Literatur: Personalbedarfsplanung

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Personalbedarfsermittlung für eine Integrierte Regionalleitstelle (Dissertation)

Personalbedarfsermittlung für eine Integrierte Regionalleitstelle

Dargestellt am Beispiel der Integrierten Regionalleitstelle Lausitz

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis

Der Erfolg medizinischer Rettungsdienste und der Feuerwehr hängt u.a. von einer schnellstmöglichen Notrufannahme ab. Damit jederzeit eine sofortige Anrufentgegennahme und Einsatzbearbeitung erfolgen kann, muss eine ausreichende Personalausstattung in der jeweiligen Leitstelle gewährleistet sein. Gleichzeitig besteht aber auch für Leitstellen [...]

Anrufprognose, Betriebswirtschaftslehre, Call Center, Contact Center, Disponent, Integrierte Regionalleitstelle, Leitstelle, Personalbedarfsplanung, Polya-Verteilung, Prognosemodell, Schichtplanung, Servicelevel, Spezielle Betriebswirtschaftslehre, Weibull-Verteilung

Trennlinie

Wirtschaftlichkeitssteigerung im Ratenkreditgeschäft mit einer modellbasierten Personalbedarfsplanung (Dissertation)

Wirtschaftlichkeitssteigerung im Ratenkreditgeschäft mit einer modellbasierten Personalbedarfsplanung

Studien zur Wirtschaftsinformatik

Kreditinstitute weisen hohe Personalkosten und begrenzte Möglichkeiten kurzfristiger Personalbestandsanpassungen auf. Wirtschaftlichkeitsgründe erfordern eine möglichst genaue Personalbedarfsplanung. Im Ratenkreditgeschäft liegt die Herausforderung dabei in der Planungsunsicherheit, hervorgerufen durch Nachfrage, Bearbeitungszeit und [...]

Bank, Informatik, Kreditfabrik, Leistungen, Leistungsbeziehungen, Modellierung, Modellierungsmethode, Personal, Personalbedarfsplanung, Personalplanung, Personalwirtschaft, Prozesse, Ratenkredit, Wirtschaftlichkeit, Wirtschaftsinformatik

Trennlinie

Personalbedarfsplanung in der ambulanten Kranken- und Altenpflege von Sozialstationen auf der Grundlage eines klientenorientierten Konzeptes (Forschungsarbeit)

Personalbedarfsplanung in der ambulanten Kranken- und Altenpflege von Sozialstationen auf der Grundlage eines klientenorientierten Konzeptes

Pflegesituation und häusliches Umfeld als wesentliche Determinanten des Mitarbeiterbedarfs

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis

Die Planung des Mitarbeiterbedarfs in Sozialstationen war lange Zeit sehr stark von finanzwirtschaftlichen Aspekten abhängig. Pauschale Kenngrößen, die das Verhältnis Pflegekraft zur Zahl zu versorgender KlientInnen unabhängig von deren Hilfe- bzw. Pflegebedürftigkeit wiedergeben, wurden als Planungsdatum herangezogen. [...]

Altenpflege, Ambulante Pflege, Betriebswirtschaftslehre, Fachkräftebedarf, Klientenorientierung, Krankenpflege, Personalbedarfsplanung, Personalplanung, Sozialstation

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.