Literatur: Immanuel Kant

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
3
>
>>

Das transzendentale Selbstbewusstsein bei Kant (Doktorarbeit)

Das transzendentale Selbstbewusstsein bei Kant

Zu Kants Begriff des Selbstbewusstseins im Lichte der Kritik der Heidelberger Schule

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Dieses Buch beschäftigt sich mit dem systematischen Problem des Selbstbewusstseins, nämlich mit der konzeptuellen Möglichkeit des Selbstbewusstseins. Für die Problemstellung dieser Arbeit ist die Kritik von Fichte und der Philosophen der Heidelberger Schule (dazu gehört Dieter Henrich, Ulrich [...]

Apperzeption, Deutscher Idealismus, Die Handlung, Die Reflexion, Dieter Henrich, Heidelberger Schule, Ich, Immanuel Kant, Jürgen Habermas, Kritik, Martin Heidegger, Philosophie, Selbstbewusstsein, Subjekt, Tanszendentalphilosophie

Trennlinie

Kritischer Personalismus (Forschungsarbeit)

Kritischer Personalismus

Zur immanenten Transzendenz als anthropologische Grundlage der personalen Handlungstheorie

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Es liegen etliche Stellungnahmen in der Philosophie vor, die sich mit der Frage auseinandergesetzt haben, ob alle Menschen immer schon Personen sind. Helmuth Plessner (1892–1985) bejahte sie und vertrat damit den ausnahmslosen Personalismus, der schon von Immanuel Kant (1724–1804) [...]

Anti-Personalismus, Anti-Transzendentalismus, gemäßigter Naturalismus, Gewissen, Handlungssubjekt, Handlungstheorie, Helmuth Plessner, immanente Transzendenz, Immanuel Kant, Kant, kritischer Personalismus, Max Scheler, Personalismus, Personenwerdung, potentielle Person, Robert Spaemann, strenger Naturalismus, Willensfreiheit

Trennlinie

Gesundheit als Dimension des Politischen (Dissertation)

Gesundheit als Dimension des Politischen

POLITICA – Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft

Die Autorin beschreibt die wichtige Aufgabe der Steuerung des deutschen Gesundheitssystems. Dabei werden die Komplexität und Verflechtung der unterschiedlichen Akteure und auch die ökonomischen Aspekte dargestellt. Deutlich wird die Verantwortung der Politik auch außerhalb des Gesundheitssystems [...]

Daseinsvorsorge, Ernährung, Friedrich Nietzsche, Gesundheit, Gesundheitsförderung, Gesundheitspolitik, Gesundheitssystem, Immanuel Kant, Philosophie, Platon, Sozialstaat, Umweltschutz

Trennlinie

Wege zur Ästhetik eines Unfassbaren – Bewältigungsstrategien in der Landschaftsmalerei und der Instrumentalmusik des 18. und 19. Jahrhunderts (Dissertation)

Wege zur Ästhetik eines Unfassbaren – Bewältigungsstrategien in der Landschaftsmalerei und der Instrumentalmusik des 18. und 19. Jahrhunderts

Schriften zur Kulturwissenschaft

Dieses Buch ist dem Erhabenen, einem Schlüsselbegriff vorwiegend der Ästhetik des 18.- und 19. Jahrhundert, gewidmet, der noch in zeitgenössischen Theorien eine zentrale Rolle spielt. Das Erhabene gilt grundsätzlich als Gegenstück zum Schönen, seit Edmund Burke es als eine [...]

18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, Ästhetische Erfahrung, Anton Bruckner, Das Erhabene, Das Unfassbare, Immanuel Kant, Instrumentalmusik, Kunstgeschichte, Kunstphilosophie, Landschaftsmalerei, Musikwissenschaft, Natur, Subjekt, Systematik, Werkanalyse, William Turner

Trennlinie

Franz Rosenzweigs Jugendschriften (1907–1914) (Forschungsarbeit)

Franz Rosenzweigs Jugendschriften (1907–1914)

Philosophie: Teil I – Kant

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Von den Werken, mit denen Franz Rosenzweig (geb. 25.12.1886 in Kassel, gest. am 10. 12.1929 in Frankfurt am Main) sich einen Name machte, sind zu nennen: „Hegel und der Staat“ (1920), „Der Stern der Erlösung“ (1921) sowie: die Übersetzung der Bibel, die er trotz seiner fortschreitenden [...]

