»§ 228 StGB«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Die wegen Sittenwidrigkeit rechtswidrige Körperverletzung (Dissertation)

Die wegen Sittenwidrigkeit rechtswidrige Körperverletzung

Ein Beitrag zur Auslegung und Reform des §228 StGB

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5281-4 (Print/eBook)

Gemäß § 228 StGB handelt der Täter einer mit Einwilligung des Opfers vorgenommenen Körperverletzung rechtswidrig, wenn die Tat trotz Einwilligung gegen die guten Sitten verstößt. Letztlich entscheidet daher der Sittenverstoß über die Rechtswidrigkeit und damit über die Strafbarkeit des Täters. [...]

Anstandsformel, Auslegung, Einwilligung, Körperverletzung, Rechtswissenschaft, Reform, Sittenwidrigkeit, Verstoß gegen die guten Sitten, § 228 StGB

Trennlinie

Die Sittenwidrigkeit der Körperverletzung trotz Einwilligung des Verletzten (Doktorarbeit)

Die Sittenwidrigkeit der Körperverletzung trotz Einwilligung des Verletzten

§228 StGB

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4372-0 (Print/eBook)

Gemäß § 228 StGB handelt derjenige, der eine Körperverletzung mit Einwilligung der verletzten Person vornimmt, nur dann rechtswidrig, wenn die Tat trotz der Einwilligung gegen die guten Sitten verstößt. Im Rahmen dieser Arbeit spielt die gesetzliche Einschränkung, wonach die Tat nicht gegen die guten Sitten verstoßen darf, die entscheidende [...]

Bilanzrecht, Körperverletzung durch Arzt, Körperverletzung mit Einwilligung, Lamfalussy-Verfahren, Organtransplantation, Rechtswissenschaft, Sittenwidrigkeit der Kastration, Sittenwidrigkeit der Körperverletzung, Sittenwidrigkeit der Organtransplantation, Sittenwidrigkeit der Sterilisation, Sittenwidrigkeit der Verletzung von Mitfahrern, Sittenwidrigkeit des Dopings, Strafrecht, § 228 StGB

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.