Doktorarbeit: Menschliches Verhalten, Kapitalmarktanomalien und ihre Ausnutzung durch kombinierte Momentum- und Trendfolgestrategien

Menschliches Verhalten, Kapitalmarktanomalien und ihre Ausnutzung durch kombinierte Momentum- und Trendfolgestrategien

Eine empirische Analyse am internationalen Aktienmarkt

Finanzmanagement, Band 123

Hamburg 2017, 426 Seiten
ISBN 978-3-8300-9533-0 (Print/eBook)

Aktienmärkte, Aktienmarkt, Behavioral Finance, Empirische Kapitalmarktforschung, Finanzwirtschaft, Handelsstrategien, Internationale Aktienmärkte, Kapitalmarktanomalien, Kapitalmarkttheorie, Momentumstrategien, Trendfolgestrategien

Zum Inhalt

deutsch | english

Die Forschungsarbeit widmet sich der Thematik verhaltensorientierter Handelsstrategien zur Erzielung von Überrenditen am internationalen Aktienmarkt. Marktanomalien, die nicht im Einklang mit der neoklassischen Kapitalmarkttheorie stehen, bilden den primären Ansatzpunkt verhaltensorientierter Handelsstrategien. So zeigen diverse empirische Forschungsarbeiten u.a., dass Anhaltspunkte existieren, wonach sich zukünftige Kursentwicklungen verschiedenster Anlageklassen mit einer gewissen Zuverlässigkeit auf Basis historischer Kursdaten voraussagen lassen, es kommt demnach zu einer Autokorrelation von Renditen. Mithilfe empirischer Untersuchungen wird in dieser Forschungsarbeit verifiziert, inwiefern durch die Kombination von Momentum- und Trendfolgestrategien am internationalen Aktienmarkt anhand ausgewählter Länderindizes Überrenditen im Vergleich zu traditionellen B&H-Strategien erzielt werden können.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben