: Türkische Jugendliche im Eingliederungsprozeß

Türkische Jugendliche im Eingliederungsprozeß

Studien zur Kindheits- und Jugendforschung, Band 3

Hamburg 1992, 414 Seiten
ISBN 978-3-86064-016-6

Erziehung, gesellschaftliche Eingliederung, Integration, Lebensläufe, Migrantenfamilien, Psychologie, Sozialisation, türkische Jugendliche, unterschiedliche Wertesysteme

Zum Inhalt

Die Arbeit stellt Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur gesellschaftlichen Eingliederung türkischer Jugendlicher dar. Die Erziehungsstile in türkischen Migrantenfamilien und die schulische Sozialisation sind pädagogische Rahmenbedingungen für die Eingliederung in die deutsche Gesellschaft. Die geschlechtsspezifisch unterschiedlichen Sozialisationsverläufe türkischer Schüler aus Berliner Haupt- und Gesamtschulen werden beleuchtet.
Es wird geschildert, wie die türkischen Jugendlichen die Erziehungsideale und -einstellungen ihrer Eltern wahrnehmen. Unter Hinzuziehung einer sozio-ökologischen Sozialisationstheorie werden die familialen Lebensbedingungen analysiert. Diese Studie zeigt individuelle und kontextuelle Faktoren des Lebenslaufs, die den türkischen Jugendlichen bei der Bewältigung kulturell unterschiedlicher Wertsysteme helfen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben