Politikwissenschaft

»Österreich«

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

25 Jahre Streitbeilegung 1992–2017 – Ist das „Südtirolproblem“ gelöst?! (Sammelband)

25 Jahre Streitbeilegung 1992–2017 –
Ist das „Südtirolproblem“ gelöst?!

Studien zum Völker- und Europarecht

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9975-8

Die Streitbeilegung 1992 in der Angelegenheit Südtirol zwischen Österreich und Italien vor der UNO ist für die europäische Historie von enormer Wichtigkeit. Sie ist der Schlussstrich unter einem Konflikt, der zwei Nachbarstaaten jahrzehntelang entzweit hat. [...]

Alois Mock, Europäische Geschichte, Giulio Andreotti, Interview, Italien, Österreich, Parlamentsreden, Politik, Streit, Südtirol, UNO, Vereinte Nationen, Völkerrecht, Zeitgeschichte, Zeitzeugen

Trennlinie

70 Jahre Pariser Vertrag 1946–2016 (Sammelband)

70 Jahre Pariser Vertrag 1946–2016

Vorgeschichte – Vertragswerk – Zukunftsaussichten

Studien zum Völker- und Europarecht

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9284-1

Der Pariser Vertrag (oder nach den Unterzeichnern auch Gruber-De Gasperi-Abkommen genannt) wurde vor 70 Jahren, am 5. September 1946, zwischen Österreich und Italien abgeschlossen. Das Abkommen bildet die Grundlage der heutigen Autonomie Südtirols. Der Herausgeber und das kompetente Autorenteam [...]

Alcide De Gasperi, Autonomie, Friedensvertrag, Gruber-De Gasperi-Abkommen, Italien, Karl Gruber, Österreich, Paket, Pariser Vertrag, Selbstbestimmung, Südtirol, Südtirolfrage, Verfassungsgeschichte, Verfassungsreform, Völkerrecht, Zeitgeschichte

Trennlinie

Die Rolle der deutschen und der österreichischen Bundesländer im Rahmen der europäischen Rechtsetzung (Doktorarbeit)

Die Rolle der deutschen und der österreichischen Bundesländer im Rahmen der europäischen Rechtsetzung

Verfassungsrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7508-0

Im Rahmen eines Rechtsvergleiches zwischen Deutschland und Österreich beschäftigt sich das Buch mit sekundärer Gemeinschaftsrechtsetzung und den Einfluss der Bundesländer auf diese. Aufbauend auf den innerstaatlich und auf europäischer Ebene bereitgestellten Rechtsrahmen fragt der Autor nach [...]

Bundesstaaten, Europäische Rechtsetzung, Europarecht, Funktion, Mitwirkung, Praxistauglichkeit, Regionen, Staatsorganisationsrecht

Trennlinie

Ausgabestrukturen demokratischer Parteien im internationalen Vergleich (Dissertation)

Ausgabestrukturen demokratischer Parteien im internationalen Vergleich

POLITICA – Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7333-8

In einer Demokratie sind Parteien unerlässlich. Um die ihnen zugedachten Aufgaben erfüllen zu können, benötigen sie finanzielle Mittel um ihre laufenden Kosten (beispielsweise Personalkosten) sowie ihre Ausgaben für den Wahlkampf und die allgemeine politische Arbeit decken zu können. [...]

Ausgabenhöhe, Ausgabestrukturen, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Internationaler Vergleich, Kosten der Parteien, Österreich, Parteien, Parteienfinanzierung, Parteienwettbewerb

Trennlinie

Soziale Grundrechte im Rechtsvergleich zwischen Deutschland und Österreich (Doktorarbeit)

Soziale Grundrechte im Rechtsvergleich zwischen Deutschland und Österreich

Verfassungsrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7018-4

Der Rechtsvergleich will Antworten vermitteln, ob für Fortentwicklungen der sozialen Absicherung der Staatsbürger eine Änderung des Verfassungsrechts erforderlich ist. Oder bieten schon die derzeitigen Verfassungen Deutschlands und Österreichs Möglichkeiten, auf Änderungen in der Nachfrage [...]

Bundes-Verfassungsgesetz B-VG, Deutschland, Europäische Menschenrechtskonvention EMRK, Grundgesetz GG, Grundrechtecharta GRC, Grundrechtstheorien, Österreich, Rechtsvergleich, Rechtswissenschaft, Soziale Grundrechte, Sozialstaatsprinzip, UN, UN-Kinderrechtskonvention, UN-Sozialpakt

Trennlinie

Rechtliche Probleme der Umsetzung des Prinzips der gegenseitigen Anerkennung von Entscheidungen über Geldstrafen und Geldbußen (Doktorarbeit)

Rechtliche Probleme der Umsetzung des Prinzips der gegenseitigen Anerkennung von Entscheidungen über Geldstrafen und Geldbußen

Am Beispiel von Verkehrsdelikten im Verhältnis Deutschland und Österreich

Studien zum Völker- und Europarecht

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3972-3

Der europäische Rat hat bereits auf seiner Tagung in Tampere am 15./16. Oktober 1999 gefordert, dass der Grundsatz der gegenseitigen Anerkennung zum Eckstein der justitiellen Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Union werden soll. In Bezug auf strafrechtliche Entscheidungen bedeutet die [...]

Anerkennung, Deutschland, Gegenseitige Anerkennung, Geldbußen, Geldstrafen, Österreich, Rechtswissenschaft, Verkehrsdelikte, Vollstreckung

Trennlinie

Auf dem Weg zu einer Europäischen Wehrrechtsordnung (Forschungsarbeit)

Auf dem Weg zu einer Europäischen Wehrrechtsordnung

Betrachtungen anhand eines Vergleichs der Wehrrechtssysteme der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland

Studien zum Völker- und Europarecht

Hamburg 2005, ISBN 978-3-8300-1611-3

Die europäische Einigung schreitet voran und hat mittlerweile eine Dichte erreicht wie nie zuvor in der Geschichte dieses Kontinents.

Die Aufgabe von Souveränitätsrechten der Mitgliedstaaten zugunsten der Europäischen erfolgt meist geräuschlos. Lediglich in so [...]

Europäische Streitkräfte, Europapolitik, Europarecht, Rechtswissenschaft, Verteidigungspolitik, Wehrrecht

Trennlinie

Nicht mehr lieferbar

Der große EUphemismus (Forschungsarbeit)

Der große EUphemismus

Ein österreichisches Lehrstück über Manipulation

POLITICA – Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft

Hamburg 1996, ISBN 978-3-86064-375-4

Politik ist die Kunst, meinte Paul Valery, die Menschen davon abzuhalten, sich in ihre eigenen Angelegenheiten einzumischen. Die Vorgeschichte der österreichischen Volksabstimmung über den EU-Beitritt liefert dazu eine hervorragende Illustration. Regierung, Parteien, Interessenorganisationen und [...]

EU, Europäische Union, Freiheit, Interessenkonflikt, Manipulation, Mythos, Politik

Trennlinie

Die Demokratische Fortschrittliche Partei (DFP) (Forschungsarbeit)

Die Demokratische Fortschrittliche Partei (DFP)

Ein Beitrag zur österreichischen Zeitgeschichte der 60er und 70er Jahre

POLITICA – Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft

Hamburg 1994, ISBN 978-3-86064-155-2

Diese Arbeit widmet sich erstmals der wechselvollen Geschichte der von Franz Olah ins Leben gerufenen Demokratischen Fortschrittlichen Partei (DFP) und somit der politischen Spätphase des Politikers. Damit wird eine Forschungslücke geschlossen, da sich bisherige Arbeiten über Olah meist mit der [...]

Politikwissenschaft

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.