»Jüdische Geschichte«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
>
>>

Die jüdischen Studierenden der Akademie der bildenden Künste Wien 1848–1948 (Forschungsarbeit)

Die jüdischen Studierenden der Akademie der bildenden Künste Wien 1848–1948

Schriften zur Kulturgeschichte

Hamburg 2019, ISBN 978-3-339-10884-5 (Print), ISBN 978-3-339-10885-2 (eBook)

Die Akademie der bildenden Künste Wien nahm in der Zeit von 1848 bis 1948 eine große Zahl an jüdischen Studierenden auf, deren genaue Größe bislang unbekannt geblieben war. Erstmals konnte diese erhoben werden und ergab an die 500 Studierende jüdischer Konfession oder aus einem jüdischen [...]

Akademie der Bildenen Künste, Geschichte, Judentum, Jüdische Geschichte, Kulturgeschichte, Kunstgeschichte, Provenienzforschung, Wien

Trennlinie

Die Flüchtlingskrise der 1930er Jahre in australischen Tageszeitungen (Sammelband)

Die Flüchtlingskrise der 1930er Jahre in australischen Tageszeitungen

Eine medienhistorische Diskursanalyse

Studien zur Zeitgeschichte

Hamburg 2019, ISBN 978-3-339-10574-5 (Print), ISBN 978-3-339-10575-2 (eBook)

Dieser Sammelband setzt sich mit der Rezeption deutschsprachiger Flüchtlinge in australischen Mediendiskursen in den 1930er Jahren auseinander. Die Beiträge beschäftigen sich sowohl mit der Rezeption von Flüchtlingen in Medien als auch mit deren eigenem medialen Engagement. Sie eröffnen [...]

Australien, Diskursanalyse, Flucht, Flüchtlingskrise, Jüdische Flüchtlinge, Medien, Medienwissenschaft, Nationalsozialismus, Sozialgeschichte, Tageszeitung, Vertrieben, Zeitgeschichte, Zeitungsanalyse

Trennlinie

Es brennt alles wie Schwefel im Feuer – Eine anonym verfasste Apologie des Judentums aus dem 18. Jahrhundert in italienischer Sprache (Buches)

Es brennt alles wie Schwefel im Feuer
Eine anonym verfasste Apologie des Judentums aus dem 18. Jahrhundert in italienischer Sprache

Schriften zur Religionswissenschaft

Hamburg 2018, ISBN 978-3-339-10286-7 (Print), ISBN 978-3-339-10287-4 (eBook)

Der hier zum ersten Mal veröffentlichte und übersetzte Text ist eine Apologie des Judentums und stammt von 1736/37. Er wurde auf Italienisch verfasst von einem Autor, dessen Name unbekannt ist. Diese Abhandlung, schlicht als Scrittura (Schrift) betitelt, wendet sich gegen die Veröffentlichung [...]

18. Jahrhundert, Apologie, Florenz 1736, Geschichte, Geschichte Italiens, Italien, Judaistik, Judentum, Jüdische Gebräuche, Jüdische Sitten, Kirchengeschichte, Leon Modena, Paolo S. Medici, Religion, Riti e costumi degli Ebrei descritti e confutati, Theologie, Venedig 1638

Trennlinie

Auflösung jüdischer Haushalte im „Dritten Reich“ (Doktorarbeit)

Auflösung jüdischer Haushalte im „Dritten Reich“

Zur „Arisierung“ in Bayerisch Schwaben: Augsburg und Fischach

Rechtsgeschichtliche Studien

Hamburg 2018, ISBN 978-3-339-10252-2 (Print), ISBN 978-3-339-10253-9 (eBook)

[...]

Arisierung, Drittes Reich, Geschichte der Juden in Deutschland, Haushalt, Rechtsgeschichte, Rechtswissenschaft, Regionalgeschichte Augsburg, Regionalgeschichte Bayerisch-Schwaben, Regionalgeschichte Fischach

Trennlinie

Zwischen Leben – Politische Machtstrukturen und Konflikte in den Lagern der jüdischen Displaced Persons in Italien und Österreich 1944–1951 (Doktorarbeit)

Zwischen Leben – Politische Machtstrukturen und Konflikte in den Lagern der jüdischen Displaced Persons in Italien und Österreich 1944–1951

Studien zur Zeitgeschichte

Hamburg 2018, ISBN 978-3-339-10172-3 (Print), ISBN 978-3-339-10173-0 (eBook)

Die Verfasserin zeichnet ein differenziertes Bild der Situation im Flüchtlingseuropa nach dem Zweiten Weltkrieg. So entsteht eine Momentaufnahme des Lebens in den jüdischen DP-Lagern.

Die hierfür gewählte Perspektive, sowohl der lebensbestimmenden innerjüdischen [...]

