»Gemeinsamer Bundesausschuss«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Anmerkungen zur vertragsärztlichen Bedarfsplanung (Forschungsarbeit)

Anmerkungen zur vertragsärztlichen Bedarfsplanung

Medizinrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8951-3

Der Verfasser erläutert die rechtliche Entwicklung und die praktischen Auswirkungen der Bedarfsplanung für Vertragsärzte (§§ 99-105 SGB V) vom „Berliner Abkommen“ der Ärzte und Krankenkassen von 1913 über das „Kassenarzt-Urteil“ des Bundesverfassungsgerichts von 1960 bis zum aktuellen [...]

Arztrecht, Arztzulassung, Berufsfreiheit, Demographische Entwicklung, Gemeinsamer Bundesausschuss, Gleichwertige Lebensverhältnisse, Individuelle Gesundheitsleistungen, Medizinrecht, Praxisaufkauf, Recht auf Gesundheit, Sozialrecht, Sozialstaatsprinzip, Überversorgung, Unterversorgung, Vertragsärztliche Bedarfsplanung, Vertragsarzt, Wartezeiten

Trennlinie

Substitution und erweiterte Delegation ärztlicher Leistungen (Doktorarbeit)

Substitution und erweiterte Delegation ärztlicher Leistungen

Neue Formen von Arbeitsteilung in der Medizin

Medizinrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8626-0

Die vorgelegte Schrift untersucht rechtsgebietsübergreifend rechtliche Implikationen sowie Risiken von „Substitution/Neuallokation“ und „erweiterter Delegation“.

Beides sind künftige Formen nicht wegzudenkender Arbeitsteilung in der Medizin. [...]

ärztlicher Kernbereich, Altenpflegekräfte, Arbeitsteilung, Behandlungsvertrag, Beitragsstabilität, erweiterte Delegation, Gemeinsamer Bundesausschuss G-BA/GBA, Gesamtvergütung, Gesamtvertrag, Krankenpflegekräfte, Leitlinie, mediziinischer Standard, Medizinrecht, Mindestqualifikation, Modellvorhaben § 63 Abs. 3 c SGB V, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Substitution

Trennlinie

Aktuelle Probleme der vertragsärztlichen Bedarfsplanung vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung (Doktorarbeit)

Aktuelle Probleme der vertragsärztlichen Bedarfsplanung vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung

Eine Untersuchung am Beispiel norddeutscher Länder

Medizinrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7832-6

Der Verfasser untersucht die Problematik der traditionell mehr bestands- als bedarfsorientierten Bedarfsplanung für Vertragsärzte nach §§ 99 ff. SGB V. Auch das als „Landarztgesetz“ bezeichnete GKV-Versorgungsstrukturgesetz von 2011 hat das bundesweite Nebeneinander von Über-, Unter- und [...]

Bedarfsgerechte Versorgung, Bedarfsplanung für Vertragsärzte, Demografische Entwicklung, Fehlversorgung, Gemeinsamer Bundesausschuss, Praxisnachfolge, Recht auf Gesundheit, Selbstverwaltung der Ärzte und Krankenkassen, Soziale Gerechtigkeit, Überversorgung, Unterversorgung, Vertragsärztliche Zulassung, Wartezeiten für Arzttermin, Zulassung trotz Zulassungssperre

Trennlinie

Die arbeitsrechtliche Stellung des Chefarztes in dem Gesamtgefüge des Krankenhauses (Doktorarbeit)

Die arbeitsrechtliche Stellung des Chefarztes in dem Gesamtgefüge des Krankenhauses

Medizinrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6956-0

Das Buch bietet eine Einordnung von Chefärzten in das System des heutigen Medizinrechts. Der Chefarzt wird dabei in das Gefüge des gegenwärtigen Krankenhausrechts eingebunden und als eigenständiger Organisationsbegriff verstanden, der notwendigerweise im Zusammenhang mit den bestehenden [...]

AGB-Kontrolle, Arbeitsrecht, Chefarzt, Chefarztvertrag, DRG-Vertragsklausel, Entwicklungsklausel, Gemeinsamer Bundesausschuss, Krankenhaus, Krankenhausfinanzierung, Krankenhausorganisation, Krankenhausstrukturen, Medizinrecht, Mindestmenge, Sozialrecht, Vertragsgestaltung

Trennlinie

Die ambulante Behandlung im Krankenhaus (§ 116b Abs. 2 – 4 SGB V) (Dissertation)

Die ambulante Behandlung im Krankenhaus (§ 116b Abs. 2 – 4 SGB V)

Insbesondere zur Umsetzung des §116b Abs. 4 SGB V durch den Gemeinsamen Bundesausschuss

Studien zum Sozialrecht

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6985-0

Die Verfasserin widmet sich in ihrer Studie den verschiedenen Problem?kreisen der ambulanten Behandlung im Krankenhaus nach § 116b Abs. 2 – 4 SGB V in seiner bis zum 31. Dezember 2011 geltenden Fassung. Die praktische Umsetzung und Konkretisierung der Vorschrift war ein stetiger Streitpunkt [...]

Ambulante Behandlung im Krankenhaus, Erkrankungen mit besonderen Krankheitsverläufen, Gemeinsamer Bundesausschuss, Gesicherte Diagnose (§ 116b Abs. 4 S. 3 SGB V), Gesundheitsrecht, Hochspezialisierte Leistungen, Mindestmengen, Qualitätssicherung durch Mindestmengen, Reduzierung des Startkatalogs, Seltene Erkrankung, Sozialrecht, Startkatalog, §116b Abs. 2-4 SGB V

Trennlinie

Die Absicherung gegen Krankheitskosten durch Sozialhilfe und Gesetzliche Krankenversicherung als Mittel zur Lebensstandardsicherung (Doktorarbeit)

Die Absicherung gegen Krankheitskosten durch Sozialhilfe und Gesetzliche Krankenversicherung als Mittel zur Lebensstandardsicherung

Studien zum Sozialrecht

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4816-9

Das Deutsche Gesundheitssystem hat sich trotz aller Schwierigkeiten und Verwerfungen seit über 125 Jahren durch sein Funktionieren gerade in Krisenzeiten ausgezeichnet. Trotz zahlreicher und notwendiger Reformen ist eines augenfällig: Sämtliche Änderungen seit der Einführung der Gesetzlichen [...]

Evidenzbasierte Medizin, Gemeinsamer Bundesausschuss, Gesetzliche Krankenversicherung, Krankenversicherung, Lebensstandard, Leistungskatalog, Methodenbewertung, Nikolausbeschluss, Rechtswissenschaft, SGB V, Sozialhilfe, Sozialrecht, Versicherter Personenkreis

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.