse in die Jahresabschlussprüfung zur effektiveren Aufdeckung von Fraud

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7571-4

Die Aufdeckung von Fraud stellt den Abschlussprüfer bekanntermaßen aus vielerlei Gründen vor eine große Herausforderung. Insbesondere durch die publik gewordenen Bilanzskandale der vergangenen Dekade ist die Aufdeckung doloser Handlungen wieder verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit ...

Abschlussprüfer, Bilanzmanipulation, Dolose Handlungen, Fraud, IDW PS 210, Red Flags, Risikofaktoren, Wirtschaftsprüfung

Trennlinie

Risikofaktor: Persönlichkeitsinventar zur Erfassung von Risikofaktoren (PER) (Dissertation)

Persönlichkeitsinventar zur Erfassung von Risikofaktoren (PER)

Konstruktion und empirische Überprüfung des modular aufgebauten Verfahrens zur Erfassung persönlichkeitsbedingter kriminogener Merkmale

CRIMINOLOGIA – Interdisziplinäre Schriftenreihe zur Kriminologie, kritischen Kriminologie, Strafrecht, Rechtssoziologie, forensischen Psychiatrie und Gewaltprävention

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5799-4

Aus den Kriminalstatistiken geht hervor, dass in Deutschland über 6 Millionen Straftaten jährlich polizeilich registriert werden. Bei mehr als 2,5 Millionen dieser Fälle handelt es sich um Gewalt- und Diebstahlsdelikte. Diese Angaben verdeutlichen die hohe Relevanz sich mit den Tätern und ...

Aggressivität, delinquente Merkmale, Delinquenzentwicklung, Delinquenzrückfall, Frustationsanfälligkeit, kriminogene Risikofaktoren, Legalprognose, Persönlichkeitsfragebogen, Psychopathie, Rechtspsychologie, Rechtswissenschaft, Straftäter, Täterpersönlichkeit

Trennlinie

Risikofaktor: Ein „Forum“ für Kinder psychisch kranker Eltern (Forschungsarbeit)

Ein „Forum“ für Kinder psychisch kranker Eltern

Die Lebenswelt der Kinder und ein Ansatz zur Ergänzung sozialpädagogischer Angebote mittels neuer Medien

Sozialpädagogik in Forschung und Praxis

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5839-7

Kinder leiden unter der psychischen Erkrankung ihrer Eltern. Viele von ihnen erfahren keine sorglose und beschützte Kindheit. Im Gegenteil: Sie werden selbst früh zu fürsorglichen Betreuungspersonen von Mutter oder Vater. Desorientierung, Ängste, Schuldgefühle, Loyalitätskonflikte, die ...

Computervermittelte Kommunikation, Eltern, Internet-Forum, Kinder, Kinder psychisch kranker Eltern, Kindheitsforschung, Lebenswelt, Neue Medien, Online-Beratung, Online-Community, Pädagogik, Psychische Erkrankung, Psychologie, Resilienz, Risikofaktoren, Schutzfaktoren, Social Network, Social Web, Soziale Medien, Soziale Unterstützung, Sozialpädagogik

Trennlinie

Risikofaktor: Bewertungsrelevante Faktoren am deutschen Aktienmarkt (Dissertation)

Bewertungsrelevante Faktoren am deutschen Aktienmarkt

Eine empirische Untersuchung der Bedeutung mikroökonomischer Einflussgrößen

Finanzmanagement

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5959-2

Mehrfaktorenmodelle mit mikroökonomischen Faktoren dominieren in der aktuellen Literatur zur Erklärung erwarteter Aktienrenditen. Zu den bekanntesten Vertretern dieser Mehrfaktorenmodelle zählt das Drei-Faktorenmodell von Fama und French (1993), dem aktuell die Rolle eines Industriestandards ...

Asset Pricing, Betriebliche Finanzwirtschaft, Betriebswirtschaftslehre, Carhart-Modell, Deutscher Aktienmarkt, Erwartete Renditen, Fama-French-Modell, Protfoliomanagement, Risikomanagement, Systematische Risikofaktoren, Test von Kapitalmarktmodellen

Trennlinie
<<<  1 
2
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.