: Entscheidungsmodelle für Beteiligungsunternehmen

Entscheidungsmodelle für Beteiligungsunternehmen

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 10

Hamburg 1986, 361 Seiten
ISBN 978-3-925630-01-9

Beteiligung, Betriebswirtschaftslehre, Entscheidungsmodelle, Investitionsplanung, Mitarbeiterbeteiligung, Personalplanung, Planung, Zielbildungsprozess, Zielsetzung

Zum Inhalt

Das Thema „Mitarbeiterbeteiligung“ gewinnt in der letzten Zeit immer mehr an Bedeutung.
Ziel dieser Dissertation ist es, die Auswirkungen der materiellen betrieblichen Mitarbeiterbeteiligung auf die im Unternehmen ablaufenden Entscheidungsprozesse in quantitativen Entscheidungsmodellen zu analysieren.
Die Arbeit ist in drei Teile gegliedert. Der grundlegende erste Teil zeigt auf, welche Motive für die Einführung betrieblicher Beteiligungen maßgeblich sind, welche Formen der Mitarbeiterbeteiligung Bedeutung erlangt haben und welche Auswirkungen die Beteiligung auf den Zielbildungsprozess im Unternehmen hat.
Im zweiten Teil werden multikriterielle Entscheidungsmodelle für Beteiligungsunternehmen entwickelt. Es erscheint hierbei zweckmäßig, für die Bereiche der langfristigen und kurzfristigen Planung isoliert Modellansätze zu formulieren. Das langfristige Modell basiert auf Ansätzen zur kollektiven Personal- und Investitionsplanung. Grundlage des kurzfristigen Modells sind Planungsansätze zur individuellen Personal- und Ablaufplanung.
Im abschließenden dritten Teil werden zunächst Verfahren zur Entscheidung bei mehrfacher Zielsetzung behandelt, und es wird untersucht, welche dieser Verfahren für die Lösung der im Beteiligungsunternehmen auftretenden Entscheidungsprobleme geeignet sind.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben