Dissertation: Der Transfer von Lizenzfußballspielern und seine Versicherung

Der Transfer von Lizenzfußballspielern und seine Versicherung

Sportrecht in Forschung und Praxis, Band 26

Hamburg 2018, 316 Seiten
ISBN 978-3-8300-9802-7 (Print/eBook)

Allgemeines Zivilrecht, DFB, DFL, FIFA, Fußball, Fußballspieler, Hauptleistungspflichten, Lizenzfußballspieler, Lizenzspieler, Marktwertversicherung, Rechtsnatur, Spielertransfer, Spielertransfervertrag, Sportinvaliditätsversicherung, Sportrecht, Transfervertrag, UEFA, Versicherungsrecht

Zum Inhalt

Der Spielertransfer im Lizenzfußball hat enorme wirtschaftliche Bedeutung. Die Anzahl der transferierten Spieler steigt ständig und auch die Ablösesummen erreichen stetig neue Dimensionen. Erstaunlicherweise konnte die Verrechtlichung des Transfers mit dessen steigender wirtschaftlicher Bedeutung bislang nicht Schritt halten.

Das Werk beleuchtet das rechtliche Spielfeld des Lizenzspielertransfers, der in ein enges Korsett aus nationalen und internationalen verbandsrechtlichen Regelungen eingekleidet ist. Auch wenn der Lizenzspielertransfer seit Jahrzehnten im Wesentlichen reibungslos funktioniert, sind die Bestimmung der Rechtsnatur des Transfervertrages sowie der Hauptleistungspflichten für einige Folgefragen entscheidend. Damit befasst sich das Werk in einem ersten Schwerpunkt.

Hierauf aufbauend werden die Grundlagen der Lizenzspielerversicherung aufgezeigt. Da der Körper des Lizenzspielers sein Kapital ist, drängen sich – mit Wissen um die Verletzungsträchtigkeit – versicherungsrechtliche Fragen auf. Die gesetzliche Sozialversicherung bietet dabei nur eine unzureichende Absicherung und wird den Besonderheiten des Lizenzfußballs nicht gerecht. Deshalb stellt das Werk wichtige private Versicherungen auf den Prüfstand und befasst sich intensiv mit der Marktwertversicherung, welche das finanzielle Risiko von Lizenzvereinen bei dauerhafter Invalidität / Spielunfähigkeit ihrer Spieler absichert. Diese Nischenversicherung ist nicht nur für den Bilanzschutz der (zunehmend kapitalgesellschaftlich organisierten) Clubs essentiell, sondern wird beispielsweise auch im Fall einer schweren Verletzung zwischen einem frühzeitigen Transfervertragsschluss und dem tatsächlichen Vollzug des Transfers relevant. Abgerundet wird das Werk mit der Klärung weiterer versicherungsrechtlicher Einzelfragen, insbesondere mit Transferbezug.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben