»Rechtliches Gehör«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Die Verwirklichung des rechtlichen Gehörs durch die Anhörungsrüge gemäß § 321 a ZPO (Doktorarbeit)

Die Verwirklichung des rechtlichen Gehörs durch die Anhörungsrüge gemäß § 321 a ZPO

Schriften zum Zivilprozessrecht

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8958-2

Nach Art. 103 Abs. 1 Grundgesetz (GG) hat vor Gericht jedermann Anspruch auf rechtliches Gehör. Der in Art. 103 Abs. 1 GG enthaltene Rechtsgedanke wurzelt in einer langen Geschichte der Ausbildung der Rechtspflege. Er durchzieht jede einfache Verfahrensvorschrift und hat ihr gegenüber [...]

Anhörungsrüge, Effektiver Rechtsschutz, Erschöpfung des Rechtswegs, Gegenvorstellung, Gehörsverletzung, Rechtliches Gehör, Rechtsmittelklarheit, Subsidiarität der Verfassungsbeschwerde, Verfassungsbeschwerde, Zivilprozessrecht, ZPO, § 321

Trennlinie

Säumnis und streitige Entscheidung (Dissertation)

Säumnis und streitige Entscheidung

Zur Zulässigkeit des unechten Versäumnisurteils gegen den säumigen Kläger

Schriften zum Zivilprozessrecht

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7403-8

Gedanklicher Ausgangspunkt der Studie sind Fallgestaltungen, wie sie alltäglicher nicht sein könnten. Der Kläger hat gegen den Beklagten eine Kaufpreisforderung in Höhe von 500 Euro, wird jedoch von der Wahrnehmung der mündlichen Verhandlung unverschuldet (bspw. wegen eines Unfalls) abgehalten. [...]

Aktenlageentscheidung, Beschwerdesummen, Endurteil. Prüfungs- und Entscheidungsvorrang, Mündlichkeitsgrundsatz, Prozessuale Mindeststandards, Prozessvoraussetzungen, Rechtliches Gehör, Rechtsnatur des Versäumnisurteils, Unechtes Versäumnisurteil, Versäumnisverfahren, Zivilprozess

Trennlinie

Geheimnisschutz im Zivilprozess (Dissertation)

Geheimnisschutz im Zivilprozess

Neues altes Problemfeld nach Umsetzung der Enforcement-Richtlinie (RL 2004/48/EG)

Schriften zum Zivilprozessrecht

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7419-9

Jedem Unternehmer ist klar: Geschäftsgeheimnisse werden unter Verschluss gehalten. Was aber passiert, wenn eine außenstehende Person – womöglich sogar ein Konkurrent – eben diese geheimhaltungsbedürftigen Daten und Kenntnisse herausverlangt? [...]

Beweisermittlung, Durchsetzungsinteresse, Effektiver Rechtsschutz, Geheimverfahren, In-camera-Verfahren, Parteiausschluss, Rechtliches Gehör, Sachverständiger, Verschwiegenheitsverpflichtung, Vertraulichkeit, Zivilprozess

Trennlinie

Die Verletzung von Verfahrensgrundrechten im Zivilprozess und ihre Korrektur nach Eintritt der Rechtskraft (Dissertation)

Die Verletzung von Verfahrensgrundrechten im Zivilprozess und ihre Korrektur nach Eintritt der Rechtskraft

Schriften zum Zivilprozessrecht

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-4119-1

Das Anliegen dieses Buches ist es, zwei Problembereiche des Zivilprozessrechts genauer zu betrachten und zahlreiche mit ihnen zusammenhängende offene Fragen zu klären. Zum einen geht es um die Verletzung von Verfahrensgrundrechten, zum anderen um Möglichkeiten der Abhilfe nach Eintritt der [...]

Anhörungsrüge, Außerordentliche Berufung, Außerordentliche Beschwerde, Faires Verfahren, Gegenvorstellung, Gesetzlicher Richter, Korrektur, Nichtigkeitsklage, Rechtliches Gehör, Rechtskraft, Rechtswissenschaft, Verfahrensgrundrechte, Verfassungsbeschwerde, Waffengleichheit, Willkürverbot, Zivilprozess, Zivilprozessrecht

Trennlinie

Das Recht auf Gehör und die Anhörungsrüge (Doktorarbeit)

Das Recht auf Gehör und die Anhörungsrüge

Schriften zum Zivilprozessrecht

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3828-3

Das Recht auf Gehör wird als prozessuales Grundrecht seit geraumer Zeit besonders akzentuiert und hat aufgrund der reichhaltigen Rechtssprechung des Bundesverfassungsgerichts eine Entfaltung erlebt, die man in keiner anderen Rechtsordnung finden kann. [...]

Abhilfe, Anhörungsrüge, Gehörsrüge, Rechtliches Gehör, Rechtswissenschaft, Verfahrensgrundrechte, Zivilprozessrecht, § 321 a ZPO

Trennlinie

Die Verfahrensgrundrechtsrüge (Dissertation)

Die Verfahrensgrundrechtsrüge

Das Anhörungsrügengesetz in der zivilprozessualen Praxis (§321 a ZPO)

Schriften zum Zivilprozessrecht

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-2907-6

In einer vielbeachteten Plenumsentscheidung (BVerfGE 107, 395 = NJW 2003, 1924) hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass es gegen das Rechtsstaatsprinzip i.V.m. Art. 103 Abs.1 GG verstösst, wenn eine Verfahrensordnung keine fachgerichtliche Abhilfemöglichkeit bei einer [...]

Anhörungsrüge, Anhörungsrügengesetz, GehörrügeVerfahrensgrundrechtsrüge, rechtliches Opfer, Rechtswissenschaft, Zivilprozessrecht, § 321 a ZPO

Trennlinie

Die Anwesenheit des Angeklagten in der Hauptverhandlung (Doktorarbeit)

Die Anwesenheit des Angeklagten in der Hauptverhandlung

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2005, ISBN 978-3-8300-1722-6

Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Anwesenheitsprinzip des Angeklagten nach deutschem Strafverfahrensrecht. Das Ausbleiben des Angeklagten ist ein häufiger Grund dafür, dass Hauptverhandlungen ausfallen und damit Strafverfahren nicht zügig erledigt werden können. Der dadurch entstehende [...]

Anwesenheitsprinzip, Frankreich, Rechtliches Gehör, Rechtswissenschaft, Strafprozeßrecht, Strafrechtliche Hauptverhandlung, Strafzumessung

Trennlinie

Die materielle Prozessleitung nach der Reform der Zivilprozessordnung (Doktorarbeit)

Die materielle Prozessleitung nach der Reform der Zivilprozessordnung

§139 ZPO

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2005, ISBN 978-3-8300-1908-4

Die Arbeit "Die materielle Prozessleitung nach der Reform der Zivilprozessordnung" von Verena Ventsch nimmt die Zivilprozessreform 2002 und die Neufassung des § 139 ZPO zum Anlass, sich mit der Entwicklung der Vorschrift und der Rolle des Richters bei der Sachaufklärung und der Schaffung [...]

Aufklärungspflicht, Fragerecht, Gehörsrüge, Rechtliches Gehör, Rechtswissenschaft, Richterliche Hinweispflicht, Zivilprozessrecht

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.