Literatur: Heinrich von Kleist

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Kleists Erzählungen als Film (Doktorarbeit)

Kleists Erzählungen als Film

Historisierung und Aktualisierung in Literaturverfilmungen

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Die Verfilmungen nach Erzählungen Heinrich von Kleists weisen eine frappierende Bandbreite auf: Es finden sich „Vergegenwärtigungen“ ebenso wie überbordende Kostümfilme; das Spektrum reicht von Populär- bis Arthaus-Filmen. Die ebenso vielzitierte wie phrasenhafte ‚Zeitlosigkeit‘ der [...]

Adaptationstypologie, Adaption, Aktualisierung, Film, Heinrich von Kleist, Literaturverfilmung, Literaturwissenschaft, Medienwechsel, Medienwissenschaft, Modernisierung, Sprachwissenschaft, Temporalität, Transformationsprozesse, Zeitkontext

Trennlinie

Problematische Idyllen von Schnabel, Kleist und Heyse (Forschungsarbeit)

Problematische Idyllen von Schnabel, Kleist und Heyse

Studien zur Germanistik

An Schnabels Insel Felsenburg (1731-43), Kleists Schrecken im Bade (1808) und Heyses Hochzeitsreise an den Walchensee (1859/63) lassen sich exemplarisch die Möglichkeiten und Grenzen idyllischer Entwürfe in der deutschen Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts aufzeigen. In [...]

18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, Heinrich von Kleist, Hochzeitsreise, Idylle, Insel Felsenburg, Johann Gottfried Schnabel, Literaturwissenschaft, Paul Heyse, Walchensee

Trennlinie

Historische Korrespondenzen (Festschrift)

Historische Korrespondenzen

Festschrift für Dieter Stievermann zum 65. Geburtstag

Studien zur Geschichtsforschung der Neuzeit

Der langjährige Erfurter Ordinarius für die Geschichte der Frühen Neuzeit, Dieter Stievermann, hat in seinen Arbeiten den vielfältigen Korrespondenzen zwischen Stadt-, Landes- und Reichsgeschichte ebenso nachgespürt wie denen zwischen Personen-, Sozial-, Geistes- oder Kirchengeschichte. Aus der [...]

Adel, Altes Reich, Bildungsgeschichte, Druck- und Buchwesen, Geschichte, Heinrich von Kleist, Hessen, Jan III. Sobieski, Japan, Konfessionalisierung, Philipp Melanchthon, Reformation, Theodor Jakob Frelinghuysen, Thomas Müntzer, Universitätsgeschichte

Trennlinie

Der Kampf mit dem Dämon (Doktorarbeit)

Der Kampf mit dem Dämon

Stefan Zweigs literarische Typisierung des Genialischen

Studien zur Germanistik

Der Kampf mit dem Dämon. Hölderlin. Kleist. Nietzsche ist ein biographischer Essayband von Stefan Zweig. Die Erstausgabe dieses Werkes erschien 1925 im Insel-Verlag zu Leipzig. Obwohl das Buch damals eine Auflagehöhe von mehr als zwanzigtausend erreichte, findet sich in der heutigen [...]

biographischer Essay, Deutsche Literatur, Friedrich Hölderlin, Friedrich Nietzsche, Germanistik, Heinrich von Kleist, Literaturwissenschaft, Österreichische Literatur, Stefan Zweig

Trennlinie

Gerhart Hauptmanns Atridentetralogie (Magisterarbeit)

Gerhart Hauptmanns Atridentetralogie

...der Kere Strudel... - Divinität und Humanität im Widerstreit

ELEUSIS – Geisteswissenschaftliche Abhandlungen

Diese Arbeit soll zeigen, inwiefern Gerhart Hauptmann in der Atridentetralogie zu einer Artikulation seiner Weltanschauung fand, die diese keineswegs als heillos fatalistisch - wie man ihm gerne vorzuwerfen pflegt - ausweist, sondern auf eine Skepsis des Dichters sowohl dem Determinismus, als auch [...]

Antikenrezeption, Gerhart Hauptmann, Heinrich von Kleist, Hugo von Hofmannsthal, Innere Emigration, Johann Wolfgang von Goethe, Naturalismus, Neuromantik, Richard Wagner

Trennlinie

Rhetorik (Forschungsarbeit)

Rhetorik

Formen ihrer Entfaltung in Philosophie und Dichtung

ELEUSIS – Geisteswissenschaftliche Abhandlungen

Überzeugen, Bewegen, Wirken und Beeindrucken, das sind Seinsweisen und Ziele, von denen der Mensch als solcher nicht ablassen kann. So betrifft Rhetorik das humane Wesen im Kern und verbindet sich mit den auf dieses gerichteten Bestrebungen der Philosophie und der Dichtung. Es geht also nicht um [...]

Gustav Gerber, Hans Blumenberg, Heinrich von Kleist, Metapher, Mythos, Paul Ricoeur, Poetik, Rhetorik

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.