Doktorarbeit: Die kommunale Kreditaufnahme in Nordrhein-Westfalen

Die kommunale Kreditaufnahme in Nordrhein-Westfalen

Schriften zum Kommunalrecht, Band 1

Hamburg 2015, 284 Seiten
ISBN 978-3-8300-8197-5

Rezension

[...] Diese Studie leistet einen hilfreichen Beitrag zur Deckung des rechtswissenschaftlichen Nachholbedarfs auf dem Gebiet der kommunalen Kreditfinanzierung.

Kommunal-Kassen-Zeitschrift, KKZ, September 2015

Doppik, Haushaltsausgleich, Intergenerative Gerechtigkeit, Investitionskredit, Kameralistik, Kassenkredit, Kommunale Kreditaufnahme, Kommunaler Haushalt, Kommunalkredit, Kommunalrecht, Kommunalverschuldung, Kreditfinanzierung, Liquiditätskredit, Neues Kommunales Finanzmanagement, NKF, Öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungsrecht

Zum Inhalt

Obwohl täglich von kommunalen Schulden zu lesen ist, sind die Rechtsfragen kommunaler Kreditaufnahme bislang nur in Werken mit Handreichungscharakter behandelt worden. Nachdem vor einigen Jahren in Nordrhein-Westfalen und in einer Reihe weiterer Länder Formen der doppelten Buchführung eingeführt worden sind, ist das Thema der kommunalen Fremdfinanzierung nicht allein wegen seiner großen praktischen Bedeutung von Interesse. Es stellt sich die Frage, warum die maßgeblichen Vorschriften, die dem kameralistischen Rechnungssystem entstammen, nach der Einführung der doppelten Buchführung weitgehend unverändert fortgelten. Bei aller Bedeutung ökonomischer Aspekte handelt es sich gerade auch um ein rechtliches Thema.

Diese Studie leistet einen hilfreichen Beitrag zur Deckung des rechtswissenschaftlichen Nachholbedarfs auf dem Gebiet der kommunalen Kreditfinanzierung.

Kontakt



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben