Forschungsarbeit: Eisen und Stahl im Fokus des Menschen

Eisen und Stahl im Fokus des Menschen

Ein umfassender Streifzug durch die Geschichte der Erzeugung, Verarbeitung und Verwendung von Eisen und Stahl

Schriften zur Ideen- und Wissenschaftsgeschichte, Band 16

Hamburg 2016, 552 Seiten
ISBN 978-3-8300-8559-1

Eisen, Eisenhütten, Erzeugung, Handwerksbetrieb, Industrielle Revolution, LD-Verfahren, Lebensbilder, Rennfeuer, Schmiede, Stahl, Stahlherstellung, Stahlimperium, Verarbeitung, Verwendung

Zum Inhalt

deutsch | english

Mit dem reich bebilderten Buch „Eisen und Stahl im Fokus des Menschen“ zeigt der Autor auf, dass die Bedeutung von Eisen und Stahl im Verlauf der Geschichte ungebrochen ist. In den nunmehr etwa 4.000 Jahren von der ersten Begegnung des Menschen mit dem Eisen bis zur heutigen massenhaften Erzeugung und Verwendung von Eisen und Stahl hat der Mensch immer wieder neue Verwendungszwecke für diese Werkstoffe gefunden.

Der Autor stellt heraus, dass die Werkstoffe Eisen und Stahl in alter Zeit, im Mittelalter, während der Industriellen Revolution und auch heute noch sowohl segensreich waren, aber auch durch die Entwicklung und Herstellung von mörderischen Waffen ein Fluch für die Menschheit sind.

Eisen und Stahl sorgen jedoch in unserem heutigen Alltag überwiegend für mehr Lebensqualität, lassen die Menschen bequem reisen und geben ihrem Leben Sicherheit. Stahl und Eisen sind altbewährt und machen das Leben des Menschen auch heute immer wieder leichter.

Wenn der Autor im Untertitel des Werkes von einem Streifzug durch die Geschichte der Erzeugung, Verarbeitung und Verwendung von Eisen und Stahl spricht, dann konzentrierte er sich wegen des umfangreich existierenden Materials auf folgende Schwerpunkte:

  • vom Rennfeuer bis zum LD-Verfahren,
  • das Schmieden - vom Spitzbarren bis zu tonnenschweren Schmiedestücken,
  • die Herstellung von Eisen-Gusserzeugnissen gestern und heute,
  • aus Handwerksbetrieben werden Stahlimperien,
  • der Mensch schafft faszinierende Projekte aus Eisen und Stahl,
  • zum Einzug der Wissenschaft in dieses Fachgebiet,
  • die Zukunft von Eisen und Stahl - die „Eisenzeit“ entwickelt sich mit rasanten Schritten vorwärts.

Hier stellt sich die Frage, wer die faszinierenden Projekte geschaffen und wer die Wissenschaft vorangetrieben hat. All jene Persönlichkeiten, ob Wissenschaftler, Praktiker oder Architekten, die zur Entwicklung der Erzeugung, Verarbeitung und Verwendung von Eisen und Stahl bedeutende Beiträge geliefert haben, werden in diesem Werk mit aussagekräftigen Lebensbildern gewürdigt.

Mit diesem Buch soll ein Plädoyer für Eisen und Stahl gesprochen werden und zwar nicht nur aus historischer Hinsicht. Stahl und Eisen bleiben auch in Zukunft die führenden Werkstoffe mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis und kein anderer Werkstoff hat Recyclingquoten von nahezu 50% bezogen auf die Primärproduktion aufzuweisen.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben