Literatur: Bürgertum

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
>
>>

Das kursächsische Offizierskorps 1682–1806 (Dissertation)

Das kursächsische Offizierskorps 1682–1806

Sozial-, Bildungs- und Karriereprofil einer militärischen Elite

Studien zur Geschichtsforschung der Neuzeit

Der Verfasser untersucht das Offizierskorps der Armee des Kurfürstentums Sachsen hinsichtlich seiner sozialen Zusammensetzung, der Ausbildungsgänge sowie Karrierewege seiner Mitglieder. Unter den übergeordneten Fragestellungen von Elitenbildung und Professionalisierung werden nicht nur [...]

Adel, Aufklärung, Bildung, Bürgertum, Elite, Frühe Neuzeit, Militär, Militärgeschichte, Offizier, Offizierskorps, Sachsen, Sozialgeschichte, Stehendes Heer

Trennlinie

Kulturbewusstsein und politischer Anspruch (Doktorarbeit)

Kulturbewusstsein und politischer Anspruch

Untersuchungen zum Engagement Leipziger Bürger für städtische Museen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Schriften zur Geschichtsforschung des 20. Jahrhunderts

Seit ihrer Gründung im 19. Jahrhundert erwuchsen die Leipziger Museen nicht nur zu Einrichtungen, die den klassischen musealen Aufgaben des Sammelns, Bewahrens, Erforschens und Präsentierens von Kulturgütern nachkamen. Denn zugleich dienten sie dem emanzipierten Bürgertum als Ort, die eigene [...]

Bürger, Bürgertumsgeschichte, Friedrich Schulze, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Gesellschaft der Freunde des Kunstgewerbemuseums, Julius Vogel, kommunale Museumspolitik, Kulturbewusstsein, Leipzig, Leipziger Kunstverein, Mäzenatentum, Museum der bildenden Künste Leipzig, Museumsgeschichte, Museumspolitik, Nationalsozialismus, Richard Graul, Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Weimarer Republik, Werner Teupser

Trennlinie

Alles im Wanken – Chaos und Ordnung in Novellen des bürgerlichen Realismus (Doktorarbeit)

Alles im Wanken –
Chaos und Ordnung in Novellen des bürgerlichen Realismus

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Der Band rückt das im Zusammenhang mit Novellen des Realismus immer wieder auftauchende Begriffspaar „Chaos und Ordnung“ in den Mittelpunkt der Betrachtung. Um einen möglichst breiten Einblick in die Thematik geben zu können, beinhaltet das zugrunde liegende Textkorpus eine umfangreiche Menge [...]

19. Jahrhundert, Bürgertum, Conrad Ferdinand Meyer, Diskursanalyse, Ferdinand v. Saar, Gottfried Keller, Literaturwissenschaft, Marie von Ebner-Eschenbach, Novelle, Realismus, Theodor Storm, Wilhelm Raabe

Trennlinie

Die letzten Tage der deutschen Kaufleute in Bergen (Doktorarbeit)

Die letzten Tage der deutschen Kaufleute in Bergen

Transformationsprozesse des Bürgertums von 1720 bis 1780

Studien zur Geschichtsforschung der Neuzeit

Seit Jahrhunderten war das Kontor zu Bergen in Norwegen, die „Deutsche Brücke“ genannt, ein wichtiger Warenumschlagplatz für die hansischen Händler und die norwegischen Fischer. Ab dem Spätmittelalter etablierten sich hansische Kaufleute in Bergen, gründeten ein eigenes Kaufmannsviertel und [...]

18. Jahrhundert, Bergen, Frühneuzeit, Geschichte, Hanse, Kaufleute, Kontor, Korporationen, Migrationsgeschichte, Nordeuropa, Norwegen, Sozialer Aufstieg, Sozialgeschichte, Tyskebryggen, Wirtschaftsgeschichte

Trennlinie

Das Erbe der Aufklärung (Forschungsarbeit)

Das Erbe der Aufklärung

Grundlegende Ideen einer aktuellen Entwicklung

Schriften zur politischen Theorie

Dieses Buch gliedert sich in acht Kapitel und versucht die Darstellung politischer Grundbegriffe:
Es soll der Tatsache Rechnung tragen, dass in der aktuellen politischen Diskussion vom (Rechts)Populismus aufgegriffene Ideen das offensichtliche Versäumnis der „etablierten Politik“ [...]

Aufklärung, Brüderlichkeit, Französische Revolution, Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichheit, Ideengeschichte, Ideen von 1914, Jürgen Habermas, Neues Bürgertum, Ordnung, Pflicht, Politische Theorie, Rechtspopulismus

Trennlinie

Juden als Stadtbürger in Schlesien (Doktorarbeit)

Juden als Stadtbürger in Schlesien

Glogau und Beuthen im Vergleich 1808–1871

Studien zur Geschichtsforschung der Neuzeit

Wie in vielen Teilen Mitteleuropas war auch im Selbstverständnis der schlesischen Juden das Ende des 18. Jahrhunderts eine Zeit des Aufbruchs, als die jüdische wie die nichtjüdische Aufklärung und die daraus resultierende Emanzipationsdiskussion immer mehr an Einfluss gewannen und den Weg für [...]

19. Jahrhundert, Beuthen, Bürgertum, Emanzipation, Geschichtswissenschaft, Glogau, Judentum, Jüdische Geschichte, Jüdisches Bürgertum, Schlesien, Verbürgerlichung

Trennlinie

Macht, Glaube, Tradition – Der Wandel des Gymnasiums von 1800 bis PISA (Forschungsarbeit)

Macht, Glaube, Tradition –
Der Wandel des Gymnasiums von 1800 bis PISA

Schulentwicklung in Forschung und Praxis

Was dem deutschen Bildungssystem momentan widerfährt, kann mitunter als „radikale Reform“ auf allen Ebenen beschrieben werden. Doch warum haben die Reformer mit so vielen nicht vorhergesehenen Nebenfolgen zu kämpfen? Warum fällt eine Reform des Bildungssystems generell so schwer und warum [...]

Bildung, Bildungsideal, Bildungsreform, Bildungstheorie, Bürgertum, Diskursanalyse, Feldtheorie, Gymnasium, Humanismus, Institution, Pädagogik, Philanthrophismus, PISA, Realismus, Schulentwicklung, Soziologie

Trennlinie

Die Vaterstädtische Stiftung in Hamburg in den Jahren von 1849 bis 1945 (Doktorarbeit)

Die Vaterstädtische Stiftung in Hamburg in den Jahren von 1849 bis 1945

‘...einen Akt der Gerechtigkeit durch einen Akt der Wohlthätigkeit zu verewigen...‘

Schriften zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Als am 10. Juni 1849 der „Schillingsverein für Freiwohnungen“ in Hamburg gegründet wurde war nicht abzusehen, daß dieser der Wegbereiter für die noch heute größte Stiftung für Freiwohnungenin der Stadt werden sollte. Wohlhabende Bürger mit einem ausgeprägten Sinn für das Gemeinwohl [...]

Emanzipation, Freiwohnungen, Geschichtswissenschaft, Juden, Jüdisches Bürgertum, Stiftungswesen, Verbürgerlichung, Wohnungsbau

Trennlinie

Mitte, Maß und Mäßigkeit (Dissertation)

Mitte, Maß und Mäßigkeit

Zur Idee und Relevanz eines gesellschaftlichen Mittebezuges

SOCIALIA – Studienreihe soziologische Forschungsergebnisse

Mit der Diskussion um eine Renaissance des Bürgertums werden auch wieder Fragen nach einer sozialen Ordnung aufgeworfen. Das Bürgertum hat schliesslich seit jeher die "Mitte" als guten Ort der Gesellschaft ausgewiesen. Soziologisch gewendet bereitet der Rekurs auf eine "Mitte" allerdings [...]

Bürgertum, doppelte Mitte, Fachgeschichte, Ideengeschichte, Klassengesellschaft, Mediokrität, Mittelstandsgesellschaft, moderne Gesellschaft, soziale Mitte, Soziale Ordnung, Soziologie, Soziologische Theorien

Trennlinie

Bürgerlicher Sport in der DDR und Polen (Doktorarbeit)

Bürgerlicher Sport in der DDR und Polen

1945 - 1989

Studien zur Zeitgeschichte

Der Sport ist ein Bestandteil unserer Geschichte und unserer Kultur. Die Ent-wicklung des Sports ist von Menschen gesteuert, die meist sowohl ideologisch als auch politisch motiviert sind. In Polen und der DDR ging die Führung davon aus, dass der Sport von großem Nutzen und zu wichtig ist, um ihn [...]

Bürgertum, DDR, Fechten, Geschichtswissenschaft, Polen, Reiten, Sozialwissenschaft, Sportwissenschaft, Tennis

Trennlinie
<<<  1 
2
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.