Doktorarbeit: Die Governance der Makro-Regionalen Strategien im Ostsee- und Donauraum

Die Governance der Makro-Regionalen Strategien im Ostsee- und Donauraum

Eine Untersuchung der flexiblen Prozesse, funktionalen Strukturen und interagierenden Akteure mit besonderem Schwerpunkt auf die Wirkung des Instrumentes der territorialen Governance in den teilnehmenden deutschen Bundesländern

Schriften zu Mittel- und Osteuropa in der Europäischen Integration, Band 18

Hamburg 2016, 520 Seiten
ISBN 978-3-8300-8889-9

Deutsche Bundesländer, Europäische Union, Fördermittel der EU, Governance, Makro-Region, Mehrebenensystem, Politikwissenschaft, Strukturfonds

Zum Inhalt

deutsch | english

In dieser Studie wird die Governance der Makro-Regionalen Strategien (MRS) für den Ostsee- und Donauraum aufgezeigt. Hierfür bildet der Verfasser drei unterschiedliche Ebenen im Multi-Level Governance (MLG) System der EU ab und betrachtet dabei gleichzeitig die grundlegenden Governance-Dimensionen der flexiblen Prozesse (prozessualer Erklärungsfaktor), funktionalen Strukturen (struktureller Erklärungsfaktor) und interagierenden Akteure (akteurstheoretischer Erklärungsfaktor). Im Mittelpunkt steht die Beteiligung der deutschen Regionen im Ostsee- und Donauraum. Deutschland ist damit das einzige Land der Europäischen Union, welches an beiden MRS beteiligt ist.

Über den Autor

Johann-Jakob Wulf wurde 1983 in Rostock geboren. Nach einem Studium der Europäischen Kulturgeschichte in Augsburg konnte er an der Andrssy Universität Budapest sowohl seinen Masterabschluss erlangen als auch seine Promotion erfolgreich beenden. Johann-Jakob Wulf erhielt für die Arbeit an seiner Dissertation ein Promotionsstipendium der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Darüber hinaus ist er Gründer des Young Citizens Danube Network.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben