Dissertation: Belastungs-Ressourcen-Balancen von steirischen Dauerpflegeeltern mit Pflegekindern aus anderen Kulturen

Belastungs-Ressourcen-Balancen von steirischen Dauerpflegeeltern mit Pflegekindern aus anderen Kulturen

Sozialpädagogik in Forschung und Praxis, Band 34

Hamburg 2014, 382 Seiten
ISBN 978-3-8300-7892-0 (Print/eBook)

Rezension

[...] Zwei zentrale Ergebnisse der vorliegenden Untersuchung sind [...] besonders relevant zu erwähnen: Der kulturelle Hintergrund der Pflegekinder wird weder von den pädagogischen Fachkräften noch von den Pflegeeltern im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention berücksichtigt. Darüber hinaus haben die Pflegeeltern mit Belastungen zu kämpfen, die vor allem aus der Organisation des Pflegekinderwesens und den strukturellen Rahmenbedingungen entstehen. Die Ergebnisse der Untersuchung weisen somit auf die Evidenz einer Reformierung der Organisation des Pflegekinderwesens hin.

NETZ Pflegekinder + Kindesschutz, 3/2014

Belastungs-Ressourcen-Balance, Dauerpflegefamilie, Empirische Studie, Ersatzfamilie, Explorative Studie, Interkulturelle Pflegeverhältnisse, Pflegeeltern, Pflegefamilie, Pflegekinder, Pflegekinder mit Migrationshintergrund, Qualitatives Forschungsdesign

Zum Inhalt

deutsch | english

In der von Österreich 1992 ratifizierten UN- Kinderrechtskonvention wird im Zusammenhang mit Pflegefamilien deutlich kommuniziert, dass die ethnische, religiöse, kulturelle und sprachliche Herkunft des Kindes gebührend zu berücksichtigen sei. Gleichwohl sind interkulturelle Pflegeverhältnisse in Österreich derzeit rar, was sich auch in der erziehungswissenschaftlichen Forschung widerspiegelt: Pflegekinder mit Migrationshintergrund sind ein noch unterbelichtetes Thema.

Daher setzt sich die Autorin mit diesem Gegenstand auseinander und analysiert die Belastungs-Ressourcen-Balancen von Pflegeeltern, welche ein Kind mit Wurzeln in einer anderen Kultur aufgenommen haben. Die Datengrundlage bilden qualitative Interviews mit Pflegemüttern von zwölf Pflegefamilien in der Steiermark, es handelt es sich mit Ausnahme einer Familie, die nicht berücksichtigt werden konnte, um eine Vollerhebung.

Aus dem empirischen Material werden verschiedene Einflüsse auf die Belastungs-Ressourcen-Balance der Pflegeeltern herausgearbeitet. Dabei zeigen sich sowohl im Zusammenhang mit dem kulturellen Hintergrund stehende, als auch davon unabhängige Einflussfaktoren. In der Auswertung des Datenmaterials wurden verschiedene Typen von Belastungs-Ressourcen-Balancen identifiziert, die das komplexe Wirkungsgefüge zwischen beiden Faktoren sichtbar machen.

Zwei zentrale Ergebnisse der vorliegenden Untersuchung sind neben diesen Belastungs-Ressourcen-Balancen besonders relevant zu erwähnen: der kulturelle Hintergrund der Pflegekinder wird weder von den pädagogischen Fachkräften noch von den Pflegeeltern im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention berücksichtigt. Darüber hinaus haben die Pflegeeltern mit Belastungen zu kämpfen, welche vor allem aus der Organisation des Pflegekinderwesens und den strukturellen Rahmenbedingungen entstehen. Die Ergebnisse der Untersuchung weisen somit auf die Evidenz einer Reformierung der Organisation des Pflegekinderwesens hin.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben