Bücher über »Dichtung«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<
<
1
 2 
3
4
>
>>

Dichtung: Bedeutung und Entwicklungsperspektiven des industriellen Strukturwandels in dem ehemaligen Uranbergbaugebiet um Johanngeorgenstadt und in der ehemaligen Steinkohlebergbauregion Lugau/Oelsnitz (Erzgeb.) (Dissertation)

Bedeutung und Entwicklungsperspektiven des industriellen Strukturwandels in dem ehemaligen Uranbergbaugebiet um Johanngeorgenstadt und in der ehemaligen Steinkohlebergbauregion Lugau/Oelsnitz (Erzgeb.)

GEOGRAPHICA – Schriftenreihe Geowissenschaften und Geographie

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6419-0

Der Autor beschäftigt sich mit zwei monostrukturierten Regionen im Freistaat Sachsen, welche durch den Bergbau besonders geprägt wurden. Die Region um die Stadt Johanngeorgenstadt wurde durch den Uranbergbau in den 40er und 50er Jahren des 20. Jahrhunderts schwer in Mitleidenschaft gezogen und ...

Industriegeographie, Industrieller Strukturwandel, Johanngeorgenstadt, Lugau/Oelsnitz (Erzgebirge), Sachsen, Steinkohlebergbauregion, Transformation, Uranbergbaugebiet, Verdichtungsraum Chemnitz/Zwickau, Wirtschaftsgeographie, Wismut

Trennlinie

Dichtung: Ambiguität und Werbesprache (Forschungsarbeit)

Ambiguität und Werbesprache

Formen, Verwendung und Nutzen sprachlicher Mehrdeutigkeit in der Werbung

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5951-6

Sprache dient in der Anzeigenwerbung maßgeblich dazu, die Aufmerksamkeit des Rezipienten auf das beworbene Produkt zu lenken. Dabei wird angesichts der qualitativen Angleichung der Waren und der Reizüberflutung des potenziellen Kunden häufig auf humorvolle und unerwartete sprachliche Formen ...

Ambiguität, Humor, Linguistik, Mehrdeutigkeit, Phraseologismus in der Werbung, Poetizität, Polysemie, Semantik, semantische Verdichtung, Sprachspiel, Sprachwissenschaft, Werbesprache

Trennlinie

Dichtung: Zum russischen Spracheinfluss in Bildung und Literatur in Livland im 19. Jahrhundert (Dissertation)

Zum russischen Spracheinfluss in Bildung und Literatur in Livland im 19. Jahrhundert

Studien zur Slavistik

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5583-9

Über 200 Jahre lang stand Livland unter russischer Herrschaft. Mit der Kapitulation Rigas im Jahre 1710 – noch während des Großen Nordischen Krieges (1700–1721) – fiel Livland, das 1629 in schwedischen Besitz gelangt war, de facto an Russland. Dank einer geschickten ...

19. Jahrhundert, Baltikum, Baltische Autoren, Baltische Übersetzer, Geschichtswissenschaft, Lettland, Literaturwissenschaft, Livland, Mischsprachige Dichtung, Russifizierungspolitik, Russische Lehnwörter, Russischer Spracheinfluss, Slavische Philologie, Slavistik, Sprache und Bildungsstand, Universität Dorpat, Volkszählung 1881

Trennlinie

Dichtung: Aspekte der Lyrikübersetzung in J. R. R. Tolkiens The Lord of the Rings (Forschungsarbeit)

Aspekte der Lyrikübersetzung in J. R. R. Tolkiens The Lord of the Rings

Studien zur Anglistik und Amerikanistik

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-4840-4

Kaum ein anderer Roman erfreut sich solch dauerhafter Beliebtheit wie The Lord of the Rings. Nicht nur das Lesepublikum, sondern auch die Sprach- und Literaturwissenschaft haben sich mit Tolkiens Mammutwerk in vielfacher Weise auseinandergesetzt. Die Gedichte – immerhin rund 70 an der Zahl – ...

Anglistik, Carroux, Dichtung, Freymann, Gedichte, Herr der Ringe, J.R.R. Tolkien, Krege, Literaturübersetzung, Literaturwissenschaft, Lord of the Rings, Lyrik, Ringspruch, Stabreimdichtung

Trennlinie

Dichtung: Bezeichnungen für die christliche Gottheit im Altenglischen (Dissertation)

Bezeichnungen für die christliche Gottheit im Altenglischen

Schriften zur Mediävistik

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4861-9

Die heidnischen Angelsachsen wurden ab dem Jahr 597 von römischen Missionaren christianisiert. Ihren neuen Gott bezeichneten sie schon bald mit dryhten ‘Herr’, heofoncyning ‘Himmelskönig’, edgyldend ‘Vergelter’ oder einem von etwa 250 weiteren Wörtern. Die meisten dieser ...

Altenglisch, Altsächsisch, Angelsachsen, Anglistik, Christianisierung, Dichtung, Geschichte, Glossen, Gott, Kulturtransfer, Lehnbedeutung, Lehnbildung, Lehnwort, Mediävistik, Mittelalter, Sprachwissenschaft, Wortschatz

Trennlinie

Dichtung: Die Gralsagen – ihre Wurzeln und ihre Wandlungen (Forschungsarbeit)

Die Gralsagen – ihre Wurzeln und ihre Wandlungen

Ergebnisse der Gralforschung im 19./20. Jh. Mit einem Anhang „Mittelalterdichtung in der Erwachsenenbildung“: Eine Handreichung für Lehrer und VHS-Dozenten

Schriften zur Literaturgeschichte

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5046-9

Die besten Geschichten sind uralt und überall zu Hause, also Welteigentum. Cécile, Ende 7. Kapitel Theodor Fontanes Feststellung trifft auch auf die Mythen und Sagen zu, in denen Füllhörner, Wunderbecher oder Leben spendende Gefäße eine Rolle spielen, verbunden mit der Suche nach Glück. ...

19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, Chrétien de Troyes, Erwachsenenbildung, Graldichtung, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Mittelalter, Richard Wagner, Sir Thomas Malory, Wolfram von Eschenbach

Trennlinie

Dichtung: Lyrische Liebesgeschichten (Doktorarbeit)

Lyrische Liebesgeschichten

Narrative Konstruktionen von Identität und Intimität in der englischen Dichtung – John Donne, Robert Browning, D. H. Lawrence

NARRARE – Interdisziplinäre, intermediale und transgenerische Schriftenreihe zur Narratologie

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4000-2

Der Autor verbindet neue Ansätze aus der gattungsübergreifenden Narratologie mit Fragestellungen zur historischen Entwicklung und Funktion der bürgerlichen Liebe in der englischen Lyrik. Auf Grundlage der Analyse ausgewählter Gedichte von John Donne, Robert Browning und D. H. Lawrence geht es ...

Anglistik, D. H. Lawrence, Ereignis, Erzähltheorie, Funktionsgeschichte, John Donne, Liebesdichtung, Liebessemantik, Literatur, Literaturwissenschaft, Lyrik, Lyrikforschung, Narratologie, Robert Browning, Transgenerische Narratologie

Trennlinie

Dichtung: Girolamo Savonarola in der deutschen Dichtung um 1900 (Doktorarbeit)

Girolamo Savonarola in der deutschen Dichtung um 1900

Zwischen fiktivem Archetypus und Projektionsfigur der Krise

Studien zur Germanistik

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3466-7

Das Buch handelt von einem spezifischen Thema, das von der germanistischen Fin-de-si?cle-Forschung noch nicht ins Detail untersucht wurde. Die bemerkenswerte Präsenz Girolamo Savonarolas in mehreren Texten, vor allem Dramen, der letzten Jahrhundertwende darf schon wohl eine Inkongruenz innerhalb ...

19. Jahrhundert, Christian Morgenstern, Dekadenzliteratur, Faschismus, Fin de Siècle, Hugo von Hofmannsthal, Ideengeschichte, Kulturgeschichte, Literaturwissenschaft, Motivforschung, Präfaschismus, Renaissancebild, Renaissancismus, Savonarola, Thomas Mann, Wilhelminische Gesellschaft

Trennlinie

Dichtung: Nachahmung und Neuschöpfung in der deutschen Odendichtung des 17. Jahrhunderts (Doktorarbeit)

Nachahmung und Neuschöpfung in der deutschen Odendichtung des 17. Jahrhunderts

Eine gattungsgeschichtliche Untersuchung

Schriften zur Literaturgeschichte

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-3206-9

Die Verbreitung der Ode im 17. Jahrhundert ist nicht von der Art wie etwa die der Sonettdichtung und des Epigramms gewesen, weshalb man ihre Bedeutung für die Entwicklung der barockzeitlichen Dichtung oft unterschätzt hat und ihr folglich kaum monografische Studien zuteil wurden, wie sie etwa im ...

17. Jahrhundert, Andreas Gryphius, Barock, Barockliteratur, Gattungsgeschichte, Georg Rudolph Weckherlin, Literaturwissenschaft, Lyrik, Martin Opitz, Nachahmung, Neuschöpfung, Ode, Odendichtung, Paul Fleming

Trennlinie

Dichtung: Neologismus in der polnischen Dichtung: eine translatorische Analyse (Fachbuch)

Neologismus in der polnischen Dichtung: eine translatorische Analyse

Besprochen anhand der Beispiele aus dem übersetzerischen Werk von Karl Dedecius

Schriften zur Vergleichenden Sprachwissenschaft

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-3223-6

Das Ziel des Buches ist eine translatorische Untersuchung des Wesens des literarischen Neologismus, Zusammenstellung der Belege in der Lyrik Polens ab 1920, sowie eine weitgehende Auswertung der gefundenen Einheiten im Hinblick auf die Morphologie, Funktion im Kontext des Werkes mit besonderer ...

Dedecius, Literarische Übersetzung, Morphologie, Neologismus, Polen, Polnische Dichtung, Polnische Lyrik, Sprachsystem, Sprachverwendung, Sprachwissenschaft, Translationswissenschaft, Übersetzungswissenschaft, Wortbildung

Trennlinie
<<
<
1
 2 
3
4
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.