»Leseförderung«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Die Wirkung variablen Lesens verschieden segmentierten Wortmaterials in „Knuspels Lesetraining“ auf die Leseleistung leseschwacher Grundschulkinder (Doktorarbeit)

Die Wirkung variablen Lesens verschieden segmentierten Wortmaterials in „Knuspels Lesetraining“ auf die Leseleistung leseschwacher Grundschulkinder

Schriften zur pädagogischen Psychologie

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9602-3 (Print/eBook)

Lesen ist eine wesentliche Kulturtechnik des Menschen, deren Vermittlung vornehmliche Aufgabe des Bildungssystems ist. Hier aber beobachten unterrichtende Lehrerinnen und Lehrer eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern, die Schwierigkeiten beim Lesen haben und keineswegs am Ende der Schulzeit [...]

Leseentwicklung, Leseförderung, Lesegeschwindigkeit, Lesetraining, Leseverständnis, Morphem, Silbe, Variables Lesen

Trennlinie

Diagnosebasierte individuelle Leseförderung in der Grundschule (Doktorarbeit)

Diagnosebasierte individuelle Leseförderung in der Grundschule

Implementation von Lernverlaufsdiagnostik und individualisierter Instruktion und deren Wirksamkeit auf die Leseflüssigkeit und das Leseverständnis von Dritt- und Viertklässlern

Schriften zur pädagogischen Psychologie

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8478-5 (Print/eBook)

Vor dem Hintergrund der heterogenen Lesefähigkeiten von Grundschülern sollte eine wirksame Förderung an der Lern- bzw. Leseausgangslage jedes Schülers ansetzen. Ein Forschungsstrang zum curriculumbasierten Messen belegt, dass es wirksam ist Lehrkräften diagnostische Information über den [...]

Dagnostische Information, Implementation, Individuelle Förderung, Lernverlaufsdiagnostik, Leseflüssigkeit, Lesekompetenz, Leseverständnis, Pädagogik, Psychologie

Trennlinie

Aufwachsen im Prekariat als Thema neuerer Literatur für Kinder und Jugendliche (Forschungsarbeit)

Aufwachsen im Prekariat als Thema neuerer Literatur für Kinder und Jugendliche

Ein Beitrag zur Ästhetik und Didaktik

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7200-3 (Print/eBook)

Aufwachsen in sozial prekären Verhältnissen ist für zahlreiche Kinder und Jugendliche Realität.

Die Verfasserin untersucht, inwiefern sich das Thema „Prekariat“ in der neueren Kinder- und Jugendliteratur wiederfinden lässt: Ermöglicht das Lesen jungen Menschen [...]

Andreas Steinhöfer, Arm sind die anderen, Armut, Jugendbuch, Kinder- und Jugendliteratur, Leseförderung, Literarische Bildung, Literaturunterricht, Literaturwissenschaft, Oskar und die Tieferschatten, Pete Smith, Prekariat, Rico, Soziologie, Tschick, Wolfgang Herrndorf

Trennlinie

Elterneinbeziehung als Element der Schulentwicklung (Doktorarbeit)

Elterneinbeziehung als Element der Schulentwicklung

Ein Ansatz zur Verbesserung des Ernährungsverhaltens und der Lesekompetenz

Studien zur Schulpädagogik

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5876-2 (Print/eBook)

Die Studie überprüft die Wirksamkeit von thematischer Elternarbeit auf das Ernährungsverhalten und die Lesekompetenz von Schülern im ersten Schuljahr. Über ein Schuljahr wurden die Eltern von den Lehrkräften ihrer Kinder zu Elterninformationsveranstaltungen in den Themenbereichen Lesen und [...]

Eltern, Elterneinbeziehung, Ernährung, Ernährungsverhalten, Erziehungswissenschaft, Grundschule, Kinder, Lehrkraft, Leseförderung, Pädagogik, Pädagogisches Qualitätsmanagement (PQM), Schulentwicklung, Schulfrühstück, Schulpädagogik

Trennlinie

Geschlecht und Identifikation (Dissertation)

Geschlecht und Identifikation

Eine empirische Untersuchung zur geschlechtsspezifischen Rezeption von Jugendbüchern

Gender Studies – Interdisziplinäre Schriftenreihe zur Geschlechterforschung

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4867-1 (Print/eBook)

Das Phänomen des geschlechtsspezifischen Leseverhaltens gewinnt gerade vor dem Hintergrund der prekären Zahlen zur Lesekompetenz und zur Lesemotivation, insbesondere der männlichen Schüler, bei den PISA-Studien eine neue Brisanz. [...]

Deutschunterricht, Geschlechterrolle, Geschlechtsunterschied, Jugendliteratur, Kinderliteratur, Leseförderung, Lesen, Leseverhalten, Sozialwissenschaft, Soziologie

Trennlinie

Leseförderung in der Sekundarstufe I (Forschungsarbeit)

Leseförderung in der Sekundarstufe I

Über den Wissenserwerb beim Lesen

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4069-9 (Print/eBook)

Nicht erst seit PISA stehen Lesen und die damit verbundenen Schwierigkeiten im Zentrum der öffentlichen und wissenschaftliche Diskussion. Lesen gilt allgemein als zentrale Voraussetzung für lebenslanges Lernen im kognitiven und affektiven Bereich. Wer liest, kann mitreden und im [...]

Boschstiftung, Lernstrategien, Leseförderprogramm, Leseförderung, Lesekompetenz, Metakognition, Pädagogische Psychologie, Psychologie, Schule, Wissenserwerb, Wissensgesellschaft, „Wir reden mit – Für ein besseres Zusammenleben an der Hauptschule“

Trennlinie

Das Freie Lesen (Doktorarbeit)

Das Freie Lesen

Eine handlungsorientierte Leseförderung für die Sekundarstufe I mit einer entsprechenden Motivierung für leseferne Kinder und Jugendliche

Didaktik in Forschung und Praxis

Hamburg 2003, ISBN 978-3-8300-1056-2 (Print)

Zum Lesen kann nur durch das Lesen selbst motiviert werden.

Nicht erst die Brisanz der vorgelegten Ergebnisse der PISA-Studie 2001 betont die Notwendigkeit einer schulisch und individuell abgestimmten Leseförderung, die methodisch differenzierend eingesetzt werden [...]

Deutschunterricht, Didaktik, Freies Lesen, Leseförderung, Literaturunterricht, Pädagogik, Schulunterricht

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.