Dissertation: Offshore-Finanzrecht des Commonwealth Caribbean am Beispiel von Barbados

Offshore-Finanzrecht des Commonwealth Caribbean am Beispiel von Barbados

Schriften zum Bank- und Kapitalmarktrecht, Band 10

Hamburg 2016, 268 Seiten
ISBN 978-3-8300-9022-9 (Print/eBook)

Asset Protection, Barbados, Common Law, Commonwealth Caribbean, Finanzrecht, International Business Company, Internationales Privatrecht, Offshore-Finanzrecht, Rechtsvergleichung, Steueroasen, Stiftung, Trust

Zum Inhalt

Die Publikation über das Offshore-Finanzrecht am Beispiel von Barbados stellt eine grundlegende Studie zu einem wichtigen Thema der Globalisierung dar. Die Dissertation betrachtet ein auf den ersten Blick ungewöhnliches Thema an der Schnittstelle von Rechtsvergleichung und Globalisierung: das Offshore-Finanzrecht. Dahinter verbirgt sich eine komplexe Querschnittsmaterie, die auf dem Sachen-, Gesellschafts-, Bank- und Versicherungsrecht sowie auf dem Internationalen Privatrecht und Verfahrensrecht aufbaut. Das Offshore-Finanzrecht ist eine Form staatlicher Investitionsförderung durch Schaffung bestimmter Rahmenbedingungen. Es werden aber keine neuen Straßen, Flug- und Seehäfen gebaut, um ausländische Investoren anzuziehen, sondern die rechtlichen Rahmenbedingungen durch Schaffung spezifischer Rechtsprodukte verändert sowie steuerliche Anreize gesetzt. Diese Rechtsprodukte zeichnen sich durch hohe Flexibilität in der Typenbildung und Rechtswahl sowie durch strikten Datenschutz aus. Das Offshore-Finanzrecht ist ein international anerkanntes Rechtsgebiet, das vornehmlich in Offshore-Finanzplätzen gelehrt wird. In Deutschland ist es im Gegensatz zur Schweiz und zu Österreich noch weitgehend unbekannt, auch wenn sich Studien der Sache nach mit der Materie ausschnittsweise beschäftigen. Die Dissertation greift auf das Offshore-Finanzrecht aus juristischer bzw. rechtsvergleichender Sicht zu. Der Autor fokussiert sich dabei auf das Commonwealth Caribbean, d.h. die englischsprachige Karibik, deren Rechtsordnungen auf dem Common Law aufbauen. Innerhalb des Commonwealth Caribbean setzt die Dissertation einen weiteren Schwerpunk auf den Inselstaat Barbados. Die Dissertation befasst sich am Beispiel von Barbados mit den wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen des Offshore-Finanzrechts sowie dessen Aufbereitung, Analyse und Kritik im Allgemeinen und durch drei ausgewählte Rechtsinstitute im Besonderen: captive insurance, international trust und international business company.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben