Politikwissenschaft

»Kontinuität«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Chinese Foreign Policy under Xi Jinping (Forschungsarbeit)

Chinese Foreign Policy under Xi Jinping

The South China Sea Disputes

POLITICA – Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9993-2

Der Verfasser untersucht unter Bezugnahme auf rollentheoretische Überlegungen, inwiefern die Außenpolitik des seit 2012 regierenden chinesischen Staatspräsidenten und Parteiführers, Xi Jinping, im Vergleich zu den ihm vorausgehenden Führungsgenerationen von Deng Xiaoping, Jiang Zemin und Hu Jintao (1978–2012) Kontinuität bzw. Wandel [...]

Außenpolitik der VR China, China, Constructivism, Foreign policy of the PR China, Internationale Beziehungen, Konstruktivismus, Ostasienwissenschaften, Philippinen, Philippines, Politikwissenschaft, Role change, Role continuity, Role theory, Rollenkontinuität, Rollentheorie, Rollenwandel, South China Sea, Südchinesisches Meer, Territorial Disputes, Territorialstreitigkeiten, Theorien der Internationalen Beziehungen, Theories of international Relations, Xi Jinping

Trennlinie

Rechtswissenschaft und Revolution (Doktorarbeit)

Rechtswissenschaft und Revolution

Kontinuität von Staat und Rechtsordnung als rechtswissenschaftliches Problem, dargestellt am Beispiel der Novemberrevolution von 1918 in Deutschland

Schriften zur Rechts- und Staatsphilosophie

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3628-9

Zu den Krisen eines Staatswesens zählen ohne Zweifel Revolutionen, die unter Bruch der bisherigen Verfassungsordnung eine neue Staats- und Rechtsordnung schaffen. Mit der erfolgreichen Revolution stellt sich zugleich die rechtstheoretische Frage, ob mit dem Verfassungsbruch auch das Staatswesen untergeht. Ebenso wird die Weitergeltung der [...]

1918, Geschichtswissenschaft, Novemberrevolution, Rechtsordnung, Rechtswissenschaft, Revolution, Staat, Staatsphilosophie, Staatstheorie, Verfassung, Wissenschaftsgeschichte

Trennlinie

Die PDS und die ostdeutsche Gesellschaft im Transformationsprozess (Doktorarbeit)

Die PDS und die ostdeutsche Gesellschaft im Transformationsprozess

Wahlerfolge und politisch-kulturelle Kontinuitäten

POLITICA – Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft

Hamburg 2003, ISBN 978-3-8300-1156-9

Totgesagte leben länger: Als sich 1990 die PDS formierte, gaben ihr Beobachter noch eine Gnadenfrist bis zur nächsten Bundestagswahl. Wie erklärt sich dann, dass die ehemalige SED bei den Landtagswahlen im Jahr 2001 im Ostteil Berlins fast 50 Prozent der Stimmen erreichte? [...]

DDR, Ostdeutschland, PDS, Politikwissenschaft, politische Kultur, politische Parteien, Wähler, Wahlen

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.