Doktorarbeit: Kündigung wegen Minder- und Schlechtleistung

Kündigung wegen Minder- und Schlechtleistung

Eine Analyse der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts mit praktischen Darlegungen

Schriftenreihe arbeitsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 199

Hamburg 2013, 238 Seiten
ISBN 978-3-8300-7467-0

Arbeitsvertragsgesetz, Beweislast, Durchschnittsleistung, Kündigung, Leistungspflicht des Arbeitnehmers, Lernpflicht des Arbeitnehmers, Low Performer, Massenproduktion, Minder- und Schlechtleistung, Zielvereinbarung

Zum Inhalt

Minder- oder Schlechtleistungen von Arbeitnehmern sind in der Arbeitswelt allgegenwärtig. Ein Blick in die Praxis zeigt hingegen, dass der Umgang der Arbeitsgerichte mit dieser Problematik – insbesondere auf Seiten des Arbeitgebers – häufig zu unbefriedigenden Ergebnissen führt. Vor diesem Hintergrund setzt sich die Autorin in ihrer Studie schwerpunktmäßig mit der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes zu diesem Thema auseinander. Daneben zeigt sie die praktischen Schwierigkeiten des Arbeitgebers, eine Minder- oder Schlechtleistung darzulegen, in anschaulicher Weise auf und regt insoweit eine Änderung der geltenden Rechtsprechungsgrundsätze an.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben