»Anstiftung«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Täterschaft und Teilnahme im deutschen und türkischen Strafrecht (Dissertation)

Täterschaft und Teilnahme im deutschen und türkischen Strafrecht

– Eine rechtsvergleichende Untersuchung –

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9059-5 (Print/eBook)

Das türkische Strafgesetzbuch von 2004 brachte viele Neuerungen für das Strafrecht. Bei seinen Entstehungsarbeiten wurde auch das deutsche StGB zum Vorbild genommen. Das StGB der Türkei steht besonders im Bereich der Beteiligung unter dem Einfluss des deutschen Strafrechts. Untersucht werden die wesentlichen Gemeinsamkeiten und Besonderheiten [...]

Anstiftung, Ausländisches Recht, Beihilfe, Beteiligung, Einfluss des deutschen Rechts, Mittäterschaft, Mittelbare Täterschaft, Strafrecht, Täterschaft, Teilnahme, Türkisches StGB, Türkisches Strafrecht, Vergleich deutsches und türkisches Strafrecht

Trennlinie

Staatliche Straftatbeteiligung (Habilitation)

Staatliche Straftatbeteiligung

Die Bestimmung der Grenzen staatlicher Machtausübung in Form von Tatprovokation und Straftatbegehung

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2005, ISBN 978-3-8300-1749-3 (Print/eBook)

Die anzuzeigende Habilitationsschrift weist Tatprovokation und Straftatgestattung als hochriskante "böse Beispiele öffentlicher Autorität" (Georg Jellinek) aus.

Die h.M. hält die Provokation auf dem Gebiet der sog. Organisierten Kriminalität für zulässig. Diese Sicht erweist sich als unhaltbar, stellt man auf das [...]

Anstiftung, Habilitation, Keuschheitsprobe, Organisierte Kriminalität, Provokation, Rechtswissenschaft, Strafrecht, Strafrechtsausschließungsgrund, Straftatgestattung

Trennlinie

Die Strafbarkeit des Anstifters beim error in persona des Täters (Dissertation)

Die Strafbarkeit des Anstifters beim error in persona des Täters

Zugleich ein Beitrag zur Kontroverse um Kausalabweichung, aberratio ictus und error in obiecto

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2004, ISBN 978-3-8300-1299-3 (Print)

Ohne jedweden Zweifel gehört der error in obiecto vel persona zum Standardrepertoire juristischer Ausbildung. Seit das preußische Obertribunal vor nunmehr 140 Jahren einen Fall zu entscheiden hatte, der heute gemeinhin als Rose-Rosahl-Fall bekannt ist, haben Generationen von Hochschullehrern Generationen von Hochschulstudenten in die [...]

aberratio ictus, Anstiftung, error in persona, Irrtum, Kausalabweichung, Rechtswissenschaft, Strafrecht, Teilnahme

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.