Dissertation: Die Vorbereitung von benachteiligten Jugendlichen auf Arbeit und Leben

Die Vorbereitung von benachteiligten Jugendlichen auf Arbeit und Leben

Eine Untersuchung an Werkreal- und Hauptschulen aus der Perspektive der Lehrerinnen und Lehrer in Baden-Württemberg

Studien zur Schulpädagogik, Band 77

Hamburg 2015, 516 Seiten
ISBN 978-3-8300-8658-1 (Print/eBook)

Arbeit, Benachteiligte, Berufsorientierung, Erziehungswissenschaft, Gemeinschaftsschule, Hauptschule, Jugendliche, Leben, Lebenswelt, Lebensweltbezogene Ansätze, Schüler, Schulpädagogik, Vorbereitung, Werkrealschule

Zum Inhalt

Die Schaffung eines fließenden Übergangs von der Schule in die Berufsausbildung und anschließend in den Beruf ist für Jugendliche von großer Bedeutung, damit sie ein erfolgreiches, eigenständiges und gelingendes Leben führen können. Dass dieser Übergang für Jugendliche mit höchstens Hauptschulabschluss problematischer geworden ist, zeigt die Situation für diese Gruppe auf dem Ausbildungsmarkt.

Das Ziel dieser Studie besteht darin, eine Momentaufnahme der Vorbereitung auf Arbeit und Leben bei Werkreal- und HauptschülerInnen aus der Perspektive der Lehrkräfte zu untersuchen. Es sollen Erkenntnisse über eine zeitgemäße, an den gesellschaftlichen Erfordernissen orientierte Vorbereitung auf Arbeit und Leben gewonnen werden. Die Untersuchung fokussiert die Frage, ob die Vorbereitung auf Arbeit und Leben in der Werkreal- und Hauptschule noch passfähig und zeitgemäß ist.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben