Psychologie

»Kognition«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
3
4
>
>>

Soziale Kognition bei Kindern mit einer Autismus-Spektrum-Störung (Dissertation)

Soziale Kognition bei Kindern mit einer Autismus-Spektrum-Störung

Theory of Mind und Imitation

Schriften zur Entwicklungspsychologie

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9987-1 (Print/eBook)

[...]

Autismus, Autismus-Spektrum-Störung, Explizit, Eye-Training, Imitation, Implizit, Kinder, Psychologie, Soziale Kognition, Theory of Mind

Trennlinie

Die Rolle des Attraktivitäts-Geschlechts-Bias in der Borderline-Persönlichkeitsstörung (Doktorarbeit)

Die Rolle des Attraktivitäts-Geschlechts-Bias in der Borderline-Persönlichkeitsstörung

Ein Vergleich neurofunktioneller Daten von gesunden Probanden, Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung und depressiven Patienten

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9846-1 (Print/eBook)

Entsprechend dem Attraktivitätsstereotyp werden attraktive Personen positiver bewertet als weniger attraktive. Der Attraktivitäts-Geschlechts-Bias stellt diesbezüglich eine Erweiterung dar: Attraktive gegengeschlechtliche Personen werden eher aufgewertet und attraktive gleichgeschlechtliche [...]

Attraktivitäts-Geschlechts-Bias, Attraktivitätsstereotyp, Bedrohung, Belohnung, Borderline, Borderline-Persönlichkeitsforschung, Borderline-Persönlichkeitsstörung, Depression, fMRT, Partnerschaft, Persönlichkeitsstörung, Psychologie, Radikalität, Selbstwert, Soziale Interaktion, Soziale Kognition

Trennlinie

Zusammenhang zwischen der Entwicklung von motorischen Grundfertigkeiten und exekutiven Funktionen bei Kindern im Grundschulalter (Doktorarbeit)

Zusammenhang zwischen der Entwicklung von motorischen Grundfertigkeiten und exekutiven Funktionen bei Kindern im Grundschulalter

Schriften zur Sportpsychologie

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8754-0 (Print/eBook)

Aus einer Vielzahl von Studien geht hervor, dass ausreichend körperlich-sportliche Aktivität für die motorische, kognitive und soziale Entwicklung sehr wichtig ist. Jedoch ist bis heute nicht geklärt, welche Form der körperlich-sportlichen Aktivität den größten Einfluss auf die motorische [...]

Exekutive Funktionen, Grundschulalter, Körperlich-sportliche Aktivität, Kognition, Kognitive Entwicklung, Motorik, Motorische Entwicklung, Motorische Grundfertigkeiten, Objektkontrolle, Sportpsychologie, Sportwissenschaft

Trennlinie

Über die Bedeutung geistiger Aktivität für den Erhalt der kognitiven Leistungsfähigkeit und über Chancen der Kompensation fluider Vor-Alternseffekte im Erwerbsalter (Doktorarbeit)

Über die Bedeutung geistiger Aktivität für den Erhalt der kognitiven Leistungsfähigkeit und über Chancen der Kompensation fluider Vor-Alternseffekte im Erwerbsalter

Untersuchung arbeitslosigkeitskorrelierter kognitiver Leistungsdefizite und Überprüfung der Reaktivierbarkeit fluider Lern- und Leistungsressourcen

Schriften zur Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7452-6 (Print/eBook)

Gesellschaftspolitisch stellen Langzeitarbeitslosigkeit als Massenphänomen und der demografische Wandel zwei zentrale Herausforderungen unserer Zeit dar. Die Erhaltung der kognitiven Leistungsfähigkeit über die Spanne der Erwerbstätigkeit ist dabei von entscheidender Bedeutung – sowohl im [...]

Arbeitslosigkeitsforschung, Arbeitslosigkeitsinduziertes Vor-Altern, Disuse-Ansatz, Disuse-Hypothese, Fluide Intelligenzentwicklung gem. I-S-T 2000 R, Fluide Plastizität, Intelligenzdiagnostik, Intelligenzstrukturforschung, Kognitionspsychologie, Kristallisierte Intelligenz gem. I-S-T 2000 R, Training kognitiver Lern- und Leistungsressoucen, Vor-Altern im Erwerbsalter

Trennlinie

Unterstellt statt überprüft? Das richterliche Vorgehen bei der Verantwortlichkeitsbeurteilung nach § 3 JGG (Doktorarbeit)

Unterstellt statt überprüft?
Das richterliche Vorgehen bei der Verantwortlichkeitsbeurteilung
nach § 3 JGG

Zusammenhänge zwischen kognitionspsychologischen Einflussfaktoren im Beurteilungsprozess und dem Beurteilungsergebnis

CRIMINOLOGIA – Interdisziplinäre Schriftenreihe zur Kriminologie, kritischen Kriminologie, Strafrecht, Rechtssoziologie, forensischen Psychiatrie und Gewaltprävention

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6596-8 (Print/eBook)

Aktenanalysen zeigen, dass die Verantwortlichkeit jugendlicher Straftäter (§ 3 JGG) selbst bei Höchststrafenurteilen mit nur einem Satz erwähnt und meist ohne nachvollziehbare Prüfstrategie bejaht wird. Diese Rechtspraxis ist mit der hinter § 3 JGG stehenden Intention des Gesetzgebers kaum [...]

Einstellungen, Forensisches Psychiatrisches Gutachten, Geistige Reife, Jugendgerichtsgesetz, Jugendkriminalität, Jugendstrafrecht, Moralentwicklung, Psychologische Diagnostik, Rechtspsychologie, Richterliches Urteil, Sittliche Reife, Strafmündigkeit, Verantwortlichkeit

Trennlinie

Parentale Depression als kontextuelles Entwicklungsrisiko (Doktorarbeit)

Parentale Depression als kontextuelles Entwicklungsrisiko

Die kognitiven Inhibitionsleistungen von Kindern

Studien zur Familienforschung

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5888-5 (Print/eBook)

Die Depression ist eine schwere psychische Erkrankung, die mit hohen persönlichen, sozialen und volkswirtschaftlichen Kosten verbunden ist und oft einen chronischen Verlauf nimmt. Gut ein Drittel der direkten Nachkommen depressiver Eltern erkrankt selbst im Jugend- oder jungen Erwachsenenalter an [...]

Aufmerksamkeit, Depression, Entwicklungswissenschaft, Kinder psychisch kranker Eltern, Kognitionswissenschaft, kognitive Entwicklung, Kognitive Inhibition, Kognitive Vulnerabilität, Negatives Priming, Psychische Krankheit, Psychologie, Valenzspezifisches Inhibitionsdefizit

Trennlinie

Expertise und diagnostische Urteilsbildung (Doktorarbeit)

Expertise und diagnostische Urteilsbildung

Ein sozial-kognitiver Ansatz

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5810-6 (Print/eBook)

Was macht Experten zu Experten? Was unterscheidet Experten von Nicht-Experten? Experten sind Nicht-Experten nicht nur hinsichtlich kognitiver Strukturen (Gedächtnis und Wissen), sondern auch bezüglich kognitiver Prozesse (Problemlösen und Urteilen) überlegen. Diese Abhandlung fokussiert die [...]

Diagnostische Urteilsbildung, Duale Prozessmodelle, Experte, Expertise, Expertiseforschung, Fachmann, Kontinuum-Modell, Psychologie, Soziale Kognition, Soziale Urteilsbildung, Urteilsbildung

Trennlinie

Was Kinder über die mentale Welt wissen (Doktorarbeit)

Was Kinder über die mentale Welt wissen

Die Entwicklung von deklarativem Metagedächtnis aus der Sicht der „Theory of Mind“

Schriften zur Entwicklungspsychologie

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5958-5 (Print/eBook)

Im Mittelpunkt der Studie steht die bisher kaum untersuchte Entwicklung interindividueller Unterschiede im Metagedächtniswissen (deklaratives Metagedächtnis) von Kindergartenkindern. Hierfür werden im Kind und in der sozialen Umwelt liegende Einflussvariablen in ihrem Entwicklungszusammenhang mit [...]

Deklaratives Metagedächtnis, Eltern-Kind-Interaktion, Entwicklungspsychologie, Kindergartenkinder, Längsschnittstudie, Mentale Sprache, Metakognition, Pädagogische Psychologie, Psychologie, Sprache, Theory of Mind, Verständnis mentaler Zustände

Trennlinie

Dyskalkulie und visuell-räumliche Fähigkeiten (Doktorarbeit)

Dyskalkulie und visuell-räumliche Fähigkeiten

Stehen visuell-räumliche Fähigkeiten in einem kausalen Zusammenhang mit Dyskalkulie?

Schriften zur Entwicklungspsychologie

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5388-0 (Print/eBook)

Trotz vergleichbarer Prävalenzraten wurde in der bisherigen Forschung dem Störungsbild Dyskalkulie weniger Beachtung geschenkt als Lese- und Rechtschreibstörungen. Folglich herrscht bislang auch noch kein Konsens über die Ursachenfaktoren von Dyskalkulie. [...]

Basisnumerische Leistungen, Dyskalkulie, Entwicklungspsychologie, Grundschulalter, Indikationen für Therapie, Lernstörungen, Psychologie, Rechenleistung, Trainingsverfahren bei Dyskalkulie, Visuell-räumliche Kognition, Zusammenhang zwischen Rechenleistung und visuell-räumlichen Fertigkeiten

Trennlinie

Medien, Emotionen und Kognitionen (Doktorarbeit)

Medien, Emotionen und Kognitionen

Empirische Untersuchungen an Kindern und Erwachsenen

Schriften zur Entwicklungspsychologie

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5148-0 (Print/eBook)

Diergarten befasst sich mit der Frage, ob Kinder ihr Wissen über Emotionen mit Hilfe der Medien anreichern können und welchen Einfluss die Medienkompetenz der Kinder hieran hat. Dabei bezieht sie sich auf den aktuellen Forschungsstand in Bezug auf die Entwicklung des Emotionswissens im [...]

Emotionale Inferenzen, Emotionswissen, Entwicklungspsychologie, Kinder, Medien, Medienkompetenz, Medienpsychologie, Psychologie, Textverstehen

Trennlinie
<<<  1 
2
3
4
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.