Dissertation: Figurationen der Galathea in Gottfried Kellers Novellenzyklus „Das Sinngedicht“

Figurationen der Galathea in Gottfried Kellers Novellenzyklus „Das Sinngedicht“

Studien zur Germanistik, Band 65

Hamburg 2016, 408 Seiten
ISBN 978-3-8300-9276-6

Das Sinngedicht, Galathea, Gender Studies, Germanistik, Gottfried Keller, Handelnde Frauenfiguren, Polyphemos, Pygmalion, Realismus, Starke Frauenfiguren, Typologie, Vergleichende Literaturwissenschaft, Zyklop

Zum Inhalt

Die Publikation ist der Untersuchung der Galathea-Figurationen in Gottfried Kellers Sinngedicht gewidmet. Es existieren keine ausführlichen Studien, in denen die Bedeutung Galatheas im Sinngedicht und die literarische Entwicklung bis zur Erscheinung des Werks Beachtung finden. Aufgrund dieser Lücke und angesichts der tragenden Funktion der Figur der Galathea im Sinngedicht gilt die besondere Aufmerksamkeit der vorliegenden Analyse diesem Thema. Diese Untersuchung ist den allesamt starken und handelnden, jedoch gleichzeitig mitfühlenden weiblichen Figuren, den Galatheen, gewidmet, die gegenüber ihren männlichen Pendants die führende und formende Rolle übernehmen.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben