Bücher über »§ 238 StGB«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

§ 238 StGB: Der Unrechtstatbestand der Nachstellung (§ 238 StGB) im Lichte des strafrechtlichen Bestimmtheitsgrundsatzes (Dissertation)

Der Unrechtstatbestand der Nachstellung (§ 238 StGB) im Lichte des strafrechtlichen Bestimmtheitsgrundsatzes

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8221-7

Stalking wird derzeit wieder vermehrt diskutiert. Der im Jahr 2007 eingeführte § 238 StGB genügt nach Ansicht einiger Stimmen aus Politik und Rechtswissenschaft nicht, um die mit der Schaffung der Norm verfolgten Ziele zu erreichen. Dem soll durch eine Verschärfung Rechnung getragen werden. Es ...

Bestimmtheitsgrundsatz, Eignungsdelikt, Gefährdungsdelikt, Modernes Strafrecht, Nachstellung, Opferschutz, Prävention, Rechtsgut, Stalking, Strafbarkeitslücken, Verhältnismäßigkeitsprinzip, § 238 StGB

Trennlinie

§ 238 StGB: Der Stalking-Tatbestand in der Rechtsprechung seit seiner Einführung (Dissertation)

Der Stalking-Tatbestand in der Rechtsprechung seit seiner Einführung

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7653-7

Arbeitsrechtliche Entscheidungen, Auslegung, Definition, Familienrechtliche Entscheidungen, Gesetzgebungsverfahren, Nachstellung, Rechtsprechung, Rechtswissenschaft, Sozialrechtliche Entscheidungen, Stalking, Statistik, Strafrecht, Strafrechtliche Entscheidungen, Verwaltungsrechtliche Entscheidungen, Zivilrechtliche Entscheidungen, § 238 StGB

Trennlinie

§ 238 StGB: Eine kritische Analyse des deutschen Stalking-Straftatbestandes (Doktorarbeit)

Eine kritische Analyse des deutschen Stalking-Straftatbestandes

– §238 StGB –

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6710-8

Die Erhellung des Phänomens „Stalking“ überschreitet naturgemäß die Grenzen strafrechtlicher Betrachtung. Zum einen geht es nicht nur darum eine Phänomenologie des Stalking gleichsam als Basis zu erstellen, vielmehr sind auch die Kriminologie des Täters und des Opfers zum Ausgangspunkt ...

Dogmatik, Kriminologie, materiell-rechtliche Erwägungen, Opfer, prozessuale Umsetzbarkeit, Stalking, Stalking-Straftatbestand, Täter

Trennlinie

§ 238 StGB: Problemfelder des § 238 StGB (Stalking) (Doktorarbeit)

Problemfelder des § 238 StGB (Stalking)

Kritische Betrachtung der Implementierung der Norm in das Strafgesetzbuch

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5880-9

Im Frühjahr 2007 wurde Stalking als Straftatbestand unter dem Begriff der Nachstellung in das deutsche Strafgesetzbuch implementiert. Der Oberbegriff der Nachstellung vereint diverse Handlungsstrukturen des Stalkers, die sich mosaikartig zu einem Gesamtbild zusammenfügen und durch ihr ...

Antistalkinggesetz, Beharrlich, Belästigung, Handlungsfreiheit, Lebensgestaltung, Nachstellung, Opferschutz, Psychoterror, Rechtsgut, Rechtswissenschaft, Stalker, Stalking, Strafrecht, Telefonterror, § 238 StGB

Trennlinie

§ 238 StGB: Der Normsetzungsprozess des Stalkings in Kalifornien (USA) und in Deutschland (Dissertation)

Der Normsetzungsprozess des Stalkings in Kalifornien (USA) und in Deutschland

CRIMINOLOGIA – Interdisziplinäre Schriftenreihe zur Kriminologie, kritischen Kriminologie, Strafrecht, Rechtssoziologie, forensischen Psychiatrie und Gewaltprävention

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5565-5

Das Buch befasst sich mit der – im Kern empirischen – Analyse der Genese eines neuen Straftatbestandes, der als „Stalking“ bzw. Nachstellung umschrieben wird. Der Normgeneseprozess bezieht sich auf ein für strafbar erachtetes Verhalten, dessen Eigenart erst in jüngerer Zeit ...

Konfliktmodell, Konsensmodell, Kriminologie, Nachstellung, Normgenese, Normsetzungsprozess, Rechtswissenschaft, Stalking, Strafrecht, § 238 StGB, § 6446.9 Cal Penal Code

Trennlinie

§ 238 StGB: Die Privilegien der Medien und der Straftatbestand gegen Stalking (Doktorarbeit)

Die Privilegien der Medien und der Straftatbestand gegen Stalking

Schriften zum Medienrecht

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5088-9

Massenmedien sind für eine moderne Demokratie unverzichtbar. Ihnen und ihren Vertretern werden dabei in den unterschiedlichsten Rechtsbereichen Sonderrechte eingeräumt, zu denen nicht nur Zeugnisverweigungs- und Auskunftsrechte für Journalisten gehören. Der Verfasser stellt im ersten Abschnitt ...

Art. 5 I 2 GGisch-radaktionell, Journalismus, Journalisten, Karl-Heinz Ladeur, Medienprivilegien, Medienrecht, Nachstellung, Persönlichkeitsrecht, Rechtswissenschaft, Stalker, Stalking, Unterhaltungsöffentlichkeit, § 238 StGB

Trennlinie

§ 238 StGB: Rechtsschutz gegen Stalking de lege lata et ferenda (Doktorarbeit)

Rechtsschutz gegen Stalking de lege lata et ferenda

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4460-4

Der Begriff "Stalking" kommt aus der englischen Jägersprache und beschreibt dort mit "anschleichen" bzw. "auf die Pirsch gehen" das Jagen und Verfolgen von Tieren. Mittlerweile thematisiert der Begriff als plakatives Etikett generell Formen exzessiver Belästigung, Bedrohung oder Verfolgung ...

Belästigung, Fernkommunikationsmittel, Gewaltschutzgesetz, Kontaktverbot, Lebensgestaltung, Nachstellung, Persönlichkeitsrecht, Rechtswissenschaft, Schutzanordnung, Sicherungshaft, Stalking, Unterlassungsanspruch, § 238 StGB

Trennlinie

§ 238 StGB: Der Weg zu einem deutschen Stalkingstraftatbestand (Doktorarbeit)

Der Weg zu einem deutschen Stalkingstraftatbestand

§238 StGB

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-4008-8

Das Phänomen des Stalking hat in den letzten Jahren in Deutschland zunehmende Wahrnehmung und damit praktische Relevanz erfahren. Zum 31.3.2007 hat daher der deutsche Gesetzgeber den Tatbestand des § 238 StGB (Nachstellung) verabschiedet und damit Stalking unter Strafe ...

Belästigung, Gesetzgebungsverfahren, Mobbing, Nachstellung, Rechtswissenschaft, Stalking, Stalkingstraftatbestand, Strafrecht, Verfolgung, § 238 StGB

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.