Sammelband: Signaling Identity through Discourse

Signaling Identity through Discourse

Cultural Impacts on the English Language

– in englischer Sprache –

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse, Band 205

Hamburg 2015, 154 Seiten
ISBN 978-3-8300-7817-3 (Print/eBook)

Anglistik, Diskurs, Englisch, Geschlechterrolle, Identität, Kultur, Medien, Medienwissenschaft, Sprachkontakt, Sprachwandel, Sprachwissenschaft, Werbung

Zum Inhalt

deutsch | english

Was haben Identität und Kultur mit Sprache zu tun? Wieviel Deutsch steckt im Pennsylvania Dutch der Amish in den USA? Welchen Einfluss hat die Wortwahl in Frauenzeitschriften auf das Englisch der Zielgruppe? Mögliche Antworten darauf bietet dieser Sammelband.

Die Beiträge befassen sich mit der Veränderung der englischen Sprache unter dem Einfluss verschiedenster kultureller und sozialer Diskurse. Unter anderem wird der Sprachgebrauch in US-amerikanischen Präsidentschaftswahlen hinsichtlich der Verwendung von metaphorischen Ausdrücken untersucht und analysiert, aber auch klassischere Themen wie der Orientalismus werden aufgegriffen und in einen modernen Kontext gestellt. So wird das Konstrukt der englischen Sprache hinsichtlich vieler interessanter Aspekte erforscht.

Auf den ersten Blick mögen diese Aspekte als „normal“ oder „nicht besonders“ bezeichnet werden, allerdings stellen sie bei genauerer Betrachtung faszinierende Phänomene dar, die einer sprachwissenschaftlichen Analyse bedürfen.

Dieser Sammelband ist das Ergebnis der Forschungsarbeit von Studierenden, die im Rahmen eines sprachwissenschaftlichen Masterseminars am Englischen Seminar der CAU zu Kiel die Variabilität der englischen Sprache analysiert haben.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben