Forschungsarbeit: Das archaische Ephesos im Spiegel der literarischen Überlieferung

Das archaische Ephesos im Spiegel der literarischen Überlieferung

Studien zur Geschichtsforschung des Altertums, Band 27

Hamburg 2013, 100 Seiten
ISBN 978-3-8300-7497-7 (Print/eBook)

Rezension

[...] il volume rappresenta un gradito contributo agli studi su Efeso. Nel panorama generale della ricerca sulla città ionica, che si è finora concentrata, comprensibilmente, sulle numerose e significative testimonianze di epoca imperiale, l’opera riporta l’attenzione su un periodo della storia cittadina generalmente trascurato.

Con la sua raccolta completa delle fonti letterarie rilevanti, integrata dai riferimenti alle ricerche archeologiche e topografiche austriache sulla città arcaica, essa costituisce inoltre uno strumento utile per chi volesse approfondire alcuni aspetti della storia di Efeso o dell’area ionica in quest’epoca.

Annalisa Calapà, in:
Bonner Jahrbücher, Band 213, 2013

Alte Geschichte, Altertum, Antike, Archaik, Archaische Zeit, Ephesos, Frühgeschichte, Griechische Geschichte, Kleinasien, Stadtgeschichte

Zum Inhalt

deutsch | english

Ephesos war eine der bedeutendsten Städte der Antike, ein politisches, wirtschaftliches, kulturelles und religiöses Zentrum ersten Ranges, das einen enormen Beitrag zur Kultur- und Geistesgeschichte der griechisch-römischen Welt geleistet hat. Die Frühgeschichte von Ephesos ist allerdings nur schwer greifbar. In diesem Buch wird erstmals der Versuch unternommen, das Schicksal der Stadt im Zeitraum von der sog. „Ionischen Wanderung“ (11./10. Jh. v. Chr.) bis zum Ende der Perserkriege (479 v. Chr.) auf der Grundlage der überlieferten antiken literarischen Quellen zumindest in Grundzügen zu rekonstruieren. Die konzise Darstellung richtet sich nicht nur an Althistoriker, sondern auch an Archäologen, Philologen, Philosophen, Kulturhistoriker, Religionswissenschaftler und alle an der Frühgeschichte von Ephesos Interessierten. Alle relevanten Quellentexte werden nicht nur in vollem Umfang zitiert, sondern auch neu ins Deutsche übersetzt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben