Dissertation: Als wär‘s kein Teil von mir – Vergessene Anerkennung Fremdplatzierter im ländlichen Raum

Als wär‘s kein Teil von mir – Vergessene Anerkennung Fremdplatzierter im ländlichen Raum

SOCIALIA – Studienreihe soziologische Forschungsergebnisse, Band 140

Hamburg 2015, 340 Seiten
ISBN 978-3-8300-8616-1 (Print/eBook)

Anerkennung, Autonomie, Biographieforschung, Deutungsmuster, Erlebnisbericht, Fremdplatzierung, ländlicher Räum, Philosophie, Psychologie, Schweiz, Soziologie, Verdingkind, Verdinglichung

Zum Inhalt

Die Studie knüpft an eine Nationalfondsstudie an, die Loretta Seglias und Marco Leuenberger über ehemalige Verdingkinder erarbeiteten. Dazu werden 26 von 270 narrativen und lebensweltlich-biographischen Interviews aufgegriffen und insbesondere die Bezüge zu Macht und Autonomie. Als Grundlage dient eine phänomenologische Machttheorie von Heinrich Popitz.

Die Studie hilft, besser zu verstehen, was ehemalige Verdingkinder an aktiven, bedrohlichen und autoritären Machtgefügen bzw. Erfahrungen erinnern. Dabei geht es nicht nur um konkrete Formen des Durchsetzungsvermögens, sondern vielmehr um individuelle Emanzipationsbestrebungen sowie die Dynamik bzw. das Wechselverhältnis von Autonomie und Macht.

Wo lassen sich welche Ansätze von Widerständigkeit erkennen? Wie ist es nach vielen schrecklichen Erlebnissen möglich, persönlich mehr Selbstbestimmung zu entwickeln und zu festigen?



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben