Literatur: Hitler

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<
<
1
 2  >>>

Zwischen Gewalt und Frieden in einem doppelgesichtigen Jahrhundert (Lebenserinnerung)

Zwischen Gewalt und Frieden in einem doppelgesichtigen Jahrhundert

Lebenserinnerungen

Der Autor beschreibt mit eindrucksvollen Beispielen den primär von politischen Ereignissen bestimmten Weg seines Lebens von der Weimarer Zeit über die Herrschaft Hitlers bis in die Gegenwart der Bundesrepublik. Entstanden ist so das Bild eines Jahrhunderts mit zwei gegensätzlichen Gesichtern aus [...]

20. Jahrhundert, Autobiografie, Bildungsroman, DDR, Drittes Reich, Erziehungswissenschaft, Geschichte von unten, Hitler, Hochschulprofessor, Lebenserinnerungen, Leningrad, Nationalsozialismus, Nazi-Verfolgung, NS-Herrschaft, Weimarer Republik

Trennlinie

Die europarechtlichen und europapolitischen Vorstellungen Carl Friedrich Goerdelers für ein Deutschland nach dem Nationalsozialismus (Doktorarbeit)

Die europarechtlichen und europapolitischen Vorstellungen Carl Friedrich Goerdelers für ein Deutschland nach dem Nationalsozialismus

Rechtsgeschichtliche Studien

Bei Carl Friedrich Goerdeler, dem ehemaligen Oberbürgermeister von Leipzig, handelte es sich um einen der führenden Köpfe des so genannten "nationalkonservativen" Widerstandes gegen Hitler.

Kennzeichnend für diesen Teil des Widerstandes war zum einen, dass er sich größtenteils aus [...]

Carl Friedrich Goerdeler, Europaidee, Hitler, nationalkonservativ, Nationalsozialismus, Rechtsgeschichte, Rechtswissenschaft, Widerstand

Trennlinie

Zwischen Hitler und Pius XII. (Forschungsarbeit)

Zwischen Hitler und Pius XII.

Heinrich Brüning und seine niederländischen Freunde Mgr. Henri Poels, Rector Piet Mommersteeg und Dr. A. J. M. Cornelissen. Briefe und Dokumente (1936-1958). Eingeleitet und herausgegeben von Christoph Weber

Studien zur Zeitgeschichte

Als der Ex-Reichskanzler Heinrich Brüning kurz vor dem so genannten Röhm-Putsch 1934 in die Niederlande floh, traf er dort auf zwei katholische Priester und einen Bibliothekar, die ihn aufnahmen, verpflegten, betreuten und vor den Nachstellungen der Gestapo schützten. Bis 1939 hatte Brüning in [...]

Antimodernismus, deutsch-niederländische Beziehungen, Dr. A. J. M. Cornelissen, Emigration, Emigrationsforschung, Geschichtswissenschaft, Heinrich Brüning, Hitler, Kardinalstaatssekretär Pacelli, Katholizismus, Mgr. Henri Poels, Nationalsozialismus, Nord-Brabant, Pius XII., Rector Piet Mommersteeg, Röhm-Putsch, Widerstand, Zentrumspartei

Trennlinie

Jungs, sagte der Igel (Lebenserinnerung)

Jungs, sagte der Igel

Erinnerungen an das letzte Kriegsjahr

Lebenserinnerungen

Im Frühjahr des Kriegsjahres 1944 kommt der elfjährige Harti Kerstan aus Wilhelmshaven in ein Lager der Kinderlandverschickung, der ‘Kaelfau‘. Er erlebt dort die dramatischen Ereignisse des Kriegsendes in einer spartanischen Idylle, die beherrscht wird von der gleichermaßen [...]

Anglistik, Autobiografie, Bergische Universität Wuppertal, Erinnerungen, Hitlerjuged, Hochschule, Kinderlandverschickung, Lebenserinnerungen, Professor

Trennlinie

Meine ganz normale Jugend (Lebenserinnerung)

Meine ganz normale Jugend

1932 bis 1952

Lebenserinnerungen

Anschaulich lässt der Autor in diesen Lebenserinnerungen seine Kindheit und Jugend lebendig werden. Glücklich verbindet er humorvolle und ernste Erzählungen mit einfühlsamen Kommentaren. Anstelle einer distanzierten Rückschau schildert er die damalige Zeit anhand von ganz persönlichen kleinen [...]

Drittes Reich, Erinnerungen, Flucht, Hitlerjugend, Jugend, Kindheit, Lebenserinnerungen, Nachkriegszeit, SBZ

Trennlinie

Die erste Runde im Kampf gegen Hitler? (Forschungsarbeit)

Die erste Runde im Kampf gegen Hitler?

Frankreich, Großbritannien und die österreichische Frage 1933/34

Studien zur Zeitgeschichte

Kurt Tucholsky schrieb im August 1933 an Walter Hasenclever: "Ich glaube nicht, dass Hitler kippt. Warum auch? Europa sieht wie gelähmt zu, wie der neue Krieg vorbereitet wird - die Kriegsindustrie hat zu tun, Herr Daladier ist taktvoll, das Foreign Office ist eiskalt, und so kommen die drei Jahre [...]

Appeasement, Außenpolitik, Geschichtswissenschaft, Internationale Beziehungen, Nationalsozialismus, Österreich, österreichische Frage, Völkerbund, völkerrechtlicher Status

Trennlinie

Literarische Satire gegen Nationalsozialismus und Hitlerdeutschland (Forschungsarbeit)

Literarische Satire gegen Nationalsozialismus und Hitlerdeutschland

Von F.G. Alexan bis Paul Westheim

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Die Publikation leistet einen wichtigen Beitrag zur quantitativen und qualitativen Erschließung des Exils. Sie weist nach, dass die Literatur "der anderen Seite" vor allem ernsthafter Angriff gegen Hitlerdeutschland war und Satire nicht an Komisches und an Lachen gebunden, sondern von der [...]

Balder Olden, Exilautoren, Ferdinand Bruckner, Georg Friedrich Alexan, Hitlerdeutschland, Kanon, Kunst, Lion Feuchtwanger, Literarische Satire, Literaturwissenschaft, Nationalsozialismus, Paul Westheim, Stephan Lackner, thematische Literatur, Walter Mehring, Wilhelm Hoegner, Wirklichkeit

Trennlinie
<<
<
1
 2  >>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.