Anschauungsformen, Deduktion, Franz Rosenzweig, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, Ideen, Immanuel Kant, Kategorischer Imperativ, Kritik der praktischen Vernunft, Kritik der reinen Vernunft, Kritik der Urteilskraft, Kulturgeschichte

Trennlinie

Das Emissionsrecht als Sachenrecht (Dissertation)

Das Emissionsrecht als Sachenrecht

Begründung, Erwerb, Inhalt und Grenzen in rechtsphilosophischer Auseinandersetzung mit den Privatrechtskonzeptionen John Lockes und Immanuel Kants

Schriften zur Rechts- und Staatsphilosophie

Das Emissionsrecht ist in den vergangenen Jahrzehnten zu einem Gegenstand vielfältiger Bemühungen auf politischer sowie auf juristischer Ebene geworden, auf nationaler wie auf internationaler Ebene. Es war Gegenstand zahlreicher wirtschafts-, politik- sowie rechtswissenschaftlicher Untersuchungen. [...]

Arbeitserwerb, Besitz, Distributive Gerechtigkeit, Eigentum, Erwerbsgerechtigkeit, Immanuel Kant, John Locke, Kritik der praktischen Vernunft, Metaphysik der Sitten, Rechtsphilosophie, Two Treaties of Government, Vernunftrecht

Trennlinie

Der Begriff des Pflichtzwecks in der Tugendlehre Immanuel Kants (Doktorarbeit)

Der Begriff des Pflichtzwecks in der Tugendlehre Immanuel Kants

Das Verhältnis von Form und Materie im Projekt einer Ethik als Metaphysik der Sitten

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

„Handle nach einer Maxime der Zwecke,
die zu haben für jedermann Pflicht ist.“

So nach Kant die Formulierung des kategorischen Imperativs in seiner Tugendlehre (TL), die zusammen mit der Rechtslehre unter dem gemeinsamen Titel Die Metaphysik der [...]

Ethik, Form, Immanuel Kant, Materie, Mensch, Metaphysik der Sitten, Pflichtzweck, Philosophie

Trennlinie

Nicolai Hartmanns Metaphysik der Erkenntnis (Forschungsarbeit)

Nicolai Hartmanns Metaphysik der Erkenntnis

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Vorliegendes Werk analysiert Hartmanns Erkenntnismetaphysik. Das philosophiegeschichtliche Vorwort, das auf Kant und Hegel bezogen ist, liefert dabei die Erläuterung, wie es ausgehend von Kants kopernikanischer Tat sachlogisch zu einer abermaligen Wende in der Philosophie kommen musste. Denn [...]

Erkenntnismetaphysik, Erkenntnistheorie, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Gnoseologie, Immanuel Kant, Kritik, Metaphysik, Neo-Metaphysik, Nicolai Hartmann, Philosophie des 20. Jahrhunderts, Theoretische Philosophie, Wissenschaftstheorie

Trennlinie

Der Begriff der Mündigkeit zwischen Kants praktischem Vermögen und dem Konzept der Kompetenz (Doktorarbeit)

Der Begriff der Mündigkeit zwischen Kants praktischem Vermögen und dem Konzept der Kompetenz

Eine systematische Studie zu einem vernachlässigten Thema in didaktischer Absicht

EUB. Erziehung – Unterricht – Bildung

Das seit BOLOGNA dauerreformierte deutsche Bildungssystem scheint dem gesetzmäßigen Streit der Fakultäten, wie Kant ihn gefordert hat, kaum mehr Bedeutung beizumessen. Effizienz und Abprüfbarkeit heißen heute die Leitworte pädagogischen und schulischen Handelns. Dieses Handeln – in [...]

Bildung, Didaktik, Hegel, Immanuel Kant, Kant, Kompetenz, Kritische Theorie, Mündigkeit, Pädagogik, Philosophie, Schule, Theodor W. Adorno

Trennlinie

Wenn Kunst spricht: Skizzen und Annäherungen an Phänomene der bildenden Kunst (Sammelband)

Wenn Kunst spricht: Skizzen und Annäherungen an Phänomene der bildenden Kunst

Eine Hommage an Frederick William Ayer

Ulmer Sprachstudien

Der 19. Band der „Ulmer Sprachstudien“ ist sowohl einem Thema („Wenn Kunst spricht“) als auch einer Person gewidmet: dem im vergangenen Jahr verstorbenen Künstler und „Artist-in-Residence“ der Universität Ulm, Frederick „Fred“ William Ayer. [...]

Antonio Canova, Artist in Residence, Bildende Kunst, Francisco de Goya, Frederick William Ayer, Fremdsprachenunterricht, Graffiti, Immanuel Kant, Kathedrale von Salamanca, Kulturwissenschaft, Philosophie, Reinhart, Sigmund Freud, Universität Ulm

Trennlinie
<<<  1 
2
3
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.