Dissertation: Wirkung von Golfsport auf die Selbstwirksamkeitserwartung und die Resilienz von Kindern

Wirkung von Golfsport auf die Selbstwirksamkeitserwartung und die Resilienz von Kindern

Schriften zur Sportwissenschaft, Band 143

Hamburg 2018, 208 Seiten
ISBN 978-3-8300-9912-3 (Print/eBook)

Golfsport, Heidelberger Kompetenztraining, Kinder, Progressive Muskelrelaxation, Psychische Gesundheit, Psychologie, Resilienz, Schulsport, Selbstwirksamkeitserwartung, Sportwissenschaft

Zum Inhalt

deutsch | english

Ist Golf eine Sportart, die die psychische Gesundheit von Kindern stärken kann?

Kinder sind durch biologische Veränderungen, Identitätsentwicklung, hohe schulische Anforderungen, die Entwicklung vom Kind zum Erwachsenen und soziale Konflikte einem hohen Stresslevel ausgesetzt. Zwar zählen Kinder zur gesündesten Altersgruppe, dennoch befinden sich in einer sensiblen Entwicklungsphase, die entscheidend für die Persönlichkeitsentwicklung und die Realisierung zukünftiger beruflicher Möglichkeiten ist. Zu selten nutzen Kinder die schützende Wirkung von Natur und Sport, um herausfordernde Lebensereignisse zu bewältigen. In Deutschland erreichen weniger als ein Drittel der Kinder die empfohlene Bewegungszeit von 90 min moderater Intensität täglich. Aufgrund der nachgewiesenen positiven Einflüsse von Sport und Bewegung, sollten junge Menschen ermutigt werden, ein langfristiges Interesse an Outdoor-Sportarten zu entwickeln, um eine hohe Lebensqualität bis ins Erwachsenenalter zu erreichen. Die Erhaltung und Förderung der psychischen Gesundheit ist ein wichtiger Baustein für die erfolgreiche Entwicklung und eine hohe Lebensqualität im Alter. Zwei der wichtigsten gesundheitsförderlichen Ressourcen sind die der Resilienz und der Selbstwirksamkeitserwartung. Durch die Kombination von Aktivität an der frischen Luft, einem geringen Verletzungsrisiko und den nachgewiesenen positiven Effekten auf die psychische Gesundheit von Erwachsenen, ist Golfen eine geeignete Sportart, die zur Verbesserung der Resilienz und Selbstwirksamkeitserwartung beitragen kann. Bislang fehlen empirische Untersuchungen, die die positive Wirkung von Golfen auf die Gesundheit von Kindern bestätigen. Deshalb wurde der Einfluss von Golfen auf die Resilienz und die Selbstwirksamkeitserwartung von Kindern in dieser Studie untersucht.

Link der Autorin

TU Chemnitz - Juniorprofessur Sportpädagogik - Dr. C. Schulze

    

Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben