Bücher über »Kriegsverbrechen«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Kriegsverbrechen: Handlungsspielräume und Grenzen von Kriegsverbrechertribunalen (Forschungsarbeit)

Handlungsspielräume und Grenzen von Kriegsverbrechertribunalen

Regensburger Studien zur Internationalen Politik

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6626-2

UN-Kriegsverbrechertribunale sind ein Phänomen der letzten 20 Jahre. Erst nach dem Ende des Kalten Krieges haben die Vereinten Nationen die Einrichtung von Gerichtshöfen beschlossen, um so Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und Genozid zu ahnden. Die unter Leitung der UN ...

Bürgerkrieg, Internationale Gerichtshöfe, Internationale Organisationen, Internationale Politik, Jugoslawien, Kambodscha, Khmer Rouge, Kriegsopfer, Kriegsverbrechen, Kriegsverbrechertribunale, Ost-Timor, Ruanda, Sierra Leone, UNO, Völkerrecht

Trennlinie

Kriegsverbrechen: Die Unschuldsvermutung im Verfahren vor den internationalen Strafgerichten (Doktorarbeit)

Die Unschuldsvermutung im Verfahren vor den internationalen Strafgerichten

Studien zum Völker- und Europarecht

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6632-3

Alexander Nguyen greift mit der Unschuldsvermutung einen zentralen Aspekt für den Erfolg der noch jungen Geschichte des Völkerstrafrechts auf. Die internationale Strafgerichtsbarkeit will die Verantwortlichen für schwerste Menschenrechtsverstöße und Kriegsverbrechen nach gewaltsamen Konflikten ...

Beweislastverteilung, Internationaler Strafgerichtshof, Kriegsverbrechen, Kriegsverbrechertribunal, Libyen, Menschenrechtsschutz, Strafprozessrecht, Untersuchungshaft, Verfahrensrecht, Völkerstrafrecht

Trennlinie

Kriegsverbrechen: Sicherheitsrat und Internationaler Strafgerichtshof (Dissertation)

Sicherheitsrat und Internationaler Strafgerichtshof

Zur Abgrenzung ihrer Kompetenzen nach der Charta der Vereinten Nationen und dem Römischen Statut

Studien zum Völker- und Europarecht

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3379-0

Daniela Stagel widmet sich dem rechtlichen und politischen Kernthema der internationalen Strafgerichtsbarkeit schlechthin: Der "Gewaltenteilung" zwischen dem Internationalen Strafgerichtshof als Judikative der internationalen Staatengemeinschaft und dem Sicherheitsrat als Exekutive. Mit hinein ...

Charta der Vereinten Nationen, Gewaltenteilung, Internationaler Strafgerichtshof, Internationale Staatengemeinschaft, Internationale Strafgerichtsbarkeit, Jugoslawien, Kriegsverbrechen, Kriegsverbrechertribunal, Rechtswissenschaft, Resolution 1422, Resolution 1593, Römisches Statut, Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, Tadic-Urteil, UN-Sicherheitsrat, UNO, USA, Verbrechen der Aggression, Vereinigten Staaten von Amerika, Völkerrecht

Trennlinie

Kriegsverbrechen: Die Vorbereitung der Kriegsverbrecherprozesse im II. Weltkrieg (Dissertation)

Die Vorbereitung der Kriegsverbrecherprozesse im II. Weltkrieg

Die Diskussion um die Bestrafung der Kriegsverbrecher im II. Weltkrieg sowie die Vorbereitung der Kriegsverbrecherprozesse – insbesondere des Nürnberger Prozesses – in den Kriegsjahren durch die Alliierten

Rechtsgeschichtliche Studien

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3377-6

Die Literatur zu den Kriegsverbrechen im II. Weltkrieg und zu den Nürnberger Prozessen ist nahezu unüberschaubar geworden. Sie behandelt den Prozeß, dessen Protokolle und Beweismittel, die bereits Ende der 1940er Jahre veröffentlicht wurden, ausführlich. Anderes gilt für das hier untersuchte ...

Kriegsrecht, Kriegsverbrechen, Kriegsverbrecher, Kriegsverbrecherpolitik, Kriegsverbrecherprozess, Nachkriegspolitik, Nürnberger Prozesse, Rechtsgeschichte, Rechtswissenschaft

Trennlinie

Kriegsverbrechen: Das Strafverfahren als immaterielle Wiedergutmachung (Dissertation)

Das Strafverfahren als immaterielle Wiedergutmachung

Die aktiven Beteiligungsrechte des Verletzten im Verfahren vor dem Internationalen Strafgerichtshof und in ausgewählten nationalen Strafverfahren

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-2739-3

Die Gründung des Ständigen Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) kann als Meilenstein in der Geschichte des Internationalen Strafrechts gefeiert werden. Mit der Errichtung des IStGH erklärte die internationale Gemeinschaft, dass Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die ...

Beteiligungsrechte, Internationaler Strafgerichtshof, Internationales Recht, Jugoslawientribunal, Kriegsverbrechen, Opfer, Rechtsvergleichung, Rechtswissenschaft, Strafrecht, Strafverfahren, Wiedergutmachung

Trennlinie

Kriegsverbrechen: Erzwungene Reue (Doktorarbeit)

Erzwungene Reue

Vergangenheitsbewältigung und Kriegsschulddiskussion in Japan 1952-1998

Studien zur Zeitgeschichte

Hamburg 2002, ISBN 978-3-8300-0434-9

Seit Anfang der 1980er Jahre werden Japans Beziehungen zu den ostasiatischen Nachbarn immer wieder durch die ambivalente Haltung Tokyos zur eigenen Vergangenheit belastet. Bis dahin hatte Japan im Gegensatz zur Bundesrepublik Deutschland seine Beziehungen zur Außenwelt nach dem 1945 gescheiterten ...

China, Geschichtslehrbücher, Geschichtswissenschaft, japanisch-chinesische Beziehungen, japanisch-koreanische Beziehungen, Japanologie, Korea, Kriegsopfer, Kriegsopferentschädigung, Kriegsverbrechen, Zwangsprostitution

Trennlinie

Kriegsverbrechen: GeRechte Sühne? (Forschungsarbeit)

GeRechte Sühne?

Das Konzentrationslager Flossenbürg: Möglichkeiten und Grenzen der nationalen und internationalen Strafverfolgung von NS-Verbrechen

Studien zur Zeitgeschichte

Hamburg 2001, ISBN 978-3-8300-0192-8

Am 12. Juni 1946 begann in Dachau das KZ Flossenbürg-Hauptverfahren. Mit der Durchführung war ein US-amerikanisches Oberes Militärgericht beauftragt. Fast zeitgleich begannen auch die Oberpfälzer Landgerichte gegen die KZ-Verbrecher zu ermitteln. In dieser Studie wird die amerikanische mit der ...

Flossenbürg, Geschichtswissenschaft, Justizgeschichte, Konzentrationslager, Kriegsverbrechen, Militärgericht, NS-Verbrechen, Strafverfolgung, Vergangenheitsbewältigung

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.