: Pornographie

Pornographie

Anleitung zur sexuellen Gewalt?

Forschungsergebnisse zur Sexualpsychologie, Band 4

Hamburg 1995, 170 Seiten
ISBN 978-3-86064-335-8

Auswirkungen, Darstellung von Frauen, Männer, Missbrauch, Pornographie, Psychologie, sexuelle Gewalt, Vergewaltigung

Zum Inhalt

In diesem Buch geht es um Pornographie, wobei das Spektrum sehr viel mehr umfasst, als allgemeinhin angenommen wird. Das Thema ist hier auf Massenmedien beschränkt.
Insbesondere geht es der Autorin darum, aufzuzeigen, dass die in der Pornographie vermittelte Sexualität sich vor allem auf das sexuelle Verhalten auswirken kann.

Anhand zahlreicher Illustrationen aus der Kunst und aus Zeitschriften analysiert und verdeutlicht die Autorin die unterschiedlichen Darstellungsweisen von Frauen und Männern in der Pornographie. Gleichzeitig wird deutlich, dass durch die ständige Präsenz pornographischer und sexistischer Bilder sowohl Normen und Werte transportiert als auch manifestiert werden.
Meinungen wie „Frauen wollen mit Gewalt genommen werden“ oder „Frauen genießen Vergewaltigungen“ finden in der Pornographie ihre Rechtfertigung, da in ihr entsprechende Botschaften vermittelt werden.

Bei der Analyse von gesellschaftlichen und psychologischen Auswirkungen wird klar, dass es einen Zusammenhang von Pornographie und sexueller Gewalt gibt. Argumente wie: Pornographie sei „ein Ventil für sexuelle Frustrationen“ u.ä. müssen dabei als zweitrangig angesehen werden. Solche Wünsche und Bedürfnisse stehen in keinem Verhältnis zu den real existierenden brutalen Vorkommnissen. Ebenso wenig ergeben sich aus der Pornographie Perspektiven für die „sexuelle Freiheit“.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben