Betriebswirtschaft

Bücher über »AGB-Recht«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

AGB-Recht: Vertragsabschluss im internationalen elektronischen Rechtsverkehr – unter besonderer Berücksichtigung von AGB (Doktorarbeit)

Vertragsabschluss im internationalen elektronischen Rechtsverkehr – unter besonderer Berücksichtigung von AGB

Finance, Insurance & Law

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7520-2

Das Buch stellt die Probleme im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss im Internet und mit der Einbeziehung von AGB im selben Medium dar. Die Autorin befasst sich im Grundsatz mit der Frage, welche Anpassungen in der Rechtsgeschäftslehre erforderlich sind, wenn sich der Vertragsabschluss bzw. die ...

AGB, CUECIC, Draft Common Frame of Reference, E-Commerce, Gemeinsames Europäisches Kaufrecht, Internationales Vertragsrecht, Model Law on Electronic Commerce, Online-Recht, Principles of European Contract Law, Rechtswissenschaft, ROM I Verordnung, UN, UN-Kaufrecht, Unidroit-Principles

Trennlinie

AGB-Recht: Die Insolvenz des Lastschriftschuldners im Einzugsermächtigungsverfahren (Doktorarbeit)

Die Insolvenz des Lastschriftschuldners im Einzugsermächtigungsverfahren

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5582-2

Das Einzugsermächtigungsverfahren hat sich in der Vergangenheit zu einem der wichtigsten Instrumente des bargeldlosen Zahlungsverkehrs entwickelt. Diese Bedeutung wurde in den vergangenen Jahren jedoch durch zwei divergierende Urteile des IX. und XI. Zivilsenats vom 25.10.2007 und vom 10.06.2008 ...

AGB-Banken, Bankrecht, Divergenz, Einzugsermächtigungsverfahren, Fußstapfentheorie, Genehmigung, Insolvenzfestigkeit, Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter, Lastschrift, Lastschriftsabkommen, Rechtswissenschaft, SEPA-Lastschrift, Widerruf

Trennlinie

AGB-Recht: Anlegerschutz bei der Emission von Schuldverschreibungen (Doktorarbeit)

Anlegerschutz bei der Emission von Schuldverschreibungen

unter besonderer Berücksichtigung der Frage der Anwendbarkeit des AGB-Rechts auf Emissionsbedingungen

Rostocker Schriften zum Wirtschaftsrecht

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5078-0

Der Emission von Schuldverschreibungen kommt erhebliche volks- und betriebswirtschaftliche Bedeutung zu. Schuldverschreibungen sind dabei durch extremen Variantenreichtum gekennzeichnet. Sie reichen bei fließenden Übergängen von klassischen Finanzierungsprodukten zur Fremdkapitalgenerierung von ...

AGB, AGB-Kontrolle, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Anlageberatung, Anlegerschutz, Anleihebedingungen, Emissionsbedingungen, Inhaberschuldverschreibung, Inhaltskontrolle, Kapitalmarktrecht, Prospekthaftung, Rechtswissenschaft, Schuldverschreibung, Wertpapierhandelsgesetz, Wertpapierprospektgesetz, Wirtschaftsrecht, WpHG, WpPG, Zertifikate, §§ 305 ff. BGB

Trennlinie

AGB-Recht: Die Ertragbesteuerung indirekter Immobilienanlagen des Privatvermögens (Dissertation)

Die Ertragbesteuerung indirekter Immobilienanlagen des Privatvermögens

Eine ökonomische Analyse der Auswirkungen der Unternehmensteuerreform 2008

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre in Forschung und Praxis

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4441-3

Ausgehend von der Gegenüberstellung des direkten und indirekten Immobilienbesitzes werden die Möglichkeiten der indirekten Immobilienanlage (Beteiligung an offenen und geschlossenen Immobilienfonds, Immobilienkapitalgesellschaften inkl. der REIT-AG sowie der vermögensverwaltenden GmbH) ...

Belastungsvergleich, Betriebswirtschaftslehre, Ertragbesteuerung, German Real Estate Investment Trust, Geschlossene Immobilienfonds, Immobilien-Aktiengesellschaft, Immobilien-Kapitalgesellschaft, Immobilienanlagen, Offene Immobilienfonds, Rechtsformvergleich, Unternehmensteuerreform, Vermögensendwertmethode, Vermögensverwaltung

Trennlinie

AGB-Recht: Reichweite der Bereichsausnahme ‘Gesellschaftsrecht‘ im Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Dissertation)

Reichweite der Bereichsausnahme ‘Gesellschaftsrecht‘ im Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Unter besonderer Berücksichtigung der Richtlinie 93/13/EWG des Rates vom 5. April 1993 über missbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3487-2

? 310 Abs. 4 BGB nimmt pauschal das Gesellschaftsrecht vom sachlichen Anwendungsbereich des AGB-Rechts aus. Eine ähnliche Regelung findet sich im 10. Erwägungsgrund der Richtlinie 93/13/EWG des Rates vom 5. April 1993 über mißbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen. Bei der Abgrenzung ...

93/13/EWG, AGB-Recht, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Bereichsausnahme Gesellschaftsrecht, Erwägungsgründe, Inhaltskontrolle, Klauselrichtlinie, Mißbräuchliche Klauseln, Publikums-KG, Publikumspersonengesellschaft, Rechtswissenschaft, Reichweite Bereichsausnahme

Trennlinie

AGB-Recht: Zahlungspflichten aus Privatisierungsverträgen der Treuhandanstalt (Doktorarbeit)

Zahlungspflichten aus Privatisierungsverträgen der Treuhandanstalt

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse

Hamburg 2002, ISBN 978-3-8300-0516-2

Im Jahr 2000 hat die Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS) die ihr noch verbliebenen Aufgaben an externe Geschäftsbesorger ausgegliedert. Ihre Aufgabe beschränkt sich seither im Wesentlichen auf die Wahrnehmung von Aufsichts- und Kontrollbefugnissen und wird von dem ...

Gesetzliche Aufträge, Privatisierung, Privatisierungsverträge, Privatrechtliche Zuordnung, Rechtswissenschaft, Treuhand, Treuhandanstalt, Wirtschaftsrecht, Zahlungspflichten, §9 AGBG, §134 BGB, §242 BGB

Trennlinie

AGB-Recht: Die Auskunftspflicht des Werkunternehmers über ersparte Aufwendungen gemäß § 649 Satz 2 BGB (Doktorarbeit)

Die Auskunftspflicht des Werkunternehmers über ersparte Aufwendungen gemäß § 649 Satz 2 BGB

Unter Berücksichtigung der gewerblichen Geheimsphäre und verfassungsrechtlicher Vorgaben

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse

Hamburg 2000, ISBN 978-3-8300-0252-9

Dem Besteller einer werkvertraglichen Leistung steht das sogenannte "freie Kündigungsrecht" zu, er kann das Vertragsverhältnis jederzeit beenden. Dem Werkunternehmer verbleibt der Anspruch auf volle Vergütung abzüglich ersparter Aufwendungen. In der prozessualen Praxis führt dies zu Problemen, ...

AGB, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Auskunftspflicht, Bauleistungen, Ersparte Aufwendungen, Freie Kündigung, Gewerbliche Geheimsphäre, Rechtswissenschaft, Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, Vergütung, VOB-B, Werkvertrag, §649 BGB

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.