Doktorarbeit: Kundenbindungsmanagement

Kundenbindungsmanagement

Ein länder- und branchenübergreifendes metaanalytisches Strukturgleichungsmodell (MASEM) zur Analyse der Determinanten von Kundenbindung

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 411

Hamburg 2014, 528 Seiten
ISBN 978-3-8300-7701-5

Beziehungsmarketing, Customer Relationship Management, Determinanten der Kundenbindung, Geschäftsbeziehung, Internationales Management, Kundenbeziehung, Kundenbeziehungsmanagament, Kundenbindung, Kundenzufriedenheit, Marketing, MASEM, Metaanalyse, Metaanalytisches Strukturgleichungsmodell, Strukturgleichungsmodell

Zum Inhalt

Die Bindung von Kunden an einen Anbieter sowie das Management von Geschäftsbeziehungen gelten als fundamentale Ressourcen für nachhaltige Wettbewerbsvorteile von Unternehmen und stellen wichtige marketingtheoretische Forschungsfelder dar. Insbesondere im Marketing und Vertrieb kann Kundenbindung daher als Kernaufgabe angesehen werden.

Zur Erreichung einer erfolgreichen Kundenbindung ist es allerdings von essentieller Bedeutung, zu wissen, welche Faktoren die Kundenbindung beeinflussen. Folglich hat das Forschungsfeld Kundenbindungsmanagement sowohl in der Unternehmenspraxis als auch in der wissenschaftlichen Literatur in den vergangenen Jahren bzw. Jahrzehnten einen enormen Bedeutungszuwachs erfahren. Dieser Bedeutungszuwachs führte allerdings auch dazu, dass in den einzelnen Studien differierende sowie zum Teil widersprüchliche Ergebnisse ermittelt wurden, die einen Erkenntnisgewinn hemmen.

Ziel der Doktorarbeit von Herrn Dr. Fabian Lehnert, die er am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Außenhandel und Internationales Management, verfasst hat, ist es daher, ein besseres Verständnis dieses zentralen Forschungsfeldes, des Kundenbindungsmanagements, zu erlangen. Hinsichtlich der Antezedenzien und Konsequenzen der Kundenbindung soll länder- und branchenübergreifende Konvergenz erzielt sowie länder- und branchenspezifische Divergenz der Erkenntnisse herausgestellt werden. Auf Grund der bereits bestehenden Einzeluntersuchungen zu dieser Thematik wurde ein sekundäranalytisches Forschungsdesign gewählt und auf eine noch sehr junge und innovative Forschungsmethode, das Meta-analytic Structural Equation Modeling (MASEM), zurückgegriffen.

Kontakt



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben