Bücher über »Körperverletzung«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
>
>>

Körperverletzung: Der Dopingarzt (Doktorarbeit)

Der Dopingarzt

Eine strafrechtliche Untersuchung

Medizinrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9516-3

Die Dissertation „Der Dopingarzt im Strafrecht – Eine strafrechtliche Untersuchung“ befasst sich mit den strafrechtlichen Risiken, denen sich Ärzte ausgesetzt sehen, die Sportler behandeln oder beraten. Hierbei liegt der Fokus nicht nur auf Sportmedizinern, die Spitzensportler behandeln, ...

Abrechnungsbetrug, Antidoping, Antidopinggesetz, Arzneimittelstrafrecht, Arzt, Arztstrafrecht, Betäubungsmittelstrafrecht, Doping, Dopingarzt, Körperverletzung, Medizinrecht, Medizinstrafrecht, Strafrecht, unrichtige Gesundheitszeugnisse

Trennlinie

Körperverletzung: Die strafrechtliche Rechtfertigung von Soldaten bei Auslandseinsätzen (Dissertation)

Die strafrechtliche Rechtfertigung von Soldaten bei Auslandseinsätzen

Tötungs- und Körperverletzungsdelikte in Konflikten, welche die Schwelle zum bewaffneten Konflikt i.S.d. Völkerrechts (noch) nicht überschritten haben

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9587-3

Für die einzelnen militärischen Zwangsmaßnahmen von Soldaten bei friedenssichernden Auslandseinsätzen gibt es bisher keine spezialgesetzliche Ermächtigungsgrundlage. Sowohl die Resolution des VN-Sicherheitsrates als auch der zustimmende Parlamentsbeschluss bieten aus Sicht der Verfasserin ...

Auslandseinsätze, Bewaffneter Konflikt, Defensivnotstand, Humanitäres Autonomieprinzip, Körperverletzungsdelikt, Militärisches Handeln, Putativnotwehr, Rechtfertigung, Soldaten, Tötungsverletzungsdelikt, VN-Mandat, Völkerrecht

Trennlinie

Körperverletzung: Doping als strafbare Gesundheitsgefährdung (Doktorarbeit)

Doping als strafbare Gesundheitsgefährdung

Ein Vergleich zwischen Deutschland, Österreich und Australien

Sportrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8908-7

Doping bildet ein Dauerthema in den Medien. Die vermeintlich sauberen Sportler von damals entpuppen sich im Nachhinein als Betrüger. In den letzten Jahren sind auch die Machenschaften der Hintermänner ans Licht gekommen. Genannt seien nur die Sportmediziner des Universitätsklinikums Freiburg ...

Arzneimittelgesetz, Australien, Deutschland, Doping, Gesetz, Gesundheitsgefährdung, Körperverletzung, Österreich, Sport, Sportrecht, Sportstrafrecht, Strafrecht, Tötungsdelikt

Trennlinie

Körperverletzung: Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Arztes bei der Betreuung von Spitzensportlern (Doktorarbeit)

Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Arztes bei der Betreuung von Spitzensportlern

Medizinrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7142-6

Spitzensportler bewegen sich heutzutage „im Grenzbereich der menschlichen Leistungsfähigkeit“. Beschwerden, Verletzungen und damit auch Schmerzen gehören zum Spitzensport dazu. Der Hochleistungssport ist ein Millionengeschäft, an dem die Profisportler partizipieren möchten. Für die ...

Arzt, Körperverletzung, Medizinrecht, Medizinstrafrecht, Sportler, Sportmedizin, Strafrecht

Trennlinie

Körperverletzung: Schadensersatz bei Tötung, Körper- und Gesundheitsverletzung im deutschen und chinesischen Recht (Doktorarbeit)

Schadensersatz bei Tötung, Körper- und Gesundheitsverletzung im deutschen und chinesischen Recht

Studien zum Zivilrecht

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7440-3

Schadensersatz bei Tötung, Körper- und Gesundheitsverletzung ist ein wichtiges zivilrechtliches Thema in allen Rechtsordnungen und von großer Praxisrelevanz. Schadensersatz wird deshalb gegenwärtig auch in China sehr heftig und kontrovers diskutiert. In den letzten 30 Jahren hat China ...

Chinesisches Recht, Gesundheitsverletzung, Körperverletzung, Persönlichkeitsrecht, Rechtsvergleich, Rechtswissenschaft, Schadensersatz, Tötung

Trennlinie

Körperverletzung: Doping in der DDR (Doktorarbeit)

Doping in der DDR

Eine rechtshistorische und strafrechtliche Aufarbeitung

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4818-3

Doping – ein Begriff, der aus dem heutigen Sportgeschehen nicht mehr wegzudenken ist und ein weltweites und immer wieder aktuelles Problem des Spitzensports bezeichnet, wie Skandale bei der Tour de France, den Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften zeigen. In den meisten Staaten ...

Anabole Steroide, Anabolika, DDR, Doping, Körperverletzung, Leistungssport, Manfred Ewald, Politbüro, Rechtshistorie, Rechtswissenschaft, Staatsplanthema 14.25, Strafrecht, Strafverfahren, Zentralkomitee, ZK

Trennlinie

Körperverletzung: Die Dauerhaftigkeit der Folgen im Rahmen der schweren Körperverletzung (Doktorarbeit)

Die Dauerhaftigkeit der Folgen im Rahmen der schweren Körperverletzung

Ein Beitrag zu §226 Abs. 1 StGB

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5186-2

Der Autor beschäftigt sich mit der Frage, wie lange die einzelnen Körperverletzungsfolgen vorliegen müssen, damit der Tatbestand der schweren Körperverletzung gemäß § 226 Abs. 1 StGB erfüllt ist. Er trägt diesbezüglich zunächst eine Fülle an Entscheidungen des Reichsgerichts, des ...

Auslegung, Dauernder Verlust eines Körperteils, Entstellung, Glied des Körpers verlieren, Lähmung, Rechtswissenschaft, Siechtum, Verstümmelung, Verunstaltung, Voraussichtlich zeitlebens

Trennlinie

Körperverletzung: Die wegen Sittenwidrigkeit rechtswidrige Körperverletzung (Dissertation)

Die wegen Sittenwidrigkeit rechtswidrige Körperverletzung

Ein Beitrag zur Auslegung und Reform des §228 StGB

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5281-4

Gemäß § 228 StGB handelt der Täter einer mit Einwilligung des Opfers vorgenommenen Körperverletzung rechtswidrig, wenn die Tat trotz Einwilligung gegen die guten Sitten verstößt. Letztlich entscheidet daher der Sittenverstoß über die Rechtswidrigkeit und damit über die Strafbarkeit des ...

Anstandsformel, Auslegung, Einwilligung, Körperverletzung, Rechtswissenschaft, Reform, Sittenwidrigkeit, Verstoß gegen die guten Sitten, § 228 StGB

Trennlinie

Körperverletzung: Die Sittenwidrigkeit der Körperverletzung trotz Einwilligung des Verletzten (Doktorarbeit)

Die Sittenwidrigkeit der Körperverletzung trotz Einwilligung des Verletzten

§228 StGB

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4372-0

Gemäß § 228 StGB handelt derjenige, der eine Körperverletzung mit Einwilligung der verletzten Person vornimmt, nur dann rechtswidrig, wenn die Tat trotz der Einwilligung gegen die guten Sitten verstößt. Im Rahmen dieser Arbeit spielt die gesetzliche Einschränkung, wonach die Tat nicht gegen ...

Bilanzrecht, Körperverletzung durch Arzt, Körperverletzung mit Einwilligung, Lamfalussy-Verfahren, Rechtswissenschaft, Sittenwidrigkeit der Kastration, Sittenwidrigkeit der Körperverletzung, Sittenwidrigkeit der Organtransplantation, Sittenwidrigkeit der Sterilisation, Sittenwidrigkeit der Verletzung von Mitfahrern, Sittenwidrigkeit des Dopings, Strafrecht, § 228 StGB

Trennlinie

Körperverletzung: Die hypothetische Einwilligung als arztstrafrechtliches Haftungskorrektiv (Dissertation)

Die hypothetische Einwilligung als arztstrafrechtliches Haftungskorrektiv

Medizinrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4417-8

Die juristisch anspruchsvolle und bisher noch weitgehend ungeklärte Thematik, die im Mittelpunkt dieser profunden Abhandlung steht, kennt fast jeder aus eigener Erfahrung: Vor einer Operation bittet der Arzt seinen Patienten zu einem Aufklärungsgespräch, in dem er ihm die Bedeutung und Tragweite ...

Arzthaftungsrecht, Arztstrafrecht, Aufklärungspflicht, Gesundheitswissenschaft, Heileingriff, Hypothetische Einwilligung, Körperverletzung, Lothar Kuhlen, Medizin, Medizinrecht, Medizinstrafrecht, Mutmaßliche Einwilligung, Objektive Zurechnung, Patientenautonomie, Rechtswissenschaft, Selbstbestimmungsrecht

Trennlinie
<<<  1 
2
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.