»§ 128 HGB«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Zur persönlichen Haftung bei insolventen Gesamthandsgemeinschaften am Beispiel der OHG (Doktorarbeit)

Zur persönlichen Haftung bei insolventen Gesamthandsgemeinschaften am Beispiel der OHG

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7308-6 (Print)

Die Gesellschafter von Personengesellschaften haften nach § 128 HGB grundsätzlich unbeschränkt mir ihren Privatvermögen für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft. Dabei erlangt die persönliche Haftungsanordnung ihre eigentliche Bedeutung dann, wenn die Gesellschaft zahlungsunfähig ist oder die Zahlungsunfähigkeit droht. Ist die [...]

Ausfallhaftung, Doppelinsolvenz, Eröffnungsverfahren, Gesamthand, Gesamthandsgemeinschaft, Gesellschafter, Gesellschaftsrecht, Insolvenz, Insolvenzrecht, OHG, Persönliche Haftung, Sicherungsmaßnahmen, § 93 InsO, § 128 HGB

Trennlinie

Die Personenhandelsgesellschaft als Rechtssubjekt im öffentlichen Recht (Doktorarbeit)

Die Personenhandelsgesellschaft als Rechtssubjekt im öffentlichen Recht

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4552-6 (Print/eBook)

Grundsatzuntersuchungen zur Rechtsnatur der Personenhandelsgesellschaft kommen gewöhnlich aus dem Gesellschaftsrecht. Schwerpunkt ist dann regelmäßig die Stellung der Personenhandelsgesellschaft im Zivilrecht. Die Stellung der Personenhandelsgesellschaft als Trägerin von Rechten und Pflichten im öffentlichen Recht wird meist ausgeblendet. [...]

Art. 19 Abs. 3 GG, Gesellschaftsrecht, Gewerbeuntersagung, Juristische Person, KG, Kommanditgesellschaft, Offene Handelsgesellschaft, OHG, Personenhandelsgesellschaft, Rechtsfähigkeit, Rechtssubjekt, Rechtswissenschaft, § 128 HGB

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.