»Beschuldigter«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Die Grenzen der Eingriffsermächtigung des § 81a StPO (Doktorarbeit)

Die Grenzen der Eingriffsermächtigung des § 81a StPO

Schriften zum Strafprozessrecht

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9014-4 (Print/eBook)

Das Buch verdeutlicht, welche Bedeutung § 81a StPO im Strafverfahrensrecht und hierbei im speziellen im Teilbereich der körperlichen Untersuchung zur Schaffung eines objektiven Personalbeweises hat. Insbesondere unter Berücksichtigung des medizinischen Fortschrittes, des Wandels im Rahmen der [...]

Beschuldigter, Blutentnahme, Brechmittel, Eingriffsermächtigung, Körperlicher Eingriff, Körperliche Untersuchung, Rechtsvergleich, Strafprozessrecht, § 81 StPO

Trennlinie

Strafprozessuale Ermittlungsmaßnahmen gegen Kinder (Doktorarbeit)

Strafprozessuale Ermittlungsmaßnahmen gegen Kinder

Schriften zum Strafprozessrecht

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-8116-6 (Print/eBook)

Strafprozessuale Ermittlungsmaßnahmen gegen Kinder haben eine größere Bedeutung als die unwiderlegbare Vermutung der Schuldun?fähigkeit von Kindern gemäß § 19 StGB erwarten lässt. So werden auch in der Polizeilichen Kriminalstatistik regelmäßig tatverdächtige Kinder gezählt. Das Problem [...]

Beschuldigter, Jugendstrafrecht, Kinder, Rechtshilfe, Strafmündigkeit, Strafprozessrecht

Trennlinie

Die Notwendigkeit der Verteidigung im Strafverfahren (Dissertation)

Die Notwendigkeit der Verteidigung im Strafverfahren

Eine Untersuchung des Instituts der notwendigen Verteidigung und zugleich ein Beitrag zur Stärkung des Rechts auf Verteidigerbeistand gem. §137 Abs. 1 S. 1 StPO

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4467-3 (Print/eBook)

Wie notwendig ist Verteidigung im Strafverfahren? Mit ihren Entscheidungen vom 25.7.2000, 22.11.2001 und vom 5.2.2002 zur Auslegung des § 141 Abs. 3 der Strafprozessordnung scheint es, als hätten der 1. und der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofes die gesetzlichen Regelungen über eine mögliche [...]

Beschuldigter, Bundesgerichtshof, Ermittlungsverfahren, Normative Autonomie, Notwendige Verteidigung, Pflichtverteidiger, Pflichtverteidigerbestellung, Prozesskostenhilfe, Prozesssubjekt, Rechtswissenschaft, Reform, Staatsanwaltschaft, Strafrecht, Strafverfahren, Verfahrensbeteiligter, Verteidiger, Verteidigerhinzuziehung, Vorverfahren, Waffengleichheit, § 137 Abs. 1 S. 1 StPO

Trennlinie

Belehrung und „qualifizierte“ Belehrung im Strafverfahren (Doktorarbeit)

Belehrung und „qualifizierte“ Belehrung im Strafverfahren

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4714-8 (Print/eBook)

Die grundlegende Frage, mit der sich diese Ausarbeitung beschäftigt, ist, ob sich das Fortwirken eines Verfahrensfehlers beseitigen lässt. Der Verfasser widmet sich zunächst dem Begriff des "Beschuldigten". Weiterhin wird die Vernehmungssituation, in der sich der Beschuldigte befindet, [...]

Belehrung, Beschuldigter, Beweisverwertungsverbot, Ermittlungsverfahren, Fernwirkung, Fortwirkung, Miranda, Qualifizierte Belehrung, Rechtswissenschaft, StPO, Strafrecht, Strafverfahren, Verfahrensfehler, Vernehmung, § 136, § 136a

Trennlinie

Der Beschuldigte: Vom Objekt zum Subjekt des Strafverfahrens (Doktorarbeit)

Der Beschuldigte: Vom Objekt zum Subjekt des Strafverfahrens

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2005, ISBN 978-3-8300-1846-9 (Print/eBook)

Die Stellung des Beschuldigten im Strafprozess ist nach wie vor eines der meist diskutierten Themen bei den Reformbewegungen zum Strafprozessrecht. Verfolgt man die Gesetzesentwicklung, so ist ein Bestreben der verfahrensrechtlichen Besserstellung des Beschuldigten zu bemerken, das freilich daraus [...]

Angeklagter, Anklageprozess, Beschuldigter, Rechtswissenschaft, Strafprozess, Strafrecht, Unschuldsvermutung, Verdächtiger, Waffengleichheit

Trennlinie

Das nemo tenetur-Prinzip und die sich daraus ergebenden Rechte des Beschuldigten in der polizeilichen Vernehmung (Dissertation)

Das nemo tenetur-Prinzip und die sich daraus ergebenden Rechte des Beschuldigten in der polizeilichen Vernehmung

Eine rechtsvergleichende Untersuchung des amerikanischen und deutschen Strafprozeßrechts

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2002, ISBN 978-3-8300-0583-4 (Print)

Das Recht des Beschuldigten, in einem gegen ihn gerichteten Strafverfahren sich nicht selbst belasten zu müssen, ist bereits seit langem in der Bundesrepublik Deutschland anerkannt. Der lateinische Ausdruck nemo tenetur se ipsum accusare ist so gut wie jedem geläufig, der sich einmal mit [...]

Aussageverweigerungsrecht, Beschuldigter, nemo tenetur, polizeiliche Vernehmung, Rechtsvergleich, Rechtswissenschaft, Selbstbelastungsverbot, Strafprozessrecht, USA

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.