Forschungsarbeit: Marketing in Rehabilitationseinrichtungen im deutschen Gesundheitswesen

Marketing in Rehabilitationseinrichtungen im deutschen Gesundheitswesen

Gesundheitsmanagement und Medizinökonomie, Band 43

Hamburg 2016, 78 Seiten
ISBN 978-3-8300-9062-5 (Print/eBook)

Rezension

[...] kann die vorliegende Schrift eine Hilfestellung für solche Praktiker im Reha-Sektor sein, welche noch keine Vorkenntnisse im Feld des Marketings für Gesundheitseinrichtungen aufweisen. Auch zur Lektüre für Studierende in den Gesundheitswissenschaften und in ökonomischen Fächern ist diese Publikation geeignet. [...]

Harald Christa, in:
socialnet Rezensionen, 20.12.2016

Gesundheitswesen, Health Care Marketing, Marketing, Marketing-Mix, Marketingstrategie, Marktanalyse, Rehabilitation, Rehabilitationseinrichtung, Rehabilitationsklinik, Unternehmensanalyse

Zum Inhalt

Im deutschen Gesundheitswesen herrscht ein von der Ökonomisierung ausgelöstes Wettbewerbsdenken, doch ist dies noch immer nicht allen bewusst. Steigende Ansprüche der Patienten, das selektive Kontrahieren und auch das vermehrte Angebot nicht-medizinischer Serviceleistungen werden künftig besonders bei der Wahl einer Rehabilitationseinrichtung eine herausgestellte Rolle spielen.

Stefan Wollschläger fokussiert in seinem Buch die Notwendigkeit einer marktorientierten Führung – das Marketing – in einem bisher von der Fachliteratur weniger berücksichtigten Bereich des deutschen Gesundheitswesens, den Rehabilitationseinrichtungen. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Erarbeitung eines strategischen Marketings bzw. als Produkt die Gewinnung von Marketingstrategien, an Hand derer sich die Rehabilitationseinrichtungen ausrichten können. Weiterhin führt der Autor aus, auf welche Art und Weise sich die erarbeiteten Marketingstrategien umsetzen lassen.

Hierbei stellt Stefan Wollschläger heraus, dass eine marktorientierte Unternehmensführung zum Ziel der optimalen Gestaltung von Kundenbeziehungen im Bereich der Rehabilitationseinrichtungen nicht trivial ist. Der Leistungserbringungsprozess ist hoch integrativ und die Leistung als solche hoch immateriell. Daher schlussfolgert er, dass die ganzheitliche Betrachtung des Marketings, von der Konzeption bis zur Durchführung marktbezogener Aktivitäten, als marktorientierte Unternehmensführung essentiell ist, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Der überaus interessante Vorzug des Buches liegt darin, dass Stefan Wollschläger die marketingtheoretischen Ausführungen in der ganzheitlichen Anwendung auf Rehabilitationseinrichtungen betrachtet, um damit sowohl für Wirtschafts- und Gesundheitswissenschaftler als auch Praktiker im Gesundheitswesen einen sehr guten praktischen Leitfaden zu bieten.

Der Autor hofft hierbei, dass sich das Terrain, auf das er sich begeben hat, den Erwartungen von Verantwortlichen für Rehabilitationseinrichtungen entspricht und insoweit diese oft als Neuland empfundene theoretische Auseinandersetzung bestätigt wird.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben