Literatur: Descartes

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Wittgenstein und der Ort des Denkens (Forschungsarbeit)

Wittgenstein und der Ort des Denkens

Eine geistlose Philosophie des Geistes

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

In dieser Publikation werden die Gedanken Ludwig Wittgensteins von seinem Frühwerk bis zu seinen späteren Untersuchungen nachgezeichnet. Dabei werden neue Schwerpunkte gesetzt welche in prominenteren Interpretationen teils unberücksichtig bleiben. Vor Allem Ludwig Wittgensteins Kritik am [...]

Descartes, Leib-Seele-Problem, Ludwig Wittgenstein, Ontologie des Geistes, Philosophie des Geistes, Philosophisches Subjekt, Philosophy of Mind, René Descartes, Substanzdualismus

Trennlinie

Die Metapher als phänomenologische Grundlage für das Verständnis der Leiblichkeit bei D. H. Lawrence (Doktorarbeit)

Die Metapher als phänomenologische Grundlage für das Verständnis der Leiblichkeit bei D. H. Lawrence

Studien zur Anglistik und Amerikanistik

In dieser Studie wird auf Basis der linguistischen Erkenntnisse zur konzeptuellen Metapher, wie sie durch Lakoff/Johnson (1980) begründet wurden, eine neue Sichtweise der Metapher für eine literaturwissenschaftliche Untersuchung in innovativer Weise nutzbar gemacht. Lakoff und Johnson gehen davon [...]

Britische Literaturwissenschaft, David Herbert Lawrence, Descartes, Embodiment, Johnson, Lady Chatterley, Lakoff, Leiblichkeit, Linguistik, Metapher, Phänomenologie, René Descartes

Trennlinie

Leere, Unendlichkeit, Nichts: Die Langeweile als Grundstimmung unseres heutigen Daseins und als Grundlage der neuzeitlichen Räumlichkeit (Doktorarbeit)

Leere, Unendlichkeit, Nichts: Die Langeweile als Grundstimmung unseres heutigen Daseins und als Grundlage der neuzeitlichen Räumlichkeit

Eine Interpretation von Heideggers Vorlesung vom Wintersemester 1929/30

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Das Buch versucht die Frage nach dem Sinn des Raumes für uns, Menschen der Neuzeit, zu verfolgen. Als Grundbegriff dient uns dabei Heideggers Grundstimmung der tiefen Langeweile, wie sie in seiner Vorlesung Die Grundbegriffe der Metaphysik: Welt, Endlichkeit, Einsamkeit (1929) dargelegt [...]

acedia, Blaise Pascal, Descartes, Einsamkeit, Endlichkeit, Gottfried Wilhelm Leibniz, Grundstimmung, Hans Blumenberg, Langeweile, Martin Heidegger, Metaphysik, Neuzeit, Philosophie, Raumlehre, René Descartes, Sammelkunst, Walter Benjamin, Welt

Trennlinie

August Weismanns Theorie der Erb-Substanz (Doktorarbeit)

August Weismanns Theorie der Erb-Substanz

Philosophische Begriffe für ein biologisches Rätsel

Schriften zur Ideen- und Wissenschaftsgeschichte

Eine Geschichte der Vererbung begriffsgeschichtlich mit „Substanz“ zu eröffnen, hat es bisher noch nicht gegeben. Das Buch August Weismanns Theorie der Erb-Substanz von Alexandra Nießen schafft hier Abhilfe.

Ausgang nimmt ihre Untersuchung bei den [...]

19. Jahrhundert, Aristoteles, August Weismann, Begriffsgeschichte, Biologiegeschichte, Biowissenschaft, Cytologie, Descartes, Erbgut, Erbsubstanz, Geschichte 1839-1900, Hegel, Kant, Leben, Leibniz, Organische Materie, Substanz, Vererbung

Trennlinie

Von den antiken Denkern zur Moderne (Forschungsarbeit)

Von den antiken Denkern zur Moderne

Einführung in die Denkansätze der Philosophen

Schriften zur Ideen- und Wissenschaftsgeschichte

In diesem Buch werden die Denkansätze von Platon, Aristoteles, Descartes, Leibniz, Hume, Kant, Hegel, Nietzsche, Heidegger, Sartre und anderer Philosophen fundiert, aber verständlich vorgestellt. Konzentration auf die Denkansätze bedeutet, dass nicht eine komplette Darstellung aller Schriften [...]

Aristoteles, David Hume, Denkansätze, Descartes, Erkenntnistheorie, Friedrich Nietzsche, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Geschichtswissenschaft, Gottfried Wilhelm Leibniz, Hegel, Heidegger, Hume, Ideengeschichte, Immanuel Kant, Irrtumsaufklärung, Jean-Paul Sartre, Kant, Leibniz, Martin Heidegger, Nietzsche, Ontologie, Philosophie, Philosophiegeschichte, Platon, René Descartes, Sartre

Trennlinie

Religion als „Projektion menschlicher Sinnhaftigkeit in die öde Leere des Universums“ (Forschungsarbeit)

Religion als „Projektion menschlicher Sinnhaftigkeit in die öde Leere des Universums“

Die Religionskritik Feuerbachs im Kontext der Neuzeit

THEOS – Studienreihe Theologische Forschungsergebnisse

Seit Feuerbach kommt die Theologie nicht mehr an der Frage vorbei, ob der Inhalt des christlichen Glaubens vielleicht nichts anderes als Wunschdenken und Illusion sei, ob der Mensch nicht sein Wesen nur auf einen Gott projiziere, dessen er zur Bewältigung seines Lebens bedarf, dessen er bedarf, um [...]

Atheismus, Bayle, Cherbury, Comte, Descartes, Fichte, Goethe, Gottesfrage, Hegel, Kant, Lessing, Ludwig Feuerbach, Pascal, Philosophie, Projektionstheorie, Reimarus, Religionskritik, Schleiermacher, Schopenhauer, Strauß, Theologie, Theologiegeschichte, Toland, Voltaire

Trennlinie

Franz Kafka - Versuch einer kulturphilosophischen Interpretation (Forschungsarbeit)

Franz Kafka - Versuch einer kulturphilosophischen Interpretation

Schriften zur Kulturwissenschaft

Das Buch ordnet Franz Kafka in den Prozess der Geisteskultur ein, der mit Descartes begonnen und in Friedrich Nietzsche seinen Höhepunkt erreicht hat. Aber auch die Einflüsse Kants, Marx’ und besonders Kierkegaards auf das Werk Kafkas werden herausgearbeitet. Der Kontext der neuzeitlichen [...]

Descartes, Franz Kafka, Friedrich Nietzsche, Immanuel Kant, Karl Marx, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, René Descartes, Søren Kierkegaard

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.