Displaced Persons, Flüchtling, Geschichte 1944-1951, Italien, Juden, Jüdische Geschichte, Jüdische Kultur, Lager, Machtstruktur, Neuere Geschichte, Neueste Geschichte, Österreich, Zeitgeschichte, Zionismus

Trennlinie

Hippokratische Grenzgänge – Ausflüge in kultur- und medizingeschichtliche Wissensfelder (Festschrift)

Hippokratische Grenzgänge –
Ausflüge in kultur- und medizingeschichtliche Wissensfelder

Festschrift für Hans-Uwe Lammel zum 65. Geburtstag

Schriften zur Kulturgeschichte

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9657-3 (Print/eBook)

Der Sammelband ist kein medizinhistorisches Buch im herkömmlichen Sinn. Vielmehr stellen die Beiträge Medizingeschichte als kulturgeschichtliches Wissensfeld vor, das ein von allen Seiten offenes Terrain darstellt und jegliche Form des Zuganges erlaubt. Neben der historischen, philosophischen, [...]

Geschichte der Naturwissenschaft, Hans-Uwe Lammel, Jüdische Geschichte, Kulturgeschichte, Literaturgeschichte, Medizingeschichte, Religionsgeschichte, Rostock

Trennlinie

Studien zum Chassidismus – Der Maggid von Mesritsch (Doktorarbeit)

Studien zum Chassidismus – Der Maggid von Mesritsch

Schriften zur Religionswissenschaft

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9448-7 (Print/eBook)

Dov Ber Friedman, genannt der „große Maggid von Mesritsch“ (um 1710–1772), gilt als einer der größten chassidischen Lehrer.

Zum ersten Mal widmet sich nun eine Monografie in deutscher Sprache der Lehre des großen Maggid: „Studien zum Chassidismus – [...]

Chassidismus, Judaistik, Judentum, Jüdische Geschichte, Jüdische Mystik, Kabbalaforschung, Maggid von Mesritsch, Religionswissenschaft, Theologie

Trennlinie

„Jüdische Heterostereotype“ (Doktorarbeit)

„Jüdische Heterostereotype“

Eine linguistische Untersuchung zum sprachlichen Ausdruck, ihrer Funktion und Genese bei der Darstellung jüdischer Figuren in der deutschen Kinder- und Jugendliteratur

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7800-5 (Print/eBook)

Die Studie untersucht, wie sich fremdzugewiesene Stereotype (Heterostereotype) gegenüber Juden bzw. jüdischen Figuren in rund 250 Jahren deutscher Kinder- und Jugendliteratur gerieren. Dabei bildet die Arbeit ein Forschungsdesiderat, indem sie negative und positive Heterostereotype unter dem [...]

Antijudaismus, Antisemitismus, Diskurslinguistik, Framesemantik, Germanistische Linguistik, Juden, jüdische Anthroponyme, Kinder- und Jugendliteratur, Kulturgeschichte;, Literaturwissenschaft, Mauscheln, Philosemitismus, Sprachgeschichte, sprachliche Heterostereotype, Stereotyp, Vorurteil

Trennlinie

Jehuda ben Jakob, Hanhagat ha-Beri‘ut (Traktat zur Gesundheitslehre) (Doktorarbeit)

Jehuda ben Jakob, Hanhagat ha-Beri‘ut (Traktat zur Gesundheitslehre)

Kritische Edition, Übersetzung und Kommentar

Schriften zur Medizingeschichte

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7496-0 (Print/eBook)

Was muss ich tun, um gesund zu bleiben? – Diese Frage hat Menschen seit jeher beschäftigt. Entsprechend beliebt waren daher seit der Antike Gesundheitsratgeber, die sogenannten Regimina sanitatis. Zu diesem Genre gehört auch der Text des jüdischen Autors Jehuda ben Jakob. Er [...]

Edition, Hebräisch, Humoralpathologie, Jehuda ben Jakob, Judaistik, Jüdische Medizin, Medizingeschichte, Mittelalter, Mittelalterliche Medizin, Regimen sanitatis

Trennlinie

Juden als Stadtbürger in Schlesien (Dissertation)

Juden als Stadtbürger in Schlesien

Glogau und Beuthen im Vergleich 1808–1871

Studien zur Geschichtsforschung der Neuzeit

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4505-2 (Print/eBook)

Wie in vielen Teilen Mitteleuropas war auch im Selbstverständnis der schlesischen Juden das Ende des 18. Jahrhunderts eine Zeit des Aufbruchs, als die jüdische wie die nichtjüdische Aufklärung und die daraus resultierende Emanzipationsdiskussion immer mehr an Einfluss gewannen und den Weg für [...]

19. Jahrhundert, Beuthen, Bürgertum, Emanzipation, Geschichtswissenschaft, Glogau, Judentum, Jüdische Geschichte, Jüdisches Bürgertum, Schlesien, Verbürgerlichung

Trennlinie
<<<  1 
2
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.