»Jean-Jacques Rousseau«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Jean-Jacques Rousseau – Notizen zu einem Querkopf (Sammelband)

Jean-Jacques Rousseau – Notizen zu einem Querkopf

Schriften zur Kulturwissenschaft

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7293-5

Der Sammelband beinhaltet sechs Aufsätze zu Jean-Jacques Rousseau (1712 bis 1778), jenem Denker, der wie kaum ein anderer die Grundlagen unserer Moderne prägte. Die anlässlich des 300. Geburtstages am Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz entstandenen Beiträge befassen sich [...]

Aufklärung, Bildung, Gesellschaftsvertrag, Jean-Jacques Rousseau, Kultur, Nachhaltigkeit, Pädagogik, Philosophie, Rechtsordnung, Rechtswissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Voltaire

Trennlinie

Rousseaus Begriff der volonté générale (Doktorarbeit)

Rousseaus Begriff der volonté générale

Eine Annährung über die Theologie

Schriften zur politischen Theorie

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7108-2

Rousseau hat den Begriff der volont? gnrale berühmt gemacht, aber er hat ihn nicht erfunden. Denn ursprünglich wurde damit der Wille Gottes bezeichnet, alle Menschen zu erlösen. Es ist also ein säkularisierter theologischer Begriff, der zentrales Element in Rousseaus politisches Denken [...]

Augustinus, Begriffsgeschichte, Gnadenlehre, Heilswille, Ideengeschichte, Jansenismus, Jean-Jacques Rousseau, Philosophie, Politikwissenschaft, volonté particulière, Zivilreligion

Trennlinie

Anthropologie und Kindheitskonzeption bei Rousseau und deren Rezeption durch die deutschen Philanthropen (Doktorarbeit)

Anthropologie und Kindheitskonzeption bei Rousseau und deren Rezeption durch die deutschen Philanthropen

Schriften zur Kulturgeschichte

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6696-5

Was ist das Wesen des Menschen? Wie ist das Verhältnis von Körper und Seele beschaffen? Was sind universelle Eigenschaften und anthropologische Konstanten? Welche Eigenschaften unterliegen dem Wandel von Zeit und Raum? Und wie unterscheidet sich der (erwachsene) Mensch vom (heranreifenden) [...]

Anthropologie des Kindes, Aufklärung, Eigenwert der Kindheit, Gattungsentwicklung, Individualentwicklung, Jean-Jacques Rousseau, Joachim Heinrich Campe, Kinder- und Jugendliteratur, Kulturgeschichte, Literaturwissenschaft, Natur des Menschen, Pädagogik, Philosophie, Robinson der Jüngere, Universelle Eigenschaften, Émile ou de l‘éducation

Trennlinie

Negative Anthropologie in der literarischen Spätaufklärung (Dissertation)

Negative Anthropologie in der literarischen Spätaufklärung

Die Grundlagen der Ich-Problematik im Werk von Friedrich Heinrich Jacobi, Karl Philipp Moritz und Ludwig Tieck

Studien zur Germanistik

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5867-0

Was ist das Ich? Was ist der Mensch, was seine Bestimmung? Kaum eine andere Frage prägt das Denken der Aufklärung derart wie die nach Subjektivität, Individualität und Identität des Menschen. Die Suche nach den wahren Triebfedern menschlichen Handelns, nach seinem wahren inneren Wesen [...]

Blaise Pascal, Friedrich Heinrich Jacobi, Germanistik, Individualität, Jean-Jacques Rousseau, Karl Philipp Moritz, Literaturwissenschaft, Ludwig Tieck, Manfred Frank, Moralistik, Negative Anthropologie, Reflexion, Selbstgefühl, Spätaufklärung, Subjektivität

Trennlinie

Utopien, Hoffnungen, Entwürfe (Forschungsarbeit)

Utopien, Hoffnungen, Entwürfe

Zur politischen Philosophie der Neuzeit

Schriften zur Rechts- und Staatsphilosophie

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5657-7

Das Buch gliedert sich in einen historischen und einen systematischen Teil. Im historischen werden die Utopien einer mündigen Kirche (Luther), einer friedlichen Monarchie (Hobbes), Entwürfe verschiedener Vertragstheorien (Rousseau, Kant, Hegel), der geschlossene Handelsstaat Fichtes, die modernen [...]

Demokratie, Ernst Bloch, Friedrich Nietzsche, Georg Lukács, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Geschichtswissenschaft, Immanuel Kant, Jean-Jacques Rousseau, Johann Gottlieb Fichte, John Rawls, Martin Luther, Philosophie, Politikwissenschaft, Politische Philosophie, Rechtsstaat, Sozialstaat, Thomas Hobbes, Utopien, Vertragstheorien

Trennlinie

Erkennen des Anderen als Aufgabe der Erwachsenenbildung (Dissertation)

Erkennen des Anderen als Aufgabe der Erwachsenenbildung

Studien zur Erwachsenenbildung

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-3201-4

Durch die Betrachtung der dialogischen Erziehung Bubers, deren Anknüpfung an die Erziehungstheorien Rousseaus, Humboldts und Schleiermachers sowie die Darstellung der hermeneutischen Ansätze von Schleiermacher, Dilthey und Gadamer als auch der Dialektik Schleiermachers versucht dieses Buch [...]

Alexander von Humboldt, Dialektik, Dialogische Erziehung, Erziehungswissenschaft, Friedrich Schleiermacher, Hans-Georg Gadamer, Hermeneutik, Jean-Jacques Rousseau, Martin Buber, Offene Erwachsenenbildung, Pädagogik, Wilhelm Dilthey

Trennlinie

Jean-Jacques Rousseaus Konzeption der „Sophie“ (Forschungsarbeit)

Jean-Jacques Rousseaus Konzeption der „Sophie“

Ein hermeneutisches Projekt

EUB. Erziehung – Unterricht – Bildung

Hamburg 2006, ISBN 978-3-8300-2493-4

Im fünften Buch seiner berühmten Erziehungsschrift "Emile oder Über die Erziehung" führt Rousseau seinem Zögling Emile die passende Gattin zu. Von der Figur der Sophie ist seinerzeit eine nachhaltige Wirkung auf die pädagogischen Diskurse und die Entwürfe einer [...]

Diskurskritik, Erziehungstraktat, Erziehungswissenschaft, Frauenforschung, Gender Studies, Hermeneutik, Kulturgeschichte, Mädchenbildung, Pädagogik

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.