Doktorarbeit: Sustainable Real Estate – Konzeption eines nachhaltigen und betrieblichen Immobilienmanagements

Sustainable Real Estate – Konzeption eines nachhaltigen und betrieblichen Immobilienmanagements

Nachhaltigkeits-Management – Studien zur nachhaltigen Unternehmensführung, Band 14

Hamburg 2014, 486 Seiten
ISBN 978-3-8300-7533-2

Corporate Real Estate Management, Corporate Social Responsibility, Energieverbrauch, Facility Management, Immobilienmanagement, Immobilienökonomie, Integriertes Management, Nachhaltiges Bauen, Nachhaltige Unternehmensführung, Nachhaltigkeit, Shareholder Value, Systemtheorie, Umweltmanagement, Viable System Model

Zum Inhalt

Immobilien besitzen oft einen großen Anteil am betrieblichen Anlagevermögen von Unternehmen, auch wenn der aktuelle Buchwert meist deutlich unter dem aktuellen Marktwert liegt. Der infolge von Abschreibungen und inflationären Entwicklungen niedrige Buchwertansatz in den Bilanzen der Unternehmen ist die Hauptursache für die mangelnde Kenntnis über den tatsächlichen Wert und die Bedeutung des betrieblichen Immobilienvermögens. Neben der rein ökonomischen Bedeutung sind Immobilien darüber hinaus aus ökologischer Sicht besonders relevant. Die Einflüsse durch Gebäude auf die Umwelt sind infolge von Ressourceninanspruchnahme und Umweltbelastung, besonders durch den hohen Energieverbrauch von Immobilien, erheblich.

Das Buch thematisiert das nachhaltige und betriebliche Immobilienmanagement. Für die Umsetzung des Leitbildes einer nachhaltigen Entwicklung müssen betriebliche Ziele, Strategien und Maßnahmen entwickelt werden, welche die Definition von Nachhaltigkeit mit konkreten Inhalten füllt. Es wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, der das nachhaltige Immobilienmanagement als eine unternehmensstrategische Aufgabe versteht und die unterschiedlichen Unternehmensbereiche integriert. Das nachhaltige Immobilienmanagement soll im Sinne eines systemtheoretischen Managementverständnisses als Bestandteil des strategischen Managements zur Anpassung an sich verändernde Umweltzustände verstanden werden. Hier knüpft das Buch an die Disziplin des Corporate Real Estate Managements an. Das durch den Immobilienbestand gebundene Kapital wird aus Mangel am betriebswirtschaftlichen Blickwinkel oftmals nicht entsprechend verzinst und stellt somit einen „hidden value“ für die Shareholder des Unternehmens dar.

Im Rahmen des Buches wird dargelegt, dass eine Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in das betriebliche Immobilienmanagement eine notwendige Voraussetzung für Unternehmenswertsteigerungen darstellt. Es wird gezeigt, dass eine Unternehmenswertsteigerung bzw. eine Steigerung des Shareholder Values von Nachhaltigkeitsaspekten im Immobilienmanagement abhängt. Dies impliziert den Grundgedanken der nachhaltigen Entwicklung, die Integration von ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten im Unternehmen und die Überwindung des vermeintlichen Konflikts zwischen ökonomischen und ökologischen bzw. sozialen Zielen im unternehmerischen Zielsystem.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben