»§ 885 ZPO«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Räumungsvollstreckung gegen nicht im Titel genannte Dritte (Dissertation)

Räumungsvollstreckung gegen nicht im Titel genannte Dritte

Materiell-rechtliche, prozessuale und vollstreckungsrechtliche Konsequenzen aus dem Beschluss des BGH vom 25. Juni 2004 – IXa ZB 29/04

Schriften zum Zivilprozessrecht

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-8003-9 (Print/eBook)

Der Beschluss des BGH vom 25. Juni 2004 (IXa ZB 29/04) hat einen seit den 1950er Jahren geführten Streit beendet. Mit deutlichen Worten hat das Gericht der sogenannten Ein-Titel-Theorie eine Absage erteilt und festgestellt, dass es für die Räumungsvollstreckung gegen jeden Besitzer einer Mietwohnung eines eigenen Räumungstitels bedarf. Für die [...]

Besitz, Mietrechtsänderungsgesetz, Räumungsvollstreckung, Rechtswissenschaft, Untermieter, Zivilprozessrecht, Zuschlagsbeschluss, Zwangsvollstreckung, § 750 ZPO, § 885 ZPO, § 940a Abs. 2 ZPO

Trennlinie

Der Umfang der Räumungsvollstreckung (Doktorarbeit)

Der Umfang der Räumungsvollstreckung

Inwieweit werden Bauwerke und Anpflanzungen von der Räumungsvollstreckung erfasst?

Schriften zum Zivilprozessrecht

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5770-3 (Print/eBook)

Wenn ein Mieter während der Mietzeit Veränderungen am Mietobjekt vorgenommen hat, etwa ein Gartenhaus errichtet oder Bäume gepflanzt hat, die der Vermieter nach Beendigung des Mietverhältnisses entfernt haben möchte, stellt sich die Frage, wie diese Beseitigungspflicht vollstreckungsrechtlich zu behandeln ist. Ob der Gerichtsvollzieher diese [...]

Abgrenzung, Anpflanzungen, Bauwerke, Beseitigung, Bewegliche Sache, Gerichtsvollzieher, Grundstück, Kriterium, Räumungsvollstreckung, Rechtswissenschaft, Vertretbare Handlung, § 885 ZPO, § 887 ZPO

